Extremer Ölverbrauch 1.6 16V

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Extremer Ölverbrauch 1.6 16V

      Hallo zusammen, bin total neu hier, und versuch mal, ob ihr mir vllt. helfen könnt

      Hab ein großes Problem.

      Mein Golf 4 1,6 ltr. 105PS 16V hat sehr extremen Öl durst.

      Hab das Auto vor 4 Wochn gekauft, mit 146000 km.

      Als erstes hatte ich enorme Leistungseinbusen bei ca 2800-3000 U/min. Lösung: Drosselklappe gereinigt, Zündkerzen gewechselt.

      Kat wurde gewechselt. aber immernoch leuchtet die Abgas-Kontrollleuchte.

      Wenn ich ne Weile untertourig fahre, und dann vollgas gebe, stottert der Motor kurz und haut eine riesen graue Wolke aus dem Auspuff.

      Ich bin bin jetzt ca 1000 km gefahren, und habe schon 2mal öl nachgefüllt, weil die lampe aufgeblinkt hat. einmal kam auch die meldung, wo ich aus ner kurve gefahren bin, "Stop, Motor aus", Wo ich dann den Öldeckel aufgemacht habe, zum nachfüllen, war ein starker druch am Deckel beim öffnen zu spüren.

      Hab keine große Lust den "lieben vom VW-Service" Geld in den Hals zu werfen um fehler zu suchen.

      Hab da mal was von nem Öldeckel mit Be-entlüftungsloch gehört. bringt es so was???



      Kann mir da jemand helfen??????????

    • Ich würde ja mal stark auf zylinderkopfdichtung tippen. Denn wenn öl mit verbrannt wird kommt ordentlich dreck ausem Auspuff.
      Aber Kühlwasser frisst er nicht ? Und Öl tropft auch nicht vom Motor ?

      FH per FFB, Restkilometer, Logins, Codierung, ME7 EEprom read/write, Tacho, VCDS, Raum Dortmund

    • ne, kühlwasser bracht er null. immer normal stand.

      hab mein auto immer im geschäft und auch daheim auf dem gleichen stellplatz.

      an jeden platz sind vllt, 1-2 kleine tröpfchen.

      und was kann des sein, bevor er so wolken raushaut, dass er kurz so stottert? ?(

    • Mach mal den Ausgleichbehälter vom Kühlwasser auf und riech am Wasser wenn es nach Abgase riecht und/oder ein Ölfilm zusehen ist , hat sich die Zylinderkopfdichtung verabschiedet.
      Es gibt auch Testgeräte die das überprüfen können.

    • Die Vermutung mit der defekten Kopfdichtung ist sehr wahrscheinlich.

      Hatte in letzter Zeit auch einen erhöhten Ölverbrauch ohne Flecken oder Tropfen unterm Auto zu finden (Kopfdichtung war zu dem Zeitpunkt bereits gemacht). Bei mir hat der Motor das Öl aus der Ventildeckeldichtung und durch die Formdichtung an der Vakuumpumpe rausgedrückt.

      Nimm doch mal die Motorabdeckung ab um zu sehen ob sonst alles trocken ist.

      Gruß Herbi

    • hallo,

      war jetzt beim :) .

      Der sagt, kopfdichtung ist es nicht.
      hat sich sonst so den motor au angeschaut, kann mir aber nicht sagen was des ist. wäre "furztrocken".
      auch des knacken/ruckeln beim beschleunigen kann er sich au net erklären. ist selbst gefahren und hat es wahrgenommen.
      ist des so ne flachpfeife, oder wisst ihr au net weiter??????

      des ist doch net normal. 534km und 1 liter öl, odr was meint ihr????? ;(

    • Dumme Frage aber was meint denn dein fehlerspeicher zu der Abgaswarnleuchte?
      Sind die Lambdasonden ok? Ich weiß hat zwar nichts mit dem Ölverbrauch zu tun, sollte man aber trotzdem mal nachschauen.
      naja meiner nimmt auf 1500km nen Liter Öl is aber auch nen 2 Liter motor und ich habe mich mit abgefunden 8)
      Was fährst du für ein Öl?
      Eventuell ventilschaftdichtungen spröde, bzw undicht?

      Gruß Tony

    • Ich denke mal es sind die Kolbenringe, sind nicht selten beim 1,6 16V und 1,4 16V. Habe während meiner Zeit bei VW so einige wechseln dürfen, meist über kulanz. Das der Motor dann auch nicht rund läuft ist eigendlich normal, wenn er so viel Öl in die Verbrennungsräume drückt. Die Kompression sollte auch nicht so 100% passen aber meistens gehen nur die Ölabstreifringe kaputt.

    • Zylinderkopfdichtung würde ich auch nicht für die Ursache halten - dann würde er Wasser verbrennen und weißen Dampf aus dem Auspuff blasen. Das hatte ich (bei meinem ersten Auto) mind. 3 mal (nunja ich war halt jung und habe hohe Drehzahlen gemocht ;) )

      So ganz nebenbei bemerkt - könnte es sein, dass der Verkäufer Dir die Sache mit dem Motor verschwiegen hat? Dann kannst Du nämlich auch bei einer Privatperson rückabwickeln wegen arglistiger Täuschung X( , denn eines scheint mir sicher:

      1) Das wird nicht günstig
      2) Das muss sich schon länger angekündigt haben (1 L auf 500 km.... ?( )

      Merkwürdig finde ich, dass Dein :) nur mit den Schultern zuckt. Wenigstens den Fehlerspeicher hätte er mal auslesen sollen.

      Nun zum Ölverbrauch - wie bereits angesprochen sind hier unterschiedliche Fehlerquellen denkbar z.B. die Kolbenringe. Wenn die nicht dichthalten, kommt es zum Leistungsverlust und Öl gerät in die Brennräume. Das wird dann mit verbrannt und lagert Rückstände auf den Ventilen ab, die dann wiederum beeinträchtigt werden. Bei den Kolbenringen kommt besonders dem unteren Ring eine wichtige Bedeutung zu - der fungiert meist als Ölabstreifring und hat somit eine wichtige Bedeutung für den Ölhaushalt Deines Motors (reinigt u.a die Zylinderwand).

      Hoffe für Dich nicht, dass die Zylinderwände bereits in Mitleidenschaft gezogen sind. Dann wirds richtig teuer. Untersuchen lässt sich das ganze mit einer Endoskopkamera - Zündkerze raus, Kamera rein und anschauen. Sollte aber jemand machen, der sich damit auskennt. Kannst auch mal bei Deine TÜV Stelle nachfragen. Manche haben gute Gutachter, die sich das anschauen können.

      Wenn Du den Wagen nicht zurückgeben kannst, drücke ich die Daumen, dass Du noch relativ günstig wegkommst. Was hast Du denn für den Wagen bezahlt? Baujahr?

      P.S. Die Störungen zwecks Motorlampe können ebenfalls unterschiedlicher Natur sein. Zum einen wie bereits im Forum geschrieben von der Lambdasonde, die mit Deinen Abgaswerten nicht klar kommt oder von einem Temperatursensor. Das lässt sich aber über das Diagnosgerät schnell herausfinden. Weitere Fehlerquelle kann der Drehzahlgeber sein (wurde bei mir bereits nach 3 Monaten gewechselt). Eine weitere Fehler kann das Motorsteuergerät sein. Bei den ersten 1.6 16V Modellen (wozu zumindest meiner zählt) wurden anfangs noch Steuergeräte vom 1.6 8V verbaut. Bei manchen Motoren kam es dann zu Problemen (meiner ging z.B. ohne Vorwarnung auf der Autobahn einfach aus). VW hat damals keinen Rückruf gemacht, die Steuergeräte aber bei den Motoren, die Probleme machten auf Kulanz getauscht.


      Klar bist du schneller, aber ich fahr vor Dir! :P
    • Also die Motorlampe würde ich erstmal vernachlässigen. Wenn der Motor so viel Öl verbraucht, ist es klar das die Verbrennung nicht passt. Wie du schon geschrieben hast, die Kerzen und Kat sind neu. Zuviel Öl im abgas zerstört den Kat und Ölige Kerzen zünden nicht ordentlich. Das bemerkt das Steuergerät über die Abgaswerte, den Klopfwert und Zündwerte.

      Schau zuerst nach dem "Öl-Problem", es klingt alles nach den berühmten Ölabstreifringen, also den unteren Kolbenringen. Wie gesagt, ich hatte schon mehrere solcher Fälle. Meistens waren einer oder zwei gebrochen.