Absturz Kenwood DNX7200 + Bordcomputer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Absturz Kenwood DNX7200 + Bordcomputer

      Hallo, brauche dringend eure Hilfe.

      eines vorweg: Habe hier und im Hifi Bereich ein Thema eröffnet da es sich um Hifi aber auch um Elektronik handelt wie Bordcomputer.

      In meinem Golf hängt sich gelegentlich mein Radio (Kenwood DNX7200) auf, es vergisst dann alle gespeicherten Einstellungen.
      Fast immer kommt hinzu das der Bordcomputer auch einiges vergisst, wenn das Problem mit dem Radio auftritt, wie: durchnittsverbrauch, zuletzt gefahrene Kilometer und die Uhrzeit.
      Das Problem fällt immer nur dann auch wenn ich mein Auto starte, dann sind halt alle Daten weg. Während der Fahrt ist das noch nie passiert.

      Gelgentlich ist es sogar so schlimm das ich die Fenster neu anlernen muss bezüglich automatisch öffnen/schließen. Die Alarmanlage funktioniert seit dem letzten Absturz auch nicht mehr richtig (blinkt
      ein paar sekunden sehr schnell und wird dann zu einem dauerleuchten für ein paar sekunden, danach blinkt sie dann ganz normal)

      Zur Zeit passiert das ganze ca. 1 mal pro Woche. Hatte das Problem im letzten Winter schon mal sehr oft, im Sommer wurde ich aber davor verschont seit ich mich recht erinnern kann.

      Hat jemand dieses Problem schon mal gehabt oder ne Ahnung was da los ist ? Bin echt am ende so langsam

    • hi,

      also so wie du das problem schilder, klingt es ganz danach als ob deine batterie den geist aufgibt.
      fahr mal zur werkstatt und lass die überprüfen, vllt auch gleich mal die Lima.

      mfg. chrischan

      MfG. Chrischan

    • danke schon mal für die 2 Antworten.

      An die Batterie hatte ich auch schon mal gedacht.
      Allerdings kam mir dann in den Sinn das ich ja jedesmal den Radiocode hätte neu eingeben müssen oder der Wagen hätte nicht anspringen dürfen.

      Nach dem Radiocode wurde nie gefragt wenn das Problem auftrat. Nur sämtliche Einstellungen waren weg im Radio und teilweise auch im Bordcomputer.
      Danach leuchtet auch immer für ca. 30 Sekunden die ESP Lampe im Tacho und eine Lampe in Geld die aussieht wie ein lenkrad (name fällt mir gerade net ein)

    • Die Kontakte der Batterie sind ok. Habe ich schon mal geschgeschaut.

      Kann diese Spannungsunterbrechung auch an was anderem liegen als an der Batterie ? Möchte mir nicht ne neue kaufen die dann letztendlich doch nicht benötigt wird. Das Problem ist letztens Jahr im Winter schon sehr oft aufgetreten. Hätte die Batterie bis jetzt nicht mal richtig kaputt sein müssen ? Hatte mehr oder weniger mal drauf "gehofft" um Klarheit zu haben. Passiert ist in diese Richtung aber nichts. Im Gegenteil ... bis vor 2 Wochen lief es ein paar Monate problemlos ... also ohne Aussetzer des Radios und Bordcomputers.

      Welche Batterie muss bei meinem Wagen den überhaupt rein ? Da ist jetzt eine 70Ah drin, ich glaube von Varta. Vermute das die momentan eingebaute nicht original ist.

    • vielleicht is es ja auch deine masse... zumindestens bekommen deine steuergeräte kurz zuwenig oder kein strom, deswegen verlieren sie die gespeicherten werte und das esp muss sich neu anlernen... im fehlerspeicher wird nix drinstehn... wie denn auch ohne strom...

    • Mein Fehlerspeicher müsste voll sein.

      War damals mal nach so einer Aktion beim freundlichen. Da standen etliche Fehler drin : Alarmanlage, CanBus usw. weiß leider nicht mehr alles was drin stand

    • Noch einmal. Geh zum Freundlichen lass den Batterietester hinhängen. Dieser Tester belastet deine Batterie und findet herraus wieviel Spannung und Ladung unter Last abgeben kann, Wenn du DAS gemacht hast, macht es sinn über andere Fehlerursachen zu diskutieren. !

    • Hi,
      ich hab zwar keinen Plan von der Materie aber nutzt Du ein Can-bus Interface? Ich habe mal mit jemandem hier im Forum darüber diskutiert, welches Interface man am besten nutzt als ich mein Radio wechselte. Während dieser Diskusion erwähnte er, dass er mal ein Interface hatte, welches defekt war und dieser Defekt hat sich dann u.a. auch auf die MFA ausgewirkt. Vielleicht ist das ja die Ursache.
      Gruß aus Kölle.

    • Das Radio sollte man als Ursache nicht auschließen, wobei es am sinnvollsten ist als erstes die Batterie zu prüfen.
      Ich hatte mal ne defekte TV-Free Schaltung zwischen CAN und meinem alten RNS 510 hängen, mit dem Ergebnis das der Wagen sich noch nichtmal mehr starten ließ.

      Bin quasi nur noch per PN erreichbar
      VCDS ( VAG-COM ) Codierungen im Raum Kaiserslautern - Mainz - Frankfurt ( Main ) ---> PN me!

    • War dann heute nach der Arbeit direkt beim freundlichen zum Batterietest. Hier sind die Ergebnisse die das Gerät ausgedruckt hat:

      Batterie-Test
      Kälteprüfstrom (DIN)
      Messbereich: 380-389 A

      Testergebniss:

      Startleistung: gut
      Lastspannung 8,4V

      Gute Fahrt !



      jetzt weiß ich nicht mehr weiter ;(
    • Dann würde ich auf einen Fehler in der Verkabelung tippen. Marderbiss oder ähnliches? Oder hat das Bordnetzsteuergerät einen Defekt?

      Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhles - der muss auch mit jedem A*r*s*c*h zurecht kommen.

    • Bei einem Marderbiss oder ähnlichem müsste der Fehler auch während der fahrt auftreten und nicht nur nach dem abstellen.

      Der Meister dort meinte, dass mein beschriebenes Problem, wirklich von der Batterie kommen kann. Denn der Golf schaltet wohl bei oder vor dem starten Verbraucher ab um starten zu können wenn die Batterie schwach ist damit nochmal gestartet werden kann. So meint er es zumindest in Erinnerung zu haben.

      Leider ergab der Test der Batterie nichts.
      Ich kann natürlich nicht sagen wie zuverlässig dieser Test ist, der bei VW gemacht wurde, bezüglich der Batterie.