Keine weitere Kulanz, trotz Materialfehler

    • Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Keine weitere Kulanz, trotz Materialfehler

      hi!
      ich hatte im Otober 2003 nen kapitalen motorschaden, aufgrund eines materialfehlers einer nockenwelle!
      sollte damals zuerst 0% kulanz bekommen, hab dann aber etwas druck gemacht udn 70% auf material und 50% auf lohn bekommen, da mehr laut werkstatt nicht machbar sei und ich danach den rest immer noch einfordern kann!
      hab ich natürlich sofort getan! antwort war heute, nach über 3monaten!!!!, dass eine weitere kulanz aufgrund des alters nicht möglich ist!
      der wagen war da 2jahre und 10monate alt, von denen er nur 2jahre angemeldet war. der kilometerstand betrug lächerliche 54tkm...

      ich finde das echt ne frechheit, da ich immerhin 1400euro zahlen musste und ich finde, dass kann nicht sein, wenn der Defekt aufgrund eines Materialfehlers zu stande kam!
      was meint ihr, soll ich nun machen, gleich an autozeitungen schreiben oder vw mal anrufen oder einfach mit eröffentlichung in autozeitungen drohen :D

      denn ich will das gled wieder haben X( denn als armer schüler sind das nicht nur nen paar lächerliche mäuse X( kauft man sich extra nen neueren wagen und dann son scheiß, neeee X(

    • Also ich würde beides machen! Aber das Geld solltest du meines Erachtens nach schon wieder bekommen!

      Mfg

      Don

    • gude...

      hab genauso en problem mit vw...
      50tkm wasserpumpe verreckt...
      dann war de luftfilterkasten defekt...angeblich von ner fehlzündung,laut aussage vom meister.
      koppelstange gebrochen...
      un des getriebe war im arsch bei 70tkm...
      mein freundlicher hat die kulanz-anfragen abgelehnt.
      naja un so ham mer briefe an vw geschrieben un was kam dabei raus...
      das de golf schon zu alt wäre,also kei kulanz.
      jeze ham mer die ganzen briefe zu "auto-bild-kummerkasten" geschickt.
      bin mal gespannt was dabei rauskommt...

      lg
      franky

    • Ich würde mich an den ADAC wenden und da mal nachfragen. Die haben echt Ahnung von sowas. An VW würde ich mich auch nochmal wenden und fragen, ob die nicht ganz dicht sind. Kann doch nicht sein, wenn ein Materialfehler vorliegt, daß das der Besitzer des Wagens selber zahlen muß. Kannst dich natürlich auch mal von deinen Anwalt beraten lassen. Mal sehen, was er dazu sagt. (Hoffe, du hast ne Rechtschutz)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jimmy ()

    • so jetzt bin ich wieder @home und kann mich wieder diesem thema widmen, mal schaun, was sich ergibt, werde glaub ich erstmal den adac kontaktieren, denn schließlich hab ich den noch nie in anspruch genommen, aber immer bezahlt :D