VW Golf 1 Turbo mit Zauberkräften – DMK Motoring verleiht dem Klassiker 815 PS

Sowas hört man doch immer wieder gerne: Ein in weiten Teilen beinahe totgesagtes Automobil, was gelegentlich nochmal zu ganz neuen Kräften findet. Sämtliche Exemplare seiner Baureihe haben mittlerweile deutlich über 30 Jahre auf dem Buckel: Die Rede ist natürlich vom Golf 1. Doch hierbei handelt es sich nicht um irgendeinen – es geht um den VW Golf 1 Turbo mit Performance-Plus von DMK Motoring.

Mit DMK Motoring zu neuer Leistung: Der VW Golf 1 Turbo mit mächtigem Umbau.
Mit DMK Motoring zu neuer Leistung: Der VW Golf 1 Turbo mit mächtigem Umbau.

Grandioser Turboumbau im Ur-Golf

Wenn sich Tuner bei einem solchen Gefährt ans Werk machen, bleibt es selten bei einem 0815-Projekt. So rar wie sich der erste Golf seiner Baureihe mittlerweile gemacht hat, durfte es im Falle des VW Golf 1 Turbo natürlich alles andere als konventionell zugehen. Das Team von DMK Motoring hat sich aber wohl nicht nur deshalb darauf verständigt, ordentlich an der Leistungsschraube zu drehen.

Bis an die Leistungsgrenze: Auf dem Prüfstand durfte der VW Golf 1 Turbo seine 815 Pferde zum Besten geben.
Bis an die Leistungsgrenze: Auf dem Prüfstand durfte der VW Golf 1 Turbo seine 815 Pferde zum Besten geben.

Als Herzstück musste für dieses Vorhaben ein 2.0-Liter 16V-Triebwerk herhalten, welches jedoch nie in Serie beim Golf 1 verbaut wurde. Das Potenzial dieses Aggregats zeigt sich aber spätestens, wenn man dieses gut erhaltene Exemplar zum VW Golf 1 Turbo umfunktioniert. Am Fronttriebler aus dem Jahre 1982 werden von nun an brutale 815 PS bereitgestellt.

Der VW Golf 1 Turbo auf dem Prüfstand

Wo manch einer gerne auch von einem „Sleeper“ spricht, lässt DMK Motoring lieber echte Zahlen sprechen. Nach erfolgter Umrüstung auf die durchaus beachtliche Leistungsentfaltung ging es für den VW Golf 1 Turbo abschließend auf den Prüfstand. Hierzu durfte kein Geringerer herhalten als der hauseigene Dynojet von BBM Motorsport im Münsterland.

Mit einer Skala bis zu 2.000 PS, maximal messbaren 320 Km/h sowie einem hinreichend großen Lüfter für die Kühlung des VW Golf 1 Turbo, durfte der Wolfsburger final seine Errungenschaft an Performance unter Beweis stellen.

Fotos: BBM Motorsport

Philip Hünteler

ist leitender Redakteur des Online-Automagazins Tuning-Stories.de, zudem schreibt er lebhafte Reportagen und Testberichte für AUTOTUNING.DE. Sein Herz schlägt vor allem für Fabrikate von Audi, BMW und Porsche.

Kommentieren