Subwoofer 4,5 ohm ?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Subwoofer 4,5 ohm ?!

      hey leute,

      hätt mal eine frage ist es möglich nen subwoofer mit 4.5ohm an ner 4 kanal endstufe zu betreiben die gebrückt an 4ohm stabil ist?

      danke für eure hilfe :thumbup:

      lg Marc

      Nach § VW, besteht für Ameisen Helmpflicht :D
    • öhm nein. wenn du eine stufe brückst dann hängt an jedem kanal nur noch die hälfte der last. sprich die stufe muss 2 ohm stabil sein um einen 4 ohm woofer in brücke dranhängen zu dürfen...
      woher hast du die angabe 4,5 ohm?
      die meisten 4 kanal endstufen sind übrigens 2 ohm stabil ;) welche stufe isses denn?

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • ich glaube du vertust dich gerade, kaufi..

      ne höhere last (>der minimal-laststabilität) ist nie ein problem, weil das einfach nur den output der endstufe begrenzt.... du kannst problemlos nen 8-ohm-LS an nen verstärker anschließen, der minimal 4ohm-stabil ist (ob der kanal aus zweien gebrückt wurde, ist dabei erstmal zweitrangig). der verstärker schiebt dann aber nur noch grob die halbe leistung....

      problematisch ist es, geringe lasten zu betreiben, weil das quasi "näher am kurzschluss" (=> impedanz/widerstand/last = 0 ohm) ist... d.h. ist die last-stabilität mit 4ohm für den kanal angegeben, dann springt bei einer last von unter 4ohm (innerhalb einer gewissen toleranz) in der endstufe (hoffentlich) die schutzschaltung an... dazu kommt ja nochmal, dass z.b. das die impedanz nicht fest ist und vom gehäuse bzw. dessen interaktion mit den TSP des LS und der frequenz abhängt. üblicherweise steigt die impedanz gegenüber dem nominalwert im gehäuse nochmal an...

      recht hast du damit, dass jeder einzelkanal quasi doppelt so laststabil sein muss, wie der daraus gebrückte kanal. also: 4ohm gebrückt - 2ohm je kanal.

      @kaufi
      ich weiß, dass du dich nur vertan hast und das grundsätzlich weißt, ich hab's nur für alle mitleser und den threatersteller nochmal so ausführlich dargelegt...