Vorteile vom TDI gegenüber FSI

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vorteile vom TDI gegenüber FSI

      Hallo,
      ich bin am überlegen was die Vorteile eines TDI gegenüber dem FSI sind ?(
      Wäre nett wenn mal ein paar sachliche Argumente gepostet würden.....

      so long

    • Original von GTSport
      Drehmoment schon wenn du die Kupplung kommen läßt, dafür aber auch nur bis 4000 U/min.


      Das ist doch auch eine "Milchmädchenrechnung".

      Mit dem Benziner drehst du halt höher als der TDI, bist aber trotzdem nicht schneller .... hast du zb beim TDI im 2. Gang und 4000 min -1 fast die gleiche Geschwindigkeit wie ein vergleichbarer Benziner mit 6000 min -1 im 2. Gang !
    • @ GT Sport

      toller vergleich. liegt es daran das der Diesel nur bis 4500 U/min zieht und der Benziner bis irgend wo bei 6000 U/min. nun stell dir mal vor der Diesel würde bis 6000 U/min ziehen.
      und das der TDI teurer in der Versicherung ist will ich nicht sagen. Steuern ok aber über versicherung läßt sich bestimmt streiten

    • Vorteil eines FSI würde ich mal sagen ist bestimmt auch die Anschaffung. Damit meine ich die Kosten für den Kauf einen neuen. Die Diesel sind da um einiges teurer.

    • Nein es sollte keine TDI vs. FSI Diskussion werden,ich wollte lediglich die objektiven Meinungen beider Motoren von euch hören.
      Ich habe mich vorhin selber mal vom 2.0 TDI überzeugt,d.h ich bin das Auto mal gefahren.
      Es ist in der Tat ein sehr nettes Drehmoment wenn auch etwas verzögert,zu spühren.Ich muss jedoch eingestehen das ich etwas vom R32 verwöhnt bin und zum jetzigen zeitpunkt mit einem TDI nicht glücklich werden würde :P
      Als Schlusswort sei gesagt R32 RULES

      so long...

    • Ich denke ob TDI oder FSI ist eine Lebenstiel und geschmacksfrage.

      Ich fahre 1000 km pro Woche und mehr, mein Beziner hat mir damals die Haare vom Kopf gefressen.
      G4 105 PS, 1,6 L da war ich mit 45 - 50 Euro pro Tankfüllung dabei ... im monat mindesten 4000 km waren ungefähr 500 Euro im Monat für Sprit.
      Und so überragend war der Fahrspass leider net.

      Jetzt hab ich nen G5 2,0 TDI mit 140 PS, tanke nurnoch für 25 euros pro 500 km und hab jede Menge Spass daran über die Piste zu bügeln.


      Nen FSI mag den Fahrspass eines Beziners in etwa haben (solangs kein R32 is machts eh kein Spass) aber die Treibstoffersparnis ist geringer und man zhalt trotzdem kräftig fürs Benzin, und wer FSI fährt muss mindestens SUPER tanken.

      Mein Diesel kostet mit 79 - 85 Cent pro Liter meine Rechnung geht daher klar für den Diesel aus und nicht für den Benziner.

    • also ich hatte auch schon beides diesel und benzin und muss sagen benziner(mit turbo und viel power) sind überhaupt kein vergleich zu TDI´s weil Diesel ist halt Diesel kurzer schub und schluss.

      aber subjektiv betrachtet hat man mit einem diesel wie ich finde auf dauer mehr fahrspass(wenn man nicht schnell sein will) selbst beim 3er 90PS denkt man man sitzt in einer rakete wenn der turbo bei 2000 kommt ist halt schon wieder bei 3 vorbei.
      aber man meint halt es ist so.

      was für mich fast der beste grund ist, ist dass mann mit dem diesel fast immer vollgas fährt ohne an die spritkosten zu denken die gehen kaum höher ,
      mit dem benziner fahr ich nicht immer vollgas wie ich es mit dem diesel tat . vor allem nicht auf der autobahn.

      aber objektiv haben sie halt keinen dampf(zeiten auf 100 top speed usw.)

    • Original von swoomp
      Ich muss jedoch eingestehen das ich etwas vom R32 verwöhnt bin und zum jetzigen zeitpunkt mit einem TDI nicht glücklich werden würde :P
      Als Schlusswort sei gesagt R32 RULES

      so long...


      Würdest Du denn mit einem 1.6FSI glücklich werden ?(?(?(?(?(?(?(?(?(?(