Mehr Dröhnung für die Vorderachse: Der Golf 7 GTI Clubsport von Speed-Buster

In Wolfsburg herrscht seit einiger Zeit fleißiges Lückenstopfen: Mit dem Golf 7 GTI Clubsport hat man nicht nur ein Pendant zum gleichstarken Seat Leon Cupra 265 auf den Weg gebracht. Für echte Ringprofis bietet VW seinen Gefolgsleuten auch die S-Version mit 310 PS an. Die Spitze bildet hier jedoch ein anderer Leistungstreiber…

Per Chiptuning zu 326 Pferden

Es gelingt in der Tat nicht jedem Hersteller, seine sportlichen Fronttriebler auf den oberen Rängen zu platzieren. So wie es die Konkurrenz von Renault oder auch hausintern Seat praktiziert, will nun auch der Golf in Sachen GTI neue Ausbaustufen für sich behaupten. Mit dem Golf 7 GTI Clubsport gehen die Wolfsburger daher den Weg, die bisherige Lücke zum Golf R zu schließen.

Optisch Serie, technisch aber klar aufgewertet: Der Golf 7 GTI Clubsport von Tuner Speed-Buster hat bis zu 326 PS im Angebot.
Optisch Serie, technisch aber klar aufgewertet: Der Golf 7 GTI Clubsport von Tuner Speed-Buster hat bis zu 326 PS im Angebot.

Zunächst durfte der GTI Performance mit 230 PS einen kleinen Sprung nach vorn wagen. Der hier im Fokus stehende Golf 7 GTI Clubsport bringt schon immerhin 265 PS und ein nicht zu unterschätzendes Tuningpotenzial mit sich. Ein dichtes Rennen liefern sich dagegen noch der Clubsport S (310 PS) sowie der allradgetriebene Golf R mit 300 PS, der dank des 4Motion aber deutlich besser vom Fleck kommt.

Markante Exterieurelemente im Vergleich zum Serien-GTI: Als Golf 7 GTI Clubsport sind sowohl die Felgen wie auch der überarbeitete Dachkantenspoiler ein Highlight.
Markante Exterieurelemente im Vergleich zum Serien-GTI: Als Golf 7 GTI Clubsport sind sowohl die Felgen als auch der überarbeitete Dachkantenspoiler ein Highlight.

Vom besagten Potenzial der Leistungsausbeute profitiert unter Regie von Tuner Speed-Buster vor allem der Golf 7 GTI Clubsport. Sein 2.0 TSI-Aggregat bringen die Jungs aus Sinzig von bislang 265 auf sagenhafte 326 PS. Derweil klettert auch das serienmäßige Drehmoment von 350 Nm um stolze 65 Zähler. Der Sprint auf Tempo 100 gelang dem Golf bisher in 6,3 Sekunden. Mit dem Tuningpaket von Speed-Buster sollte sich dieser Wert nun glatt auf sechs Sekunden abgerundet haben.

vw-golf-7-gti-clubsport-speed-buster-03

Overboost des Golf 7 GTI Clubsport bleibt erhalten

Das Setup des Golf 7 GTI Clubsport handhabt der Tuner indes relativ simpel: Die Multikanal-Chiptuningbox klemmt sich zwischen Motor und Steuergerät des Wolfsburgers, wo die spezifischen Parameter neu interpretiert und an das Triebwerk weitergereicht werden. Umgekehrt liest die Box auch die Sensordaten des Motors aus, um Schutzmechanismen und Maßnahmen durch das Steuergerät beizubehalten.

Darüber hinaus sorgen die abgeänderten Steuerungsparameter laut Aussage von Speed-Buster auch für mehr Effizienz im laufenden Betrieb: Der Golf 7 GTI Clubsport soll letztendlich also etwas sparsamer unterwegs sein. Für alle Sorgenkinder ist obendrein auch eine zweijährige Garantie für den TSI inklusive. Und wer sich um den Overboost sorgen sollte: Die kurzzeitige Anhebung des Ladedrucks ist auch mit Chiptuning weiterhin möglich. Welche Leistungsspitze unterm Strich erreicht wird, erwähnt man jedoch nicht explizit.

Fotos: Speed-Buster

Philip Hünteler

ist leitender Redakteur des Online-Automagazins Tuning-Stories.de, zudem schreibt er lebhafte Reportagen und Testberichte für AUTOTUNING.DE. Sein Herz schlägt vor allem für Fabrikate von Audi, BMW und Porsche.

Kommentieren