Forge Twintake induction System erfahrungen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Forge Twintake induction System erfahrungen ?

      Hallo,

      hat von euch einer schon erfahrungen mit dem Forge Twintake induction System ?



      Soll angeblich gut sein laut amerikanischen foren.

      Gruß


      Hier der Link zur Hersteller seite:
      forgemotorsport.co.uk/content.…=product&product=FMIND12_[FMIND12A]_[New%20Code]&cat=260306

      Golf 5 GTI (Schwarz) (260 PS) | Vorkat geleert | Wetterauer Chiptuning | Hitzeschutzblech unter Luftansaugweg. | Forge Blow Off Spacer (Einstellbar) | 17" Denver Felgen | Sitzheitzung | Climaautomatik | Xenon | Automatisch öffnende Heckklappe | Milltek Anlage (laute Version) ab Kat

    • also erfahrung hab ich keine damit aber was soll es den bringen zwei luftfilter an einem ansaugtragt doppelte luft reinigung ^^
      da langt auch einer und vom sound her auch vor allem wo wilste die zwei brüchel hin stecken weil so viel platz dürfte da auch net sein

      Gruß Basti

      1.Auto und Motorrad :thumbsup:
      2.Fussball und Feunde :thumbsup:
      3.Party´s und Äppeler :thumbsup:
      und zu guter letzt die frau mit Lockenwickler in den Haaren und Kippe im Mund :D

    • So sieht es verbaut aus:

      Golf 5 GTI (Schwarz) (260 PS) | Vorkat geleert | Wetterauer Chiptuning | Hitzeschutzblech unter Luftansaugweg. | Forge Blow Off Spacer (Einstellbar) | 17" Denver Felgen | Sitzheitzung | Climaautomatik | Xenon | Automatisch öffnende Heckklappe | Milltek Anlage (laute Version) ab Kat

    • Sinn würde es nur machen, wenn sich an der Gabel der Querschnitt nicht auf ein Rohr verringern würde sondern das Rohr doppelt so dick wie ein Abzweig würde, so eher nettes Gimick als wirklich effektive Hilfe

    • es kann durch 2 filter aber wesentlich weniger zu luftmangel kommen, er hat ja 2 stellen wo er frischluft saugen kann und nicht nur eine!


      Was ist denn bitte "Luftmangel"? Ein kurzzeitiges Vakuum, welches durch den extremen Unterdruck im Motor hervorgerufen wird? Also bitte - ein Filter reicht vollkommen. Lieber schauen, dass er nur kalte Luft zieht und nicht die schon vorgewärmte Luft, welche am Motorblock vorbeiströmt... :)
    • Hififlash1986 schrieb:

      es kann durch 2 filter aber wesentlich weniger zu luftmangel kommen, er hat ja 2 stellen wo er frischluft saugen kann und nicht nur eine!


      Was ist denn bitte "Luftmangel"? Ein kurzzeitiges Vakuum, welches durch den extremen Unterdruck im Motor hervorgerufen wird? Also bitte - ein Filter reicht vollkommen. Lieber schauen, dass er nur kalte Luft zieht und nicht die schon vorgewärmte Luft, welche am Motorblock vorbeiströmt... :)
      Genau das ist wesentlich wichtiger... lieber immer für kalte Luftzufuhr sorgen, da der Sauerstoffgehalt dann höher ist und es zu einer besseren Verbrennung kommt --> also mehr Leistung :thumbup:
      Gruß Thomas
    • Ich sehe es genauso, es ist wichtiger Kalte Luft zu saugen, dass liegt allerdings nicht am Sauerstoffgehalt sondern schlicht und einfach an der höheren Dichte. Ich denke für den GTI ist die Oettinger Airbox optimal, dazu sieht sie auch noch besser aus :D

      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Wäre dieses system besser:

      Code:Red System:



      Golf 5 GTI (Schwarz) (260 PS) | Vorkat geleert | Wetterauer Chiptuning | Hitzeschutzblech unter Luftansaugweg. | Forge Blow Off Spacer (Einstellbar) | 17" Denver Felgen | Sitzheitzung | Climaautomatik | Xenon | Automatisch öffnende Heckklappe | Milltek Anlage (laute Version) ab Kat

    • vermutlich ja, der größere Durchlassquerschnitt von der Ansaugung sollte schon was bringen

      Allerdings wird das keine mehr-PS oder ähnliches bringen, eher spontaneres ansprechen des Turbos und eine sinnvolle Turboentlastung bei höheren Drehzahlen.

      So richtig Sinnvoll wird das aber auch erst mit einem ordentlichen Chip, denn für die Seriensoftware ist die Serienansaugung definitiv groß genug ;)

    • Silent Viper schrieb:

      vermutlich ja, der größere Durchlassquerschnitt von der Ansaugung sollte schon was bringen

      Allerdings wird das keine mehr-PS oder ähnliches bringen, eher spontaneres ansprechen des Turbos und eine sinnvolle Turboentlastung bei höheren Drehzahlen.

      So richtig Sinnvoll wird das aber auch erst mit einem ordentlichen Chip, denn für die Seriensoftware ist die Serienansaugung definitiv groß genug ;)
      Dem kann man nur zustimmen.

      Wenn du eh noch chippen willst, solltest du das System vorher verbauen. Dann kann auf die bessere Luftzuführung dein Chip abgestimmt werden und du bekommst noch einiges an Mehrleistung als mit dem Normalen Ansaugsystem.
      Gruß Thomas
    • Jupp, das System sieht mal ganz gut und "sinnvoll" aus. Gerade der große Querschnitt der Rohre und der Lufteinlass, welche bei gewissen geschwindigkeiten schon eine Art Staudruck (Ram Air) aufbaut macht denke ich Sinn!
      Weiss aber auchnicht, ob bei einem normalen Chiptuning viel mit einfließen lassen kann... Wenn dann schon mit Kennfeldoptimierung und das machen ja nicht sooooo viele.

    • So in einem anderen forum wurde das Forge aufem Prüfstand gemessen an einem Scirocco ohne sonstigen technischen änderungen.
      Ergebniss auf dem Prüfstand 15PS mehr !


      Das System von dbilas wurde ja auch schon gemessen an einem Golf 5 GTI da brachte das system 8 - 10 PS mehr.


      Gruß

      Golf 5 GTI (Schwarz) (260 PS) | Vorkat geleert | Wetterauer Chiptuning | Hitzeschutzblech unter Luftansaugweg. | Forge Blow Off Spacer (Einstellbar) | 17" Denver Felgen | Sitzheitzung | Climaautomatik | Xenon | Automatisch öffnende Heckklappe | Milltek Anlage (laute Version) ab Kat