Powerkombi im Tiefflug – der Golf 7 R Variant von Wetterauer

0

Ein Spagat bei Tuningvorhaben ist nach wie vor das Setzen von Prioritäten: Mehr exotisches Dasein oder doch im Einklang mit Alltagsbedürfnissen? Wen die nicht ganz so sportliche Bauform weniger stört, greift auch hier gerne zum Kombigefährt. Beispielsweise bietet sich für die Zwecke ein Golf 7 R Variant an, der erst kürzlich von Tuner Wetterauer in die Mangel genommen wurde.

Ein echter Tiefflieger: Der Golf 7 R Variant von Wetterauer bekommt neue Pferde in den Stall gestellt.

Ein echter Tiefflieger: Der Golf 7 R Variant von Wetterauer bekommt neue Pferde in den Stall gestellt.

Dabei legten die Jungs aus dem rheinischen Koblenz nicht allein Wert auf Leistungsausbeute, sondern nahmen sich auch der Optik des Volkswagen an. Vom etwas lang geratenen Radstand einmal abgesehen, birgt auch ein Powerkombi wie der Golf 7 R Variant Laune am Tuning.

Der ganze Stolz: Mit bis zu 400 PS wird der 2.0-TSI-Motor des Golf 7 R Variant ordentlich gefordert.

Der ganze Stolz: Mit bis zu 400 PS wird der 2.0-TSI-Motor des Golf 7 R Variant ordentlich gefordert.

Powerplus für den Golf 7 R Variant in 3 Stufen

Ab Werk darf der Golfianer bereits nicht klagen: Sein 2-Liter-Triebwerk werkelt mit 300 Pferdchen und 380 Nm Drehmoment schon ordentlich am Vortrieb. Das Konzern-Topmodell in dieser Klasse flitzt so in 5,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Gepaart mit serienmäßigem 4motion-Antrieb und einem 6-Stufen-DSG ist Fahrspaß an dieser Stelle vorprogrammiert.

vw-golf-7-r-variant-wetterauer-05

Doch das sollte für Tuner Wetterauer nicht das Ende der Fahnenstange darstellen: In erster Instanz pusht man den Golf 7 R Variant hier auf neue Werte von 340 PS und 440 Nm Drehmoment. Das dürfte genügen, um den Ampelstart unterhalb der 5-Sekunden-Marke anzusetzen. Kostenpunkt an dieser Stelle: Geschmeidige 949 Euro.

vw-golf-7-r-variant-wetterauer-01

Bezeichnet als Stage II, kommt eine nächste Ausbaustufe der Leistung zum Tragen: Nebst der Softwareoptimierung greift Wetterauer dafür auf einen neuen Sportluftfilter zurück. Ergo werden für den Golf 7 R Variant bis zu 380 Pferde beziehungsweise 470 Nm an maximalem Drehmoment bereitgestellt. Der Kunde kann sich dieses Vergnügen zu einem Preis von 1.549 Euro sichern.

vw-golf-7-r-variant-wetterauer-07

Wenn es noch etwas mehr an Powerplus sein darf, bietet sich darüber hinaus die Speerspitze mit ihren 400 PS bei 510 Nm an. Diese glänzt indes nicht nur durch eine elektronische Optimierung samt Sportluftfilter. Für die Realisierung wurden beim Golf 7 R Variant eine Downpipe mit Sportkatalysator sowie eine neue Edelstahl-Abgasanlage verbaut. Zur Sprintzeit äußert sich der Tuner zwar nicht, man wird sich aber in schätzungsweise 4,5 Sekunden auf 100 Km/h bewegen können. Der Preis: 3.548 Euro.

vw-golf-7-r-variant-wetterauer-06

Auch das entsprechende Fahrwerk darf nicht fehlen

Selbst wenn man beim Golf 7 R Variant keine neuen Sphären erreicht, so klingt die Ausbeute zumindest mal verlockend. Was bei diesem Projekt leider nicht zur Sprache kommt: Eine An- beziehungsweise Aufhebung der regulierten Vmax von 250 Km/h. Zum vollendeten Fahrvergnügen gehört allerdings nicht nur Powerplay, sondern auch die Standhaftigkeit des Fahrzeugs.

vw-golf-7-r-variant-wetterauer-03

Um stets mit dem Asphalt in Kontakt zu bleiben, gönnt man dem Golf 7 R Variant eine sportive 235/30er-Bereifung mit 20-Zoll-LV1-Rädern von mbDESIGN. Diese verschwinden in den von SRS-Tec-Kotflügeln geprägten Radhäusern. Für eine adäquate Spurlage gibt es zudem ein KW Gewindefahrwerk der Variante 3, welches zusätzlich über KW-Clubsport-Domlager verfügt. Entsprechend erfährt der Kombi auch eine sichtbare Tieferlegung seiner Karosserie.

Fotos: Wetterauer

About author

Philip Hünteler

Philip Hünteler

ist leitender Redakteur des Online-Automagazins Tuning-Stories.de, zudem schreibt er lebhafte Reportagen und Testberichte für AUTOTUNING.DE. Sein Herz schlägt vor allem für Fabrikate von Audi, BMW und Porsche.

No comments