VW News & Auto News von meinGOLF.de

Unsere MeinGolf.de VW Golf News widmen sich dem Wolfsburger Erfolgsmodell. Bereits über 30 Millionen Exemplare liefen seit 1974 vom Band. Damit gehört der Golf zu den meistgebauten Autos weltweit. Seit 2013 wird der Golf bereits in der siebten Generation produziert. Doch warum ist der Golf so beständig und erfolgreich? Etwa weil man nur schwer sagen kann wer hinter dem Lenkrad sitzt? Denn in einem neuen Golf gibt es auch immer die neusten technischen Entwicklungen im Automobilbereich. So fließen auch immer Elemente der Oberklasse in den kompakten Wolfsburger mit ein. Ist genau das das Ergebnis des Erfolgs? Ein Erfolgsrezept ist sicherlich, dass man einen Golf keiner Klasse zuordnen kann: Vom Arzt bis zum Azubi kann man jeden hinter dem Lenkrad finden.

Auf dem aktuellen Stand bleiben

Die VW Golf News liefern die neusten Entwicklungen und Neuerungen rund um den Golf. Gibt es eine neue Modelreihe? Ein Facelift? Neue Motorisierung? Hier in den News erfahrt ihr mehr dazu.

Die Erfolgsgeschichte des VW Golf

Nicht nur über aktuelle Fahrzeuge wird in den VW Golf News berichtet, auch die älteren Modelle, die teilweise schon Klassiker sind, kommen hier nicht zu kurz. Der VW Golf galt 1974 als Nachfolger des legendären Käfer, außerdem setzte der angeschlagene VW Konzern seine ganze Hoffnung in den Erfolg des Golf I. Dies gelang, er überzeugte von Beginn an mit hohem Nutzwert und Wirtschaftlichkeit, so setzte der Golf I in der Kompaktklasse neue Maßstäbe. Bereits zwei Jahre nach Produktionsstart ging der einmillionste Golf vom Band. 1975 erweiterte Volkswagen die Produktpalette mit dem Golf GTI, der so gut ankam, dass bereits im ersten Jahr 50 000 Exemplare verkauft wurden. 1976 wurde dann der Grundstein für die modernen TDI gelegt, eine Dieselvariante des Golfs kam auf den Markt. Diese konnte durch einen niedrigen Verbrauch und hohe Zuverlässigkeit punkten. Von 1974 bis 1983 wurden unglaubliche 6 Millionen Einser Golf gebaut.

Der Blick über den Tellerrand lohnt sich

Die MeinGolf.de.de News beschäftigen sich auch mit anderen Fahrzeugen der Kompaktklasse. Von der Konzerninternen Konkurrenz bis hin zu Exoten der Klasse, wir stellen euch die verschiedenen Fahrzeuge der Golfklasse vor. Es lohnt sich immer zu wissen was die Konkurrenz macht, auch wenn man eingefleischter Golffanatiker ist und man nie ein anderes Auto kaufen würde. Selbst wenn man nur wissen möchte, vor wem man an der Ampel Respekt haben sollte, oder für welche Autos es sich lohnt auf der Autobahn auch mal auf die linke Spur zu wechseln. Auch um die Vorzüge des Golfs aufzuzeigen zu können lohnt sich der Blick zur Konkurrenz. Für alle anderen lohnt sich der Vergleich: Welche Alternativen gibt es? Preislich, optisch und technisch gesehen. In den MeinGolf.de News werden vergleichbare Modelle vorgestellt und der Vergleich zum Golf gezogen. Jeder kann sich hier sein Bild machen.
Dauerläufer Golf 2:
Von 1983 bis 1992 wurde dann das Nachfolgermodell Golf II vorgestellt. Besonders der Rallye Golf machte mit seinen 160 PS auf sich aufmerksam. Insgesamt liefen 6,3 Millionen Zweier Golf vom Band. Noch heute sind rund eine Million Fahrzeuge des Dauerläufers in Deutschland zugelassen. Ein Grund mehr, warum sich die VW Golf News auch mit älteren Modellen beschäftigen.
Golf III mit zahlreichen Varianten:
Seit dem Jahr 1991 setzt der Golf III die Erfolgsgeschichte seiner Vorgänger fort. Mit den Modellen VR6, syncro, Variant, TDI, Cabrio wurde die Modellpallette in der dritten Generation nochmal breiter aufgestellt. Ein Paukenschlag war sicherlich der VR6 mit seinem Sechszylinder und 174 PS mischte er die Kompaktklasse auf. Mit dem Golf 3 Variant schloss Volkswagen nun endlich die Lücke zur Konkurrenz in der Kombiklasse. Der Verkaufsrenner der Reihe wurde aber allerdings der 1993 eingeführte TDI, er war der erste Turbodiesel seiner Klasse. Bis zum erneuten Modellwechsel 1997 wurden über 4,8 Millionen Fahrzeuge gebaut.
Golf IV bringt Qualität und Luxus in die Kompaktklasse
Bei der vierten Generation stand Luxus und Qualität im Vordergrund. Dies hatte viele Neurungen für die Kompaktklasse zur Folge. Dadurch sagte man dem Golf damals Audi- Qualitäten nach. Das Highlight der Modellreihe auf der Überholspur: Der Golf R32 mit atemberaubenden 241 PS. Insgesamt 4,1 Millionen Exemplare des Golf IV verließen die VW-Fertigungshallen.
Golf V: Mythos GTI ist zurück
Der Golf V hatte 2003 einen holprigen Start, trotz dass er von Anfang an technisch als auch mit seiner Qualität überzeugen konnte. 2005 kehrte Volkswagen zur alten GTI-Tradition zurück und stellte den Golf V GTI vor. Er lässt den Mythos GTI in Wolfsburg wieder aufleben: 235 km/h Spitze, 0 auf 100 km/h in 7,3 Sekunden. Außerdem gibt es seit der Fünfer Reihe einen Golf für Menschen mit erhöhtem Platzbedarf: Mit dem GolfPlus wurden noch mehr potenzielle Kunden gewonnen. 2007 feierte Volkswagen dann die Fertigung des 25-millionsten Golf.
Golf VI
Seit August 2008 läuft die Produktion des Nachfolgers Golf VI in Wolfsburg. Besonders technisch hat diese Modellreihe deutlich zugelegt. Bis 2012 wurden rund 3 Mio. Exemplare der 6er Reihe gebaut
Golf VII: Kompaktklasse auf neuem Level
In der siebten Generation, wurde einiges anders. Mehr Platz aber trotzdem lichter. Außerdem bietet der Golf VII mehr Ausstattung als seine Vorgänger, besonders elektronisch. Unter der Motorhaube gibt es bei dem Siebener nur noch Turbomotoren. Mit dem Golf R wurde der stärkste Golf aller Zeiten vorgestellt, satte 300 PS liefert der Wolfsburger. Aber auch der GTI der 7er Reihe ist mit 230 PS stärker denn je.

Diese Geschichte macht den Erfolg des Wolfsburgers aus. Der Golf ist mehr als nu ein Auto er ist ein Mythos! Genau deshalb bekommt er mit den VW Golf News einen eigenen Blog