Nach Chiptuning Kupplung rutscht durch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Nach Chiptuning Kupplung rutscht durch

      Hi alle zusammen
      hoffe ihr könnt mir eine Hilfestellung geben.

      Nun zum Thema

      Habe meinen Golf 5 2.0 TDI 140 ps(320nm) 16V auf ca. 175 ps und 400nm chippen lassen.Das Problem ist das meine Kupplung im 4,5,6 Gang durchrutscht,was sie aber kurz vor dem CHiptuning auch getan hat.

      Nun meine Frage wie lange hält die Kupplung wenn sie jetzt schon rutscht und würde mir der Einbau einer Sachs Kupplung reichen um sicher unterwegs zu sein falls die Kupplung flöten geht oder würde sonst noch zwingend was kaputt gehen.

      sachsperformance.com/sachs-rac…mance-kupplung-set-2.html

      würde das performence set des links reichen das bieten die für 605€ an und was würde mich ca.Einbau bei nem freundlichen kosten.

      Danke schonmal im vorraus

      Golf52.0TDI

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Golf52.0TDI ()

    • Ich hatte das gleiche Problem bei meinem Pirelli Golf 5 ,rutschende Kupplung, aber erst nach dem Tuning( über 400nm Drehmoment).



      Habe mich aber für die Version mit Einmassenschwungrad von Sachs entschieden, was sich beim einbauen als richtig erwiesen hatte. Das Zweimassenschwungrad war defekt,es hatte total spiel in sich und das nach 25tkm( 1000 km mit Tuning) !!!





      Wenn du dir das Kit einbauen lassen solltest, muss man aber dazu sagen, daß durch das Einmassenschwungrad leichte Getriebe Geräusche zu hören sind, bei nicht getretener Kupplung.





      gruss Björn

    • nach 25tkm war dein ZMS im Eimer? das ist aber ganz schön früh! Ich höre sonst immer das es bei ca 80-100tkm die Hufe hoch reißt. In igend nem Thread hab ich eine Liste mit den Rückrufaktionen von VW gesehen, da ging es auch um das ZMS, und das die Probleme darin liegen das bei extremen Einkuppelversuchen der Druckausgleich nicht stattfindet.

      Vom Einbau einer normalen organischen Kupplung kann ich aber nur abraten, da diese die Vibrationen des Diesels nicht abfängt und somit auf das Getriebe überträgt. Das Auto wird unruhiger, lauter und andere Bauteile werden in Mitleidenschaft gezogen.

      Wie mir gesagt wurde ist eine oganische Kupplung um 2% verschrenkbar, ein ZMS um ca 12 % und fängt somit alle Vibrationen ab.Das das ZMS nach dem chippen das erste ist was kommt hab ich aber schon öfter gelesen und ist auch schon meinem Kumpel passiert der seinen 5er 90PS auf 130 PS chippen lassen hat.

    • danke für eure antworten
      also müsste am besten die kupplung + einmassenschungrad von sachs verbaut werden.wie teuer würde mich das mit einbau ca. kommen?

      @ R32 Pilot:was für geräusche treten da beim getriebe denn auf?sind die sehr laut?und mit der sachs kupplung hält es bei dir?

      @faconnable78:wenn keine organische kupplung was würdest du mir denn empfehlen damits das drehmomentaushält?und wie siehts dann preislich aus?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf52.0TDI ()

    • Golf52.0TDI schrieb:

      also müsste am besten die kupplung + einmassenschungrad von sachs verbaut werden.wie teuer würde mich das mit einbau ca. kommen?

      Dein Zweimassenschwungrad ist deine Kupplung, also du hast nicht eine Kupplung UND noch ein Zweimassenschwungrad drin.Ja das ist immer das Problem mit dem chippen, wenns dem Motor nicht schadet, dann dem ZMS. Ich kann dir nur raten, lass wieder ein Original VW Zweimassenschwungrad einbauen wenn du nicht willst das dir dein Getriebe die Hufe hoch reißt. dann wirds richtig teuer. Was das kostet? Also ZMS und Einbau bei VW....da biste mit 1000 Euronen dabei

      Grüße Thomas
    • faconnable78 schrieb:

      Golf52.0TDI schrieb:

      also müsste am besten die kupplung + einmassenschungrad von sachs verbaut werden.wie teuer würde mich das mit einbau ca. kommen?

      Dein Zweimassenschwungrad ist deine Kupplung, also du hast nicht eine Kupplung UND noch ein Zweimassenschwungrad drin.Ja das ist immer das Problem mit dem chippen, wenns dem Motor nicht schadet, dann dem ZMS. Ich kann dir nur raten, lass wieder ein Original VW Zweimassenschwungrad einbauen wenn du nicht willst das dir dein Getriebe die Hufe hoch reißt. dann wirds richtig teuer. Was das kostet? Also ZMS und Einbau bei VW....da biste mit 1000 Euronen dabei

      Grüße Thomas
      würde das denn halten oder würde das nach kurzer zeit wieder kaputtgehen?wenn ich das zms wechseln lasse
    • Wieviel hat deiner jetzt runter? bei mir wars bei etwas über 80tkm kaputt. aber ohne chippen. das ist bei VW ne Krankheit

      edit:

      Das könnte dich vielleicht auch interessieren, is zwar ausm Golf4 Forum aber da gehts auch drum das ein Einmassenschwungrad dem Getriebe nicht gut tut.

      golfv.de/board25-motor-tuning/…ssenschwungrad#post692665

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von faconnable78 ()

    • Ich hab meinen letzten Beitrag editiert, schau mal in den Link rein.Deshalb würde ich persönlich auch immer original VW Zweimassenschwungrad reinsetzen lassen. Aber wenn du das mit dem Einmassenschwungrad oder einer organischen Kupplung probieren willst, ich will dich nicht abhalten also ich kann nur Ratschläge geben. jeder muss selbst wissen was er macht.

    • Also das kann ich dir nicht sagen. Vielleicht ist im 5er 170 PS Diesel ein anderes drin aber das weiß ich nicht.glaube aber mal eher nicht. Wenn du dir jetzt ein neues einbauen lässt, müsste das aber locker wieder 80tkm halten wenn du nicht ständig auf den Pinsel drückst.

    • Es gibt ja im Grunde genommen keine wirklich gute Alternative. ich hab bei vielen hier gelesen das sie sich auch nach dem chippen wieder das original ZMS haben einbauen lassen. Ich kenne dich und deine Fahrweise nicht..... Du hast ja sicher auch gelesen das Ampelstarts und von unten raus volle Bulle beschleunigen Gift für das ZMS ist, also aus dem Stand raus und dann jeden Gang ausfahren und extrem schnelles schalten und einkuppeln. Du brauchst nicht fahren wie ein Opa aber bissl schonende Einkuppelvorgänge sind sicher nicht verkehrt, dann hält es auch ne Weile.

    • Mein ZMS war nach 9000km schon durch. Hat sich durch starkes Ruckeln im Leerlauf geäußert. Der Wagen hatte noch Garantie. Die Aktion hätte sonst 1500€ gekostet. Nun ist seit fas 30tkm Ruhe. Hoffentlich bleibt das so...

      caine.