Pianolack Dekor im 4er

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Pianolack Dekor im 4er

      Hi,
      wollte bei mir alle dekor Teile auf Pianolack ( wie beim Audi ) umrüsten-hat jemand Ahnung womit ich das preiswert machen kann, was es kostet? Oder hat jemand Bilder auf denen ich mir das mal ansehen kann? Ich denke das sieht ziehmlich geil aus hab schwarze Leder Recaros drin.....paßt sicherlich gut zusammen, was meint ihr?

      gruss

    • einfach die normlaen dekors gründlich abschleifen, 2schichten füller drauf, und dann mit nem uni schwarz drüberlackiern!

      die schwarz schicht würde ich ca. 4-5schichten dick machen, dann glänzt es schön, und das ganze noch mit klarlack versiegeln, damit man lange freude dran hat!

      Gruß Stefan

    • Original von Nordic
      Ansonsten würd ich dir zu dem MyrtheDekor raten. Sieht mit schwarzem Leder hammergeil aus



      Das tut es auf jeden Fall. Und so teuer ist das ganze nicht mehr :))
    • ich würde damit zu einem lackierer gehen.
      mein vater hat das in seinem wagen machen lassen und das sieht wirklich hammer aus.

    • um HIMMELS WILLEN kein 250er!!!!!


      bei 1000 fängt der spass an!

      bei klaverlack würd ich aber drinegnd zu 2000er raten(gibts beim lackierer). Nass versteht sich!
      sonst wird die oberfläche total fürn ar.... :rolleyes:

      ich kann wenn ich schon dabei bin auch zwei dekore machen...

      also wer noch eins haben will :)

      zu den kosten:
      eine dose füller kostet bei uns im hornbach 9.95¤
      der lack kommt ca auf den gleichen preis.

      ich denke dass man folgendes braucht:

      - 1Blatt 2000er schleifpapier 2-3euro
      - 1-2 dosen füller (je nach anzahl der schichten) stck 9.95euro
      - 2-3 dosen uni schwarz glänzend ca 10 pro dose
      - 1 dose klarlack 10euro

      und natürlich:

      Viel Geduld!

      lieber das ganze ne stunde länger trocknen lassen, als ne macke reinzuhauen...ist zwar schwer so lang zu wartzen, aber geht leider nich andders :(

      Gruß Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Voodoo ()

    • Original von *Dragon2k*
      @ Voodoo was willste dafuer haben mir eins mit zu machen ?


      machma lieber über PN.

      sonst wird der beitrag so unübersichtlich

      Gruß Stefan

    • @voodoo

      vielen dank! ! !

      würde es aber gerne selber machen, weil ich so gerne bastel:)

      kannst du mir denn sagen, wie ich vorzugehen habe?
      wozu ist der füller da?


      dank dir

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derbe ()

    • Original von derbe
      würde es aber gerne selber machen, weil ich so gerne bastel


      da bist du nicht der einzige :D

      dann mal ne kleine schritt für schritt anleitung:

      - originale plastik teile in verdünner legen, damit sich die soft-touch schicht ablöst
      - wenn der soft-touch ab ist, die öberfläche mit schleifpapier anschleifen
      - dann den füller drauf. der füller ist dazu da, die vebindung zwischen lack und kunststoff herzustellen, und er gleicht unebenheiten im plastik aus(das ist der unterschied zu haftgrund)
      - der füller sollte nach 1-2stunden(je nach lack, steht auf der dose) trocknen, dann kann man ihn mit feinem schleifpapier anschleifen
      - wenn noch unebenheiten zu sehen sind, die wegschleifen, und nochmal eine schicht füller drauf(dieser schritt ist für klavierlack SEHR wichtig, da man unebenheiten später gnadenlos im lack sehen wird!)
      - diese füller schicht nochmal anschleifen
      - jetzt kommt der schwarze lack drauf
      - da der füller garu ist, wird man beim ersten mal sprühen nicht alles deckend hinbekommen, das macht nichts
      - nach und nach werden dann mehrere schichten lack aufgetragen (jeweils trocknen lassen, und leicht anschleifen)
      - das macht man so lange, bis man eine gute deckung und eine gute oberfläche erreicht hat
      - lässt man das ganze nochmal trocknen, um es nochmals anzuschleifen
      - jetzt kommt der klarlack drauf
      -1-2schichten dürften reichen

      dann das ganze stehen lassen, und ca 1-2tage trocknen lassen!

      aber vorsicht beim einbau! der lack ist noch sehr weich, und deshalb anfällig für macken...wer auf nummer sicher gehn will, sollte 3-4tag warten, dann kann fast nichts mehr passiern.

      vorzugsweise sind lackierarbeiten an einem warmen (zimmertemperatur) ort zu machen, denn da trocknet alles schneller, und die verarbeitung ist leicher als bei kälte.

      ausserdem sollte der raum nicht sehr staubig sein! (am besten man hängt kunststoffplanen vor die eingänge, um grosse luftbewegung zu vermeiden)

      schutzmasken gegen den lackstaub sind dringend zu empfehlen!

      Gruß Stefan