Schließanlage völlig hinüber??

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Schließanlage völlig hinüber??

      Hey Ihr alle :)
      Hoffentlich gibts das Thema SO nicht schon hier (wobei's evtl. auch hilfreich wäre ;) ). Sorry vorab also schonmal. Ich habs nicht finden können.
      Also zum Thema:
      Bei meinem Golf muckt die Schließanlage mächtig.
      Es fing damit an, dass die Türbeleuchtung nicht mehr funktionierte. Zumindest war das Detail, was mir zuerst aufgefallen ist. Grad jetzt zum Sommer hin hab ich dann bemerkt, dass mit dem Schlüssel im Schloss nicht mehr die Fuktion möglich ist, alle Fenster aufzumachen. Soweit so gut... Da habe ich dann herausgefunden, dass es sehr wahrscheinlich am Türkontaktschalter (hieß er noch gleich so?! Man sieht - ich bin "Experte" :-D) liegt.
      Teilchen also besorgt, von jemandem gemäß Anleitung einbauen lassen, der auch soweit fähig ist für solche Dinge. Probleme waren damit aber leider nicht behoben. Inzwischen habe ich das Problem, dass ich manchmal die Tür gar nicht mehr zu bekomme oder aber beim schließen (!!!) die Alarmanlage los geht.
      Heute der Super-GAU!! Parkplatz vom Supermarkt, ausgestiegen, will zumachen - Alarmanlage. Schnell wieder auf. Tür nochmal auf gemacht, Funkschlüssel nochmal zum Aufmachen gedrückt (unglaublich, aber das half manchmal - oder auch einbildung :-D) , Tür wieder zu. NIX geht mehr. Kein schließen mehr, nicht mal ein Laut, dass es "versucht" wird. Beim "auf" drücken allerdings das gewöhnte Geräusch beim öffnen. Soviel erstmal zum Thema Supermarktbesuch :D
      Was aber nun - haha - an ist, ist sämtliche Beleuchtung. Selbst die Lampe an der Fahrertür, die ja die ganze Zeit nicht ging. Praktischerweise hab ich ne Garage. Bis auf die Leuchten in der Tür hab ich nun alle ausgeschaltet per Hand.
      Aber nu steh ich da....... Hat jemand eine Idee??? Normal ist das nicht, oder? :D
      Ich fürchte, es gibt nur zwei Möglichkeiten - entweder eine noch unentdeckte Kleinigkeit oder es wird sauteuer... :-((

    • Mach mal die Gummidurchführung der Kabel zwischen Fahrertür und A-Säule weg, einfach zur Seite drücken und check ob alle Kabel OK sind. Mach diese Gummitülle aber auf beiden Seiten weg, Tür und Säule sodass du sie hin und her drücken kannst, manchmal siehts nämlich ok aus und dann ist doch ein Kabel ab. Viel Erfolg

    • DAS klingt schon mal (selbst für mich ;) ) einfach - wenn ich auch besser meine "Experten" hier gucken lasse. Die bisher scheinbar nicht wussten, wo sie überall mal gucken müssen. Vielleicht ists das ja schon....
      Ansonsten nehm ich auch noch gerne weitere Tipps, wo man da nach nem Fehler suchen kann.
      Muchas gracias!! :)

    • Kleine Frage noch... einer meiner "Experten" war grad da und meinte, er müsste raus finden, wo das ZV-Steuergerät ist.
      Weiß das jemand? (Kann das sein, dass ich blöde Fragen stelle? ;) )

    • Kann das sein, dass ich blöde Fragen stelle?
      Es gibt keine blöden Fragen sondern nur blöde Antworten.

      Das Komfortsteuergerät sitzt unter der unteren Lenkradverkleidung. Direkt neben der Lernksäule.

      Wenn dein Fahrzeug el Fensterheber besitzt gehören zu dem System noch weitere Steuergeräte. Die sogenanten Türsteuergeräte. Die sitzen in jeder Tür am Fensterhebermotor. Komfort und Türsteuergerät sind via Bustechnik miteinander vernetzt.

      Gruß nightmare

    • Okay, vielen lieben Dank!! :)
      Das gebe ich dann mal so weiter. Mein Kumpel meinte nämlich, was er so innerhalb von ein paar Minuten auf die Schnelle checken konnte, dass eigentlich alles funktioniert, nur nicht ganz wie es soll - um es mal in meinen Worten wiederzugeben :D Und dass es entspechend wohl am Steuergerät liegen muss.

    • Hi Leute, ich hab auch dieses Problem mit meinen Türen,
      zuerst war´s nur bei der Fahrertür, jetzt auch bei der Beifahrertür.

      Also beim öffnen der Fahrertür geht die Innenbeleuchtung nur manchmal an, am Anfang dieses Problems ging auch ab und zu der Summer vom Lichtschalter noch, das funktioniert nun auch nicht mehr und wenn ich die Fahrertür geöffnet hab ohne den Schlüssel im Zündschloss zu haben schließt sich die Tür einfach ab in geöffnetem Zustand. Beim Öffnen der Beifahrertür geht die Innenbeleuchtung kurz an und gleich wieder aus.
      Und steckt man den Schlüssel in die Fahrertür und schließt ab verriegelt sich auch nur die Fahrertür...
      Oder man sitzt im Auto und steckt noch nicht sofort den Schlüssel in das Zündschloss, dann verriegelt sich das Auto ziemlich schnell wieder und ist man dann gerade dabei den Schlüssel ins Zündschloss zu stecken, dann hupt er ?(

      Verriegelt man das Auto von innen, dann schließen sich beide Türen (3-Türer)
      und die Fahrertür springt sofort wieder auf ?(

      Hab vor paar Tagen das Türschloss der Fahrertür ausgebaut, um zu gucken ob was nachzulöten ist, aber alle Lötstellen (bei mir waren die so kupferfarben, also nicht so silberfarben wie bei der Anleitung zum Kontakte nachlöten aus dem Passatforum!) waren in Ordnung ?(

      Vielleicht könnt ihr mir ja sagen was ich noch machen soll???
      2 neue Türschlösser oder neues ZV Steuergerät???

      Vielen Dank

      Mfg

      Gruß Fabian

      Golf III 20 Jahre Jubi GTI in flashrot --> Mein Golf III 20 Jahre Jubi GTI

      Golf IV 25 Jahre Jubi GTI in black magic perleffekt --> Mein Golf IV 25 Jahre Jubi GTI
    • @ Angelheart78

      Auch wenn dein Kollege bereits einen von 5 :!: Microschaltern getauscht hat ist es nicht ratsam den Fehler in einen der Steuergeräte zu suchen. Ich würde nochmals das Türschloss ausbauen und zerlegen. Alle Microschalter mit nem Multimeter auf Durchgang prüfen und ganz wichtig alle Lötstellen auf der Platine nochmals nachlöten. Kalte Lötstellen sind ein bekantes Problem beim Golf.

      @JubiGTI11

      Nachschauen ob nachgelötet werden muss reicht nicht. Man muss es schon tun. Hast die Micros denn auch überprüft ? Muss ja nicht umbedingt an der berümten kalten Lötstelle liegen.

      Gruß nightmare

    • Hab bis jetzt nur bei einer Tür nachgeguckt, hatte da die Anleitung ausm Passatforum, da sahen die Lötstellen komplett anders aus, viel größer, bei mir waren´s ganz kleine kupferfarbene Lötstellen... kann ich die auch einfach mit normalem Lötzinn nachlöten'?
      Und durchgemessen hab ich noch nichts, werd ich dann ma machen.

      Danke.

      Mfg

      Gruß Fabian

      Golf III 20 Jahre Jubi GTI in flashrot --> Mein Golf III 20 Jahre Jubi GTI

      Golf IV 25 Jahre Jubi GTI in black magic perleffekt --> Mein Golf IV 25 Jahre Jubi GTI
    • Deine "kupferfarbenen" Lötstellen sind schon ganz normale Lötpunkte, die aber mit einem Schutzlack überzogen sind.

      Das hat VW anscheinend irgendwann mal eingeführt.

      Ich kenne das von meinem 98er Golf 4.
      Auf der Beifahrerseite ist noch die alte original Schließeinheit von 98, da ist kein Schutzlack drauf.
      Auf der Fahrerseite ist die Schließeinheit bei mir aber schonmal ersetzt worden, und da ist alles mit dem Lack überzogen.

      Wenn du jetzt nachlöten willst, musst du erst vorsichtig den Lack runterkratzen, damit die Lötstellen "blank" liegen.

      Gruß,
      Stefan