Konstrollleuche - "Ölstand prüfen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Konstrollleuche - "Ölstand prüfen"

      Hallo zusammen,
      vor drei Tagen leutete die Kontrolleuchte für den Ölstand, in meinem 1,4 Benziner, auf. Also habe ich etwas nachgehühlt, der Ölstand steht jetzt knapp vor MAX-Markeirung. Sollte als ok sein, dachte ich! Leider leuchtet aber die Leuchte immer noch!
      Was könnte es sein?

    • Dann könnte es sein dass sich der Sensor evtl. verabschiedet hat. Wäre aber recht neu das Problem.
      Weil soweit ich weiß erlischt die Leuchte sofort wenn wieder über MIN drin ist.

      Wie viel war den drin bevor du nachgefüllt hast?

    • Am besten nochmal den Ölstand genau prüfen ... sollte zischen Min un Max liegen...
      wenn die Leuchte immer noch an is, dann liegts wohl an deinem Sensors....


      normalerweise geht die Leuchte auch erst an, wenn der Ölstand deutlich unter Min gefallen ist.

      Gruß Thomas
    • Ich war heute in der kleinen "Werkstatt um die Ecke" der Meister meinte, dass das, durch die A.T.U., eingefüllte Öl(5W40) ziemlich miese qualität hat und der "Schwimmer" jetzt verdreckt sei.... Jetzt muss der Motor gereinigt werden und der "Schwimmer" ausgetauscht werden!?!?!?

    • f.ritz schrieb:

      urch die A.T.U., eingefüllte Öl(5W40) ziemlich miese qualität hat


      da fährt man auch nicht hin wenn einem sein auto viel wert ist! ;):D

      Gruß, Patrick

      Für Codierungen,Fehler auslesen usw. einfach eine schnelle PN schreiben! ;)
      VCDS HEX+CAN - System für alle Modelle ab 1993
      Aktuelle Bilder von meinem Jetta auf Seite 33 in der Fahrzeugvorstellung!
    • Was du versuchen kannst ist folgendes:

      Mach die Zündung an und lass die Haube mal ne viertel Stunde offen stehen. Wenn du sie dann schließt, sollte die Meldung weggehen, sofern nicht ein anderer Sensordefekt vorliegt.

      Ich hab das irgendwo gelesen, dass der Golf die Zeitspanne erfasst, in der die Haube geöffnet sein soll und dies als Indiz nimmt, ob nachgefüllt wurde. Wenn sie zu kurz geöffnet wurde, oder die Zündung aus war, kommt es zu dem besagten Problem.


      Vielleicht finde ich den Beitrag im VCDS Forum oder bei Motortalk. Dann stelle ich nen Link rein.

      Gruß

      Markus

      Gruß Markus

      VCDS Codierungen Rhein Erftkreis/ Kölner Raum/ Düren ========> PN

    • ...Öl wird man ja wohl noch selber eingefüllt bekommen? Ölmesstab min bis max = ca. 1Liter. Wenn die Karre über Nacht auf dem Hof stand, und der Pegel auf min ist, nen halben Liter hinterher und gut ist. Wieder ne Weile stehen lassen und erneut kontrollieren. Der Pegel sollte dann in der Mitte sein.

      Und die Aussage, der Ölsensor sei durch nen 5W40 verdreckt halte ich ja für den größten Schwachsinn den es gibt. 5W40 ist glaube ich vollsynthetisches Öl. Das bin ich gute 10 Jahre und 300tkm gefahren ohne jegliche Probleme. Und durch neues frisches Öl verdreckt doch nichts.

      Und zu dem besagten Laden fährt man ja nun wirklich nicht... Und zu dem, der Dir das mit dem Verdrecken gesagt auch nicht.

      Meine Pflegekinder Golf V + Octavia II Codierungen VCDS (Nürnberg) -> PN
    • Ja sehe ich genau so. An Öl mit Longlife 3 Freigabe kommt man gut ran und die Ölablassschraube ist auch nicht teuer, das kann man wunderbar selbst machen.

      Zum Thema ATU: Das es wirklich sehr schlechte Werkstätten sind sollte Allgemein bekannt sein. Ich würde denen nie im Leben meinen Wagen anvertrauen, da würde ich lieber bei VW das 4 Fache zahlen. Glücklicherweise stehe ich nicht vor einer solchen Entscheidung, denn ich habe eine sehr Kompetente Werkstatt vor Ort (kein VW Vertragshändler) da ich den Inhaber sehr gut kenne macht der alles möglich, kann da zu jeder Uhrzeit (auch nach 23 Uhr) aufschlage :thumbup: .


      LG Eike

      Gruß StraightShooter
      mein
      Golf.de
      Moderator

    • Hatte das gleiche Problem Öl Lampe leuchtet wegen zuwenig Öl,halben Liter nachgefüllt Lampe leuchtet immer noch noch ein halben liter Lampe leuchtet noch Ölstab sagt alles gut eher schon zuviel sch..... zweimal über Alt Berliner Kopfsteinpflaster geballert Lampe aus, also lasst die Lampe ausser acht und mach es auf alte Art mit Ölmessstab.

    • f.ritz schrieb:

      Ich war heute in der kleinen "Werkstatt um die Ecke" der Meister meinte, dass das, durch die A.T.U., eingefüllte Öl(5W40) ziemlich miese qualität hat und der "Schwimmer" jetzt verdreckt sei.... Jetzt muss der Motor gereinigt werden und der "Schwimmer" ausgetauscht werden!?!?!?


      Ist ja schön das sich das Problem von alleine gelöst hat.

      Aber diese Aussage von dem "Meister" ist in meinen Augen der unglaublich dreiste Versuch einer Abzocke.
      Fahr bitte nochmal hin und frag was der ganze Spaß kosten soll.

      Man kann jetzt auch (wieder) über ATU streiten, ja. Aber das die Öl von so schlechter Qualität verkaufen, ist schlichtweg gelogen.
      Motoröl ist Produkt bei dem sich kein Hersteller (egal ob Marke oder Hausmarke) schlechte Qualität leisten kann.

      An Deiner Stelle würde ich als erstes die Werkstatt wechseln. Aber vorher erkundige Dich bitte nach den Kosten. Das würde mich wirklich mal interessieren.

      Gruß André,
      meinGOLF.de Moderator


      "döp döp döp dödödöp döp döp
      dödöp döp döp dödödöp döp döp"

      Scooter, 2003