Qietschendes Schleifgeräusch vorne rechts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Qietschendes Schleifgeräusch vorne rechts

      Hab bei mir letzte Woche Eibach Federn (55/40) in meinen 1.8T einbauen lassen. Wegen der Antriebswelle hab ich noch sogenannte Pendelstützen (ebenfalls von Eibach) gebraucht und natürlich auch eingebaut.

      Mir ist schon mehrmals bein langsamen rechts fahren bei Volleinschlag so ein komisches Schleifgeräuch aufgefallen, hab aber nicht sonderlich darauf geachtet weil ich mir gedacht hab das kommt von woanders .... aber als ich heute langsam in meine Einfahrt gefahren bin dachte ich jetzt ist alles vorbei .... das hat gequietscht und getan ohne ende !!

      Ich hab so das Gefühl, daß das erst seit dem Spur einstellen so stark ist, kann das sein ??

      Natürlich hab ich das Lenkrad vor dem Haus dann gleich voll eingeschlagen und mir die Sache mal angeschaut .... da ist tatsächlich verdammt wenig platz zwischen Antriebswelle und dem Stabi und die Antriebswelle siet auch so aus als ob da was leicht geschliffen hätte.

      Kann mir vieleicht jemand sagen ob diese Pendelstützen doch nicht so ganz das wahre sind oder was da jetzt am besten zu machen ist ?????

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Hi,
      die Teile von Eibach kenne ich jetzt leider nicht. Normalweise brauchst du einen Stabi und/oder eine dünnere Antriebswelle. Die Antriebswelle die dir dabei zu schaffen macht ist die Rechte. Somit hatte ich in links-kurven immer ein mächtiges schleifen. Ich würde mal das Rad abnehmen und mir die Sache genauer anschauen, wenn es wirklich die Antriebswelle ist, dann kann ich dir nur den KW Stabi empfehlen, der geht dann direkt zum Dämpfer und ist billiger als der von H&R ...

      so long,
      V6

    • Hi,
      sagt mir leider auch nicht mehr :)

      Ich kenne nur die Stabis und Antriebswellen und diese komischen Koppelstangen von denen man die Finger lassen sollte.

      Also, wenn du wirklich Ruhe und Qualität haben willst, dann kauf dir für 160€ den KW Stabi, danach fährt sich der ganze Wagen anders, wie ein Go-Kart :) so war's zumindest bei mir ...

      so long,
      V6

    • Also momentan finde ich meinen irgendwie tierisch hart aber das Fahrverhalten könnte echt besser sein.

      Ich hab übrigens genau diese Koppelstangen drin!!
      Und das wird auch noch bis nach dem See so bleiben. Darf halt das Lenkrad nicht voll einschlagen :-((

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Hi,
      das geht eigentlich noch ... ich hatte den bei mir so tief gemacht wie es fast ging und auch nichts weiteres ... wenn ich eingeschlagen hatte, dann hat sich das angehört als ob einer mit der Flex 'nen Rohr zerschneidet *g* ... Bei jeder Fahrbahnerhöhung hatte ich das kratzen beim einfedern ...

      Das war bei den Winterreifen, die waren was kleiner halt und da war genau die Grenze überschritten, wenn ich voll eingelenkt habe und Gas gab, dann hatte ich den ganzen Radkasten voller Gummi ...

      Kauf dir auf jeden Fall nach dem See oder beim See den Stabi, die Antriebswelle hatte ich auch mal drin, aber die passen nicht von den Lagern her 100%tig und da hab ich mir den Stabi geholt und seitdem keine Probleme mehr, der Wagen liegt wie ein Brett und das kratzen ist auch weg.

      so long,
      V6

    • Hi nochmal,

      du hast mir wirklich sehr geholfen !!

      Sieht man sich am See ???


      Ich denke, dort ist die beste Gelegenheit nen Stabi zu kaufen und das werde ich auch machen .... das ist mir mein Auto wert .... wenn ich was mache dann gebe ich lieber etwas mehr aus und habs nachher richtig.

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • ich hab mal eine bescheidene Frage:
      Ist die Antriebswelle bei allen 1.8T gleich ?
      Denn bei meinem 60/40 Fahrwerk hab ich keinen extra Stabi etc. verbaut und da schleift und kratzt nichts an der Antriebswelle.

      MfG Jan

    • Na das ist jetzt mal ne gute frage ..... kannst dich ja mal unters auto legen und die Antribswelle auf der rechten Seite messen ..... meine hat 50mm und soweit ich weiß ist ein Stabi ab 42mm erforderlich.

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Hallo AK7

      Wenn beim Einschlagen etwas streift, kann es zum einen die Antreibswelle sein oder der Reifen schleift im Radkasten. Bei mir schaut an einer Stelle schon das blanke Blech durch.

      Ich würde dir den Stabi von H&R empfehlen. Kostet zwar mehr; dafür liegt das Auto irgendwie besser auf der Straße.

      Hast du die Federn schon eintragen lassen? War heute beim TÜV in TUT --> BULLSHIT. Schau mal unter der Rubrik TÜV!


      Gruß Markus

    • Original von V6
      ... dann kann ich dir nur den KW Stabi empfehlen, der geht dann direkt zum Dämpfer und ist billiger als der von H&R ...

      so long,
      V6


      Was hast du für ein Fahrwerk drin? KW?
      Ich glaube nämlich, dass der KW-Stabi nur beim Fahrwerk gleicher Marke sich einbauen lässt. Demnach bleibt ak7 nur der H&R-Stabi übrig.

      Das steht in den Einbauhinweisen bei KW:

      ... und ich glaube nicht, dass bei Federbeinen anderer Hersteller der Stabihalter auch dran ist.
    • Also zu meinem Fahrwerk:
      Ich habe das GTI Seriensportfahrwerk drin und nur die Federn gegen welche von FK getauscht, demnach haut die Idee mit dem KW Stabi wohl nicht hin.

      @Golfrider:
      Was haste nochmal für den H&R Stabi incl. Einbau bezahlt?
      Wie wird das ding denn eingebaut ? So wie ich mir die Sache heute angeschaut habe ist es ja fast ein Ding der Unmöglichkeit das Teil da raus und ein anderes wieder rein zu bekommen.

      Aber weißte was das absolut schlimmste an der Sache ist ???? Ich kann so natürlich nicht zum See fahren und das nervt mich so abartig, das kann sich keiner vorstellen.

      Dabei hab ich ja alles so eingeplant daß mein Auto bis zum See fertig ist und nix wars.

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Hi,
      der H&R-Stabi ist in einem Teil gebogen und der KW-Stabi besteht quasi aus drei Teilen. Der Einbau ist mittelschwer würde ich sagen, aber dürfte machbar sein. H&R wird sicherlich nicht mehr rechtzeitig senden können :(

      Wieviel Kilometer musst du denn zum See fahren ? Ich bin einige Zeit mit der schleifenden Antriebswelle rumgefahren und das war auch kein Problem, die sieht aus wie neu. Auf der Autobahn etc. isses eh scheiss egal, also daß Ereignis würde ich mir nicht nehmen lassen.

      Ob ich zum See komme ? Nunja, ich war letztes Jahr dort und dieses Jahr wohl eher nicht. Da ich aus Köln komme sind es ca. 1000 Km für mich und darauf aber ich eigentlich weniger Lust, vorallem 1000 hin, 1000 zurück und bestimmt nochmal 800 Km dort ... lieber nicht, daß ist es mir dann auch wieder nicht wert ... und mit dem Zug, naja, wo soll ich dann pennen ?

      Hab schon einige Bilder von dort gesehen, ist ziemlich geil, wie letztes Jahr, hammer Sachen, am besten war in Velden der Kreisverkehr wo's Bergab vorher ging :)

      so long,
      V6

    • Also ich hab ca. 650 km bis zum See und es ist so wie du sagst .... alles in allem komme ich da sicher auf 1500 bis 2000 km in den paar Tagen ... das ist mir echt nbissle zu heikel, vor allem weil sich meine Federn noch immer etwas setzen könnten und dann kanns sein daß es auch in leichten Kurven streift.

      Ich werde unten jedenfalls viele Bilder machen und diese dann auf einer meiner Seiten ins Netz stellen.

      Ist das beste was ich daraus machen kann.

      Gruß Arnold
      meinGOLF.de Administrator

    • Den Stabi von H&R habe ich irgendwo bei nem Reifengroßhändler in Bayern bestellt. Ruf mal dort an 08818299, überweise denen das Geld im Voraus und die schickne dir den. Kostet 175 € + MwSt. + Versand = 214 €. Original von H&R kostet er 250 €.

      Wahrlich war, das einbauen war echt ein gef...ummle. Wenn du richtiges Werkzeug, eine Hebebühen und die richtige Motivation hast geht es eigentlich. Habe es selber gemacht.

      1. Räder abschrauben
      2. Unterboden + Auspuffhalterung weg
      3. 4 Schrauben von der Lenkung weg (13er)
      4. die rießen 19er Schrauben weg.

      Achtung jetzt kommt der ganze Bodenträger runter!

      5. Koppelstangen weg.
      6. Befestigungsklammern am Stabi lösen
      7. Das Ding rausfummeln
      8. neues Teil rein.

      Insgesamt habe ich 1 1/2 Stunden gebraucht. Danach musst du allerdings die Spur wieder neu einstellen lassen! Und schon wieder sind 55 Euro weg.