Öl-Warnung, Motor abstellen

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Öl-Warnung, Motor abstellen

      Bin neulich auf der A24 so mit 180 km/h mitgeschwommen. Dann kam die Baustelle. Also auf 80 runter, und da kam auch schon die Öldruck-(oder Ölstands-)Warnung, Motor abstellen. Ob rot oder gelb kann ich nicht mehr sagen. Die Baustelle war einspurig, aber die Nebenspur ohne Gegenverkehr gottlob fertig, ich also mit abgeschaltetem Motor und harter Lenkung einen Haken zwischen den Baken hindurch gemacht und tief durchgeatmet, denn hinter mir war ein LKW. Nach ein paar Minuten Neustart. Der Motor lief rund, aber zunächst mit 1500 U/min, so als ob die Motorsteuerung erstmal schauen wollte, ob der Druck stimmt, und der wird ja erst ab dieser Drehzahl kontrolliert. Dann ging sie auf 600 U/min runter. Die Warnung kam nicht wieder. Der Motor lief rund, so daß ich mich unerschrocken in den Verkehr einfädelte. An der nächsten Tanke Ölstandskontrolle, alles im grünen Bereich. Im Leerlauf sauber schnurrend, ohne Nebengeräusche. Dann bin ich mit max. 140 km/h ohne Probleme ca. 150 km bis Berlin gefahren. Wo sitzt eigentlich beim AZD der Öldruckgeber?

    • Die Preisfrage ist wirklich gelbe oder rote Warnlampe?

      Im Motorsteuergerät sollte dazu aber ein Fehler abgelegt sein,
      über den der Öldruck oder Ölstand angemeckert wird..

      Nach den Symptomen zu urteilen (erst flott unterwegs, dann langsam (mit niedriger Drehzahl?)),
      könnte da evtl. wirklich ein Problem mit dem Öldruck bestehen.

      Welches Öl hast Du denn, und wie lang ist das schon drin?
      Viel Kurzstrecke gefahren? Kühlwasser-Schwund? LL-Intervall?
      Wenn das zu dünn wird, kann das schon Probleme geben..

      Ansonsten wären Kontaktprobleme an einem der beiden Sensoren aber auch nicht ungewöhnlich...

      Hier die Zeichnung vom AZD (Motor-Schmierung)

      1 - 0,30 bar Öldruckschalter
      23 - Ölstands- und Öltemperaturgeber

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von michaelMUC ()

    • Hallo, michaelMUC,

      Das Öl ist Veedol 0-W30 Syntron Longlife II, 50601, vor ca. 2000 km selbst gewechselt (incl. Filter), Ölstand 100 % (im geriffelten Bereich), Kühlwasser ist auch ok.
      Interessant ist, daß der erhöhte Leerlauf (1500 U/min) bereits vor einigen Wochen nach strammer Landstraßenfahrt bei einem Ampelstop aufgetreten ist, ohne daß jedoch zuvor eine Warnung erfolgte. Nach einigen Sekunden waren es dann wieder 600 U/min.
      Da werde ich wohl mal zu VAG fahren.
      Danke für das beigefügte Schema!
      Gruß
      Hajo