Frage zum Golf5 TSI 170PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage zum Golf5 TSI 170PS

      Ich habe mir heute den Golf 5 TSI mit 170PS gebraucht gekauft. Meine Frage zur Kraftstoff-Sorte.
      Angegeben ist ja Super Plus, im Autohaus wurde mir gesagt, ich kann ihn auch mit Super bleifrei fahren. Lt. Beschreibung hat er dann etwas mehr Verbrauch und etwas Leistungsverlust, wenn ich ihn mit Super bleifrei tanke. Nur was mich interessiert: Hat dies Auswirkungen auf die Haltbarkeit des Motors oder den Turbolader? Ich dächte, vor längerer Zeit mal gelesen zu haben, dass der Sprit dann bei 95 Oktan nicht richtig verbrennt und der Turbolader kaputt gehen kann. Ist das etwas dran? Außerdem soll lt. Beschreibung der Motor eventuell etwas klopfen, wenn man Benzin bleifrei tankt, hat das nicht auch Einfluß auf die Haltbarkeit des Motors?
      Und meine letzte Frage dazu. Sollte man immer bei 1 Kraftstoffsorte bleiben oder kann man auch Super bleifrei und ab und zu Super Plus tanken, bringt das was? Schadet dies? Danke schonmal für die Hilfe.


      schaller

    • Du kannst auch problemlos normales 95 ROZ Super fahren, das schränkt die Haltbarkeit des Motors überhaupt nicht ein.
      Du musst lediglich mit einem eventuellen Leistungsverlust rechnen, mehr nicht.
      Moderne Motoren sind mit einem Klopfsensor ausgestattet, der die Parameter für eine optimale Verbrennung der Qulität bzw. der Oktanzahl des Benzins anpasst, weshalb du theoretisch gesehen auch mal zur Not mit minderwertigem Sprit unterwegs sein könntest, ohne dass der Motor beschädigt wird.
      Ich würde allerdings Super + tanken, da du damit schlichtweg weiter fahren kannst, weil der Brennwert einfach höher ist als bei normalem Super. Die 4-5 €, die die Tankfüllung dann mehr kostet amodisieren sich durch die zusätzlichen Kilometer, die du dann fahren kannst.
      Jedenfalls kannst du problemlos auch Super fahren, das letzte, was dir dadurch kaputt gehen kann, ist der Turbolader.
      Wenn überhaupt, dann werden durch minderwertigen Sprit Zylinder und Ventilsitze in Mitleidenschaft gezogen, aber das ist bei unserer Spritqualität eh kein Thema...

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • Habe auch den TSI mit 170PS, tanke normal immer nur Super und bis jetzt ist auch nichts passiert.
      Also wenn würde ich sagen einmal Super + immer Super + , denn so ein misch masch ist natürlich nicht
      das Optimum. Aber in der Regel ist es egal.


      P.S. Wenn du z.b immer nur Super getankt hast und dir geht der Turbo nach 20.000 KM flöten,
      denkst du dann, ob du vielleicht besser Super + tanken hättest sollen ,und genau so umgekehrt.
      Deswegen ist es egal Tank Super und fertig. Und Rechne mal die 4-5€ aufs Jahr gesehen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Candy88 ()

    • ich tanke bei meinem immer super+ (toatl, Esso). Am liebsten nehme ich den Shell sprit. Das VPower100 ist mir zu teuer, da tanke ich das 95er mit den additiven (VPower95) und nach ein paar km - kann auch einbildung sein - merke ich, dass der Wagen ganz anders fährt, ironischerweise besser erscheint mir stärker im Durchzug.

      Mit dem normalen Super kommt der Wagen aber auch klar, man merkts eben, dass er weniger Kilometer schafft mit einer Füllung. Sind bei mir ca. 50km.

      Soundcheck @youtube in HQ:
      youtube.com/watch?v=DPFbhMZo8KE

    • Am Verbrauch merke ich jetzt eher weniger, aber ich meine das der Motor im Leerlauf mit Super + ruhiger läuft.

      Mit normalem Super Vibriert der Motor mehr.

    • Modder schrieb:

      ich tanke bei meinem immer super+ (toatl, Esso). Am liebsten nehme ich den Shell sprit. Das VPower100 ist mir zu teuer, da tanke ich das 95er mit den additiven (VPower95) und nach ein paar km - kann auch einbildung sein - merke ich, dass der Wagen ganz anders fährt, ironischerweise besser erscheint mir stärker im Durchzug.

      Mit dem normalen Super kommt der Wagen aber auch klar, man merkts eben, dass er weniger Kilometer schafft mit einer Füllung. Sind bei mir ca. 50km.
      Das ist allerdings wirklich Einbildung.

      Ein Verbesserung der Motor- oder Verbrauchswerte durch die Verwendung von Additiven oder dem sauteuren VPower oder wie sie alle heißen, konnte bisher von niemandem, außer den Öl-Konzernen ,nachgewiesen werden. Alles nur Maketing-Maschen um nutzloses Zeug an den Autofahrer zu bringen. Leider mit Erfolg.
    • naja, es ist eigentlich schon davon auszugehen, dass unsere hochverdichtenden FSI motoren MIT Turbolader noch nen tacken besser laufen wenn der Kraftstoff eine höhere Oktanzahl aufweist. Bisher musste ja bei Turbomotoren die Verdichtung ein wenig runter genommen werden und mittlerweile fahren wir direkteinspritzer FSI mit Turbo. Genaue aufschlüsse würde aber wahrscheinlich trotzdem nur ein Prüfstandlauf bringen unter gleichen idealen Bedinungen mit den verschiedenen Kraftstoffen. Aber rein von der Theorie wäre es möglich, dass besserer Sprit mehr leistung bzw. km bringt. Das mit dem ruhiger laufen ist eher unwahrscheinlich, da der motor ja ne klopfregelung hat und somit immer gleich laufen sollte, da dynamisch korrigiert wird.

      Soundcheck @youtube in HQ:
      youtube.com/watch?v=DPFbhMZo8KE

    • Also generell kann man sagen, das eine höhere Oktanzahl den Sprit Zündunwilliger macht und somit Klopfen (Klopfen=unkontrollierte Verbrennung oder eine Selbstentzündung des Kraftstoffes.) vermieden wird. Bei neuen Motoren ist es jedoch so, dass diese zb. auf normales Super 95 Oktan ausgelegt sind. Tankt man nun einen V-power mit 100 Oktan, spritz der Motor aber nicht weniger Benzin ein, was dazu führen kann, dass mehr unverbranntes Benzin wieder ausgestosen wird. -> Die Abgaswerte verändern sich -> Motor regelt nach zb. in dem er den Zündzeitpunkt nach hinten verlagert -> der Wirkungsgrad vom Motor wird schlechter -> HÖHERER VERBRAUCH :)

      Bei neuen Motoren sollte man das Benzin Tanken für die die Motoren augelegt wurden! Die Werbung versucht einen da nur zu verar*****



      german engineering on board