Golf 5 GTI Front /lippe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 GTI Front /lippe

      Hallo liebe Kollegen ;) ,
      Sry schonmal im vorraus für diesen Thread weil, ich habe mich fast das komplette wochenende durch die sufu geschlagen sowie dieses als auch von dem team dezent-board!Unzwar habe ich mich bei meinem Ver für ein GTI nachbau entschieden! wie die anzupassen ist und was man wissen sollte ,weiß ich,da ich der anleitung gefolgt bin vom team-dezent. falls eine/r eine bessere anleitung hat bitte posten.MIr geht es aber hauptsächlich um die Lippe und um das ewige hin und her der leute die etwas spekulieren, sich aber nicht sicher sind und es ständig drumrum geredet wird,deswegen meine frage jetzt zu euch um genau aufklärung auf auktuellem stand BITTE! da bei der nachbau die untere lippe ein teil ergibt besteht keine möglichkeit eine lippe drunterzubauen? sehe ich das richtig oder hat jemand etwas schon in der richtung gemacht/versucht? ich würde nämlich ganz gerne ein lippe drunter haben, würde notgedrungen sogar weiter gehen und mir selbst eine dranlaminieren , halt beim nachbau die lippe abtrennen und zb eine von dem ed30 dranlaminieren,das sollte für mich kein problem sein der das beruflich macht, man kann es sich aber auch leichter machen! gibt es die möglichkeit eine OEM gti front zu nehmen und diese an dem schlossträger anzupassen? oder ist es strikt notwendig bei der originalen den schlossträger zu wechseln?

      Sry nochmal,aber habe keine andere lösung gefunden bei dem chaos und hin und her! X(

      Gruß

    • RE: Golf 5 GTI Front /lippe

      GolfFANatiker schrieb:

      Hallo liebe Kollegen ;) ,
      ... gibt es die möglichkeit eine OEM gti front zu nehmen und diese an dem schlossträger anzupassen? oder ist es strikt notwendig bei der originalen den schlossträger zu wechseln?

      Gruß
      hi.
      es ist möglich die oem front anzupassen an den schlossträger, es ist ca. in 40 minuten erledigt! ich habe dies schon ein einem golf selber gemacht und verfüge auch über eine bildanleitung, welche aufschlussreich und sehr genau ist.
      und dann passt auch jede lippe an den oem einfach dran.
      zur nachbaufront gibt es ja, wie du sicher schon gelesen hast schlechte und gute meinungen. ich selber verbaute und oem und halte fern von nachbauten.

      lg flori


      german engineering on board
    • ICh danke für die schnelle und aufschlussreiche abtwort! damit kann man mal was anfangen! :D
      ich wäre dir noch sehr verbunden mir die anleitung zu übergeben :P und mir vielleicht die nötigens tips mit der oem zu geben.
      was hat dich die oem gekostet und wo? Danke im vorraus!

      >Gruß

    • GolfFANatiker schrieb:

      ICh danke für die schnelle und aufschlussreiche abtwort! damit kann man mal was anfangen! :D
      ich wäre dir noch sehr verbunden mir die anleitung zu übergeben :P und mir vielleicht die nötigens tips mit der oem zu geben.
      was hat dich die oem gekostet und wo? Danke im vorraus!

      >Gruß
      lass ich dir gern zukommen, bitte um ein pn mit deiner email-adresse! kann sie dir aber erst heute abend zukommen lassen, da ich jetzt auf arbeit bin!
      die frontteile habe ich bei ebay und hier im forum erhalten, du kannst dein glück auch bei rar recycling versuchen. oft haben sie gute angebote. habe mir bei der suche zeit gelassen und abzuschätzen ob ich noch besser angebote finden kann. es gibt unterscheide, du musst unterscheiden ob du eine sra besitzt.

      die preise der teile weiß ich noch ein bisschen, welche ich damals verbaut habe.
      • gt stoßstange = 110€
      • grill + mittel und außen gitter = 250€
      • gti lippe = 55euro
      • lackierkosten 170€ (freundschaftsangebot)
      im großen und ganzen geht es auch teuer und ich war recht zufrieden mit den preisen.

      lg


      german engineering on board