Fahrwerk für Golf TDI 1.9 Sportline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fahrwerk für Golf TDI 1.9 Sportline

      Hallo,
      ich fahre jetzt seit 4 Jahren meinen Schwarzen Golf V. Habe über die Jahre einiges am Auto gemacht und wollte jetzt mal ein anderes Fahrwerk/Federn verbauen.
      Der TDI hat jetzt ca. 64000 runter und hat von Werk aus das 10mm tiefere Sportline Fahrwerk verbaut.
      Lohnt es jetzt noch nur die Federn zutauschen oder sollten die Dämpfer auch mit getauscht werden (wegen der 64 tkm)?

      Habe 8x18 ET 35 RH Felgen mit 215 Reifen drauf. Durch die ET 35 stehen sie schon relativ weit raus, was vl probleme geben könnte,
      wenn er zu tief kommt?

      Hab mal gemessen von Aussenkante bis Reifenfläche sind vorne ~45mm und hinten ~50mm Luft.

      Wenn er jetzt durch Federn/Fahrwerk nochmal 30mm (also 40mm Federn/Fahrwerk -10mm Sportline Fahrwerk) tiefer kommt wer es schon ganz gut..

      Nur durch die ET 35 brauch ich dann auch auf jedenfall Federwegsbegrenzer, oder?

      Ich wäre für tipps und empfehlungen dankbar.

      Gruß Alex

      Golf hinten:


      Golf vorn:

    • Hi,
      kann vl jemand ne kaufempfehlung bezgl. fw od. federn machen und brauch ich bei der et und 2-4cm tiefer federwegbegr oder muss sogar gebördelt werden( was ich eignt. nicht vor hatte).
      Und wie ist es beim börderln mit der Plastik im Radkasten?

      Gruß Alex

    • Also, ich fahr ebenfalls nen 1,9er TDI und habe derzeit ebenfalls 8J18ET35, allerdings mit 225er Bereifung.
      Mein Sportsline-Fahrwerk habe ich komplett getauscht gegen ein Gewindefahrwerk, weil ich einfach sicher gehen wollte. Schätze, Deine Dämpfer dürften das zwar mitmachen, aber wie lange? Nee, komplett tauschen find ich nach wie vor sinniger.

      Und bei der ET wirds wirklich kritisch. Ich hab keine wirklich tiefe Einstellung fahren können, ohne vorne die Radkästen bördeln zu lassen und hinten den Sturz stärker neigen zu lassen. Auch dann find ich meinen Wagen noch nicht tief genug. Und ja - ich fahre leider mit Federwegsbegrenzern, anders gehts nicht. Mein F'azit: Bald kommen Felgen mit einer höheren ET!

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • Danke Luposen,
      ich finde deinen schon ziemlich tief :thumbup:
      Kann ich denn mit den ET35/215 R18 wenigstens das Vogtland mit 35/35 rein machen ohne zu ziehen/bördeln (der Mechaniker meint da reisst dann der Lack).
      Die Schraube vorne kann ich ja raus machen und die Lasche hoch drücken.
      Hab das nur meine zweifel weil er beim Sportline Fahrwerk mit den 225 Reifen schon geschliffen hat (weis nicht mehr obs nur bei der Schraube war..)
      Wie war das nochmal mit den 15mm vom Sportline, hier hat mal jemand gesagt das die nicht von den Federn, sondern den Domtellern oder so kommen?
      Dann müsste man ja nicht die 15mm - 35 rechnen?
      Braucht man beim 35/35 mit 215-ET35 R18 dann auch definitiv Federwegsbegrenzer?

    • Nee, von den Domtellern bzw besser gesagt Domlagern kommt das nicht - der Sportline hat schlicht kürzere Federn.
      Mußt also so rechnen:
      Tieferlegung 35mm Volgtland minus 15mm Sportline (die gehen ja dann wieder raus quasi) macht real 20mm tiefer als jetzt.
      Wenn der schon mit den 225er R'eifen geschliffen hat, dann erstens leider Federwegsbegrenzer und zweitens mindestens die Kante im Radkasten umlegen lassen (und natürlich Schraube raus, ist ja klar). Beim Kantenumlegen reißt auch nix im Lack. Ich hab ja vorne Bördeln lassen - etwas über 1cm - und hab keinerlei Lackschäden.
      Nue eine Überlegung am Rande: V'orne und hinten die gleiche Tieferlegung schaut schnell aus, als hätte Dein Golf nen Hängearsch, ich würd besser in leichte Keilform gehen.

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft