Wagen ruckelt im Leerlauf?!!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Wagen ruckelt im Leerlauf?!!?

      Hallo Leute,

      habe seit 2 Wochen meinen gebrauchten Golf 5 2.0 TDI, Kilometerstand 97000, BJ 06/2004. Mir ist schon öfter aufgefallen, dass ab und zu (nicht immer), wenn ich im Leerlauf an der Ampel stehe in regelmäßigen Abständen für einen kurzen Moment, das Auto leicht ruckelt. Es ist wirklich nur ganz leicht, aber man merkt es halt. Ich frage mich nun, ob ich mir da Sorgen machen muss. Der Motor hört sich generell sauber an, die Drehzahl ist laut Anzeige konstant und Leistungseinbruch o.Ä. konnte ich bisher auch nicht feststellen.

      Hat wer eine Idee?? Ich kann mir selbst auch Glühkerzen vorstellen. Der Wagen war übrigens letztens zum Wechseln des Zahnriemenspanndämpfers in der Werkstatt, der hatte nen Lager rausgeschlagen. Auf irgendwelche andere Schäden haben die mich jedenfalls nicht aufmerksam gemacht.

      Gruß

      und vielen dank schonmal

      Roum

      Innen:6er GTI Schaltknauf, GTI Pedalkappen,5er GTI Lenkrad, GTD Sitzembleme, LED Innenraum, CC Lichtschalter
      Außen:Hella Xenonlook SW, Anbauteile in Wagenfarbe, Indi Heck, Indi Lippe, schwarze Spiegelkappen, GTI Schweller, in Pro Blinker, Mallory Felgen, 45/35 Eibach, rote Bremssättel
      Sound:JVC-KW NX 7000,Haussystem Light mit DSP inkl. Dämmung, 2x Ampire Flat 8 TT
    • Hi,

      da mach dir man keine größeren Gedanken drum, das hat meiner auch, haargenau das selbe Phänomen. Habe den selben Motor (BKD), aus dem selben Baujahr. Stehe an der Ampel, die ganze Kiste am Schütteln gewesen, Motor läuft sehr sauber im Standgas, keine Drehzahländerung feststellbar.

      Lass mal ein Motorsteuergerät(MSG) Update machen, dann wird das weniger. Bei mir ist es danach fast nicht mehr zu bemerken.

      Schau auch mal in dein Serviceheft rein, ob da eine Rückrufaktion zwecks Zweimassenschwungrad drin steht, bei mir steht was drin.
      Wenn du ein 6Ganggetriebe hast, müsste auf jedenfall etwas drin stehen.

      Das Schütteln kommt mit allergrößter Warscheinlichkeit vom ZMS, meint mein freundlicher jedenfalls. Bei mir macht sich das neuerdings beim morgentlichen Beschleunigen auf den Landstraße nach dem Abbiegen bemerkbar. Aber fast nur wenns recht kalt ist, unter 10 Grad. Im 5ten und 6ten Gang ruckelt die Kiste ab rund 1400-1900 U/min derart, das man denkt, man fährt über Kopfsteinpflaster. Jedenfalls so ähnlich.

      Mache ich mir mittlerweile keine Gedanken mehr drum, ist halt so... Bei der Rückrufaktion des ZMS kahm jedenfalls heraus, das meiner eins von Sachs drin hat und somit alles gut sein soll.
      Wie gesagt, lass mal nen MSG-Update machen und es sollte besser werden.

      Die Glühkerzen sind es mit 1000%tiger Sicherheit nicht, die braucht er nur beim Starten des kalten Motors.


      Wie Zahnriemendämpfer ausgeschlagen ? Wo sitzt der denn ? Also ich kenne nur nen ausgerissenen Stehbolzen von ner Spannrolle, die sitzt im Kopf. Die ist bei meinem rausgerissen, weil ne Werkstatt gepfuscht hat, die vom Vorbesitzer. Aber das ist ne lange Geschichte.
      Auf jedenfall haben die nagelneuen Kolben, die keine 3000km zu dem Zeitpunkt gelaufen hatten, alle Ventile platt geklopft, weil halt der Zahnriemen durchgerutscht ist...

      Das sieht dann übrigens so aus:

      directupload.net/galerie/131345/zBNz9oxdyB/0


      Man beachte das letzte Bild, wie toll das "Loch" im Kopf ausschaut...





      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Hi,
      mensch ist bei mir ganz genauso. Schau mal, ich habe dazu mal ein Video gedreht:
      youtube.com/watch?v=r6FVJzE83fk

      Ich fahre einen 1.9TDI 77KW mit einem 6-gang Getriebe. Wo sollte Deiner Meinung nach was im Serviceheft stehen?
      Habe am Dienstag einen Termin bei der Werkstatt - der Mechaniker meinte nach einer Probefahrt nur, dass das kommt wenn man niedertourig fährt...! Gibt es da irgendwas schriftliches von VW?

      Gruß

      Localmaster schrieb:

      Hi,

      da mach dir man keine größeren Gedanken drum, das hat meiner auch, haargenau das selbe Phänomen. Habe den selben Motor (BKD), aus dem selben Baujahr. Stehe an der Ampel, die ganze Kiste am Schütteln gewesen, Motor läuft sehr sauber im Standgas, keine Drehzahländerung feststellbar.

      Lass mal ein Motorsteuergerät(MSG) Update machen, dann wird das weniger. Bei mir ist es danach fast nicht mehr zu bemerken.

      Schau auch mal in dein Serviceheft rein, ob da eine Rückrufaktion zwecks Zweimassenschwungrad drin steht, bei mir steht was drin.
      Wenn du ein 6Ganggetriebe hast, müsste auf jedenfall etwas drin stehen.

      Das Schütteln kommt mit allergrößter Warscheinlichkeit vom ZMS, meint mein freundlicher jedenfalls. Bei mir macht sich das neuerdings beim morgentlichen Beschleunigen auf den Landstraße nach dem Abbiegen bemerkbar. Aber fast nur wenns recht kalt ist, unter 10 Grad. Im 5ten und 6ten Gang ruckelt die Kiste ab rund 1400-1900 U/min derart, das man denkt, man fährt über Kopfsteinpflaster. Jedenfalls so ähnlich.

      Mache ich mir mittlerweile keine Gedanken mehr drum, ist halt so... Bei der Rückrufaktion des ZMS kahm jedenfalls heraus, das meiner eins von Sachs drin hat und somit alles gut sein soll.
      Wie gesagt, lass mal nen MSG-Update machen und es sollte besser werden.

      Die Glühkerzen sind es mit 1000%tiger Sicherheit nicht, die braucht er nur beim Starten des kalten Motors.


      Wie Zahnriemendämpfer ausgeschlagen ? Wo sitzt der denn ? Also ich kenne nur nen ausgerissenen Stehbolzen von ner Spannrolle, die sitzt im Kopf. Die ist bei meinem rausgerissen, weil ne Werkstatt gepfuscht hat, die vom Vorbesitzer. Aber das ist ne lange Geschichte.
      Auf jedenfall haben die nagelneuen Kolben, die keine 3000km zu dem Zeitpunkt gelaufen hatten, alle Ventile platt geklopft, weil halt der Zahnriemen durchgerutscht ist...

      Das sieht dann übrigens so aus:

      directupload.net/galerie/131345/zBNz9oxdyB/0


      Man beachte das letzte Bild, wie toll das "Loch" im Kopf ausschaut...





    • Gebe Rusty vollkommen recht. Untertourig stimmt nicht ! Nicht unter 1300 U/min, zumindest beim 2 Liter nicht. Man merkt beim 2 Liter ganz genau wie der Ladedruck ab 1300 U/min aufgebaut wird. Ab da an kann man den gebrauchen. Das Ruckeln/Stottern tritt bei mir erst ab ca. 1400-1500 U/min auf. Und das ist bestimmt nicht untertourig, wir reden hier vom Diesel mit Turbo, den fährt man in diesen Drehzahlen.

      An die PD-Elemente habe ich auch schon gedacht, dann müsste es aber auch in anderen Gängen stärker,gleichmäßiger auftreten. Es wackelt im Stand auch, im unbelasteten Zustand. Allerdings ist egal ob er warm oder kalt ist, das Wetter warm oder kalt. Das Ruckeln hingegen tritt häufig auf wenn es kalt ist, er noch nicht lange gefahren wurde. Es ist ja Leistung da, es ruckelt nicht, weil er niedertourig läuft, sich aufrappeln muss oder wie beim Benziner nen "Zündaussetzer" hat. Und selbst dann schüttelt er sich nicht so sehr.

      Das lässt alles auf das ZMS schließen, ich lebe mittlerweile damit. Das Austauschen ist viel zu teuer ohne Garantie. Genau wie das Warmstartproblem; Anlasser ohne Garantie einfach tauschen, neeeee.
      Vielleicht tritt es beim 1.9ner genauso auch auf, mit dem 6 gang-Getriebe. Wie gesagt, MSG-Update machen lassen und dann weitersehen. Zumindest das Schütteln im Stand müsste besser werden. Obwohl das wiedersprüchlich zum ZMS ist, wird beim Update ja die Software verändert, das ZMS ist davon nicht direkt betroffen, eher die Einspritzanlage -> PD-Elemente...

      Würde gerne erfahren was der Konstrukteur/Entwickler des Motors zu alledem sagt.......

      Bei dir NeuronTDI ist das Ruckeln wärend der Fahrt aber noch am schlimmsten, das ist schon heftig. Ganz so schlimm ist es bei mir nicht.
      Ich fürchte aber ohne das ZMS zu tauschen werden wir keine Besserung bekommen. Außer es gibt stichhaltige Fakten, das es an den PD-Elementen liegt. Aber selbst auf dieselschrauber.de hab ich nix passendes gefunden, vielleicht auch nicht ganz genau gesucht.

      @NeuronTDI

      Es steht auf jedenfall im Serviceheft, wenn da etwas war. Beim 2 Liter mit 6 Gang aus dem Bauhjahr auf jedenfall. Es war ne offiziele Rückrufaktion. Auf michaelneuhaus.de ist es auch beschrieben, daher wusste ich was in meinem Heft steht.

      Mein freundlicher hat mir jedenfalls nix vom Pferd erzählt, von wegen niedertourig... Nen Smart fährt niedertourig unter 2000 U/min oder nen 3 Zylinder 1,2er Polo oder Corsa, aber nicht der 2Liter, der 1.9ner auch nicht wirklich. Er meinte auch es liegt am ZMS, aber wäre nicht gefährlich, das Schütteln im Stand, wie auch das Ruckeln.
      Schwiegervater in Spee fährt nen 1.9ner Golf Plus mit 5 Gang, der hat außer nem schlechten Warmstart und Ölverbrauch keine Probleme. Da schüttelt nix, rüttelt nix, das Ding läuft richtig geschmeidig.

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • PD-Element wurde bei mir schon ausgetauscht. Schaue mal was der morgen dazu sagt...habe noch Garantie - glaube die wollen nur nicht das ZMS wechseln...

      rusty88 schrieb:

      @NeuronTDI: habe genau das selbe Problem im 6. Gang ... Niedertourig stimmt schonmal nicht ... Das liegt bestimmt am PD-Element
    • Also ich kann da aus fast eigener Erfahrung sprechen.

      War im Sommer mit nem Kumpel an der Oastsee und auf dem Heimweg hat das bei ihm genau so angefangen.

      Das ist das erste Zeichen wenn das Zweimassenschwungrad die Hufe hoch reist.



      Grüße Thomas

    • Tja,der Aufwand das ZMS zu tauschen dürfte nicht ganz einfach sein. Muss mal schaun wo ich das finde,was es kostet und wie groß der Aufwand ist es zu tauschen. Deshalb zieren die sich auch. Aber wenn Garantie, dann müssten die eigentlich Freude daran haben es zu tauschen, es wird ja vom VVD bezahlt, da Gebrauchtwagengarantie.

      @faconnable78


      Du sagst, es ist der Anfang vom Ende des ZMS, wie geht es weiter ? Was passiert dann, ist schon was passiert ? Habe mal gehört, das das ZMS entweder den Motor oder das Getriebe in Abgrund zieht. Es minimiert Schwingungen vom Motor zum Getriebe, ohne das ZMS würde das Getriebe es nicht lange mitmachen.
      Und wird übehaupt was auf Dauer passieren ? Wie gesagt, mein Freundlicher meint es wird nix deekt gehen...

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

    • Wie gesagt, wir sind von der Ostsee heim gefahren und plötzlich immer stärker kloppte der Motor, als wenn man nen alten Traktor im Standgas laufen lässt.

      Wir hatten dann schon richtig Bange ob wir überhaupt noch heim kommen, von der Ostsee Richtung Erfurt sind es ein paar Meter.

      Weiter gings das beim Treten der Kupplung und unter hoher Last also mit 5. Gang bei 1300-1400 u/min wieder beschleunigen sich das Auto richtig derb geschüttelt hat.

      Es hat aber nichts gerochen oder gestunken oder so. Das schalten ging zwar bissl schwer aber auch ohne knarxen.

      Da wir dann eh auf der Autobahn waren haben wir das schalten ganz vermieden, jedenfalls da wo es ging.

      Wir sind dann aber noch bis nach Hause gekommen, wenn auch gut durchgeschüttelt.

      Ein Fehlercode kam die ganze Fahrt jedoch aber nicht.

      Am nächsten Tag beim freundlichen sofort die Diagnose "ZMS" ;(



      Der Meister meinte, man könne auch eine organische Kupplung, also eine normale Kupplung verbauen, diese würde sich aber nur max 5 Grad verschrenken, ein ZMS würde sich bis 12 Grad verschrenken und so besser die Vibrationen des Dieselmotors abfangen was auch besser fürs Getriebe wäre.



      Grüße Thomas