Der VW und die Mercedesfelgen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Der VW und die Mercedesfelgen...

      Servus,
      der Sommer naht, es sollen neue Felgen her, von Mercedes.
      Meine Frage als Neuling, wenn ich sagen wir mal vom E (W211) ein Satz 17" mir schießen würde, wie ginge es dann weiter?
      Bzw. was benötige ich um beim Tüv gut dazustehen? Lochkreis ist ja gleich ,wie siehts mit ET und Mittelloch aus?
      Mir würde es um die Felgen beispielsweise gehen:



      Oder, hat jemand bereits 17" Mercedes eingetragen? Wenn ja, welches Modell mit was für Spurplatten etc.?

      Vielen vielen Dank und keine Kommentare zur Tatsache bitte, mir gefallen die Fiecher aufm Golf.
      Hab auch schon die Sufu gefütter...ohne wirklichen Erfolg!

    • Hi,

      also für den TÜV brauchst du ein Festigkeitsgutachten von Mercedes, und dann macht der Tüv eine Sonderabnahme für ca. 90€

      Wegen Spurplatten und so weiter da kann ich nicht all zu viel zu sagen, da ich mich damit nicht auskenne.

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk
    • Die ET ist normalerweise in die Felgen eingegossen, und sollte auch beim Verkauf dabeistehen. Kannst du ja mal nachfragen.
      Beim 5er brauchst du glaube ich relative hohe ET, also so um die 40-50...

      Für das Mittelloch kriegst du so Ringe, VW hat 57,1mm und Mercedes 66,6mm (glaub ich zumindest)...

    • Hatte den letzten Sommer über auch S-Klasse Felgen montiert. Je nach Breite der Felge sollte die ET zwischen 50 und 40 liegen. Sollte bei OEM E-Klasse Felgen der Fall sein, eher sogar über 50. Dann brauchst du noch Zentrierringe von 66,6 auf 57,1 Nabenweite (hab noch nen unbenutzten Satz, falls du Interesse hast) und passende Radbolzen. Am besten die original Radbolzen vom W211 kaufen, die haben die selbe Größe wie die vom Golf. Zur Eintragung würde ich mir noch ein Vergleichsgutachten besorgen, in dem die Gängigkeit der Rad/Reifen Kombi am Golf 5 ausgewiesen wird, sowie ein Traglastgutachten für die Benz Felge. Das kann der Prüfer zwar auch alles an seinem Computer abfragen, aber der Zeit- und somit auch Preisaufwand sinkt natürlich mit jedem Stück Vorarbeit das du selbst leistest.

    • MOEFRIDA schrieb:

      Kannst du mir mal die genaue Felgenbezeichnung nennen? Sehen gut aus;)
      Vor allen Dingen welche Reifengröße?
      keine ahnung wie die felgen heisen die sind von der aktuelen s-klasse
      reifen sind 225/40/18 diese reifengröße muss du beim golf 5 nicht eintragen werden die sind schon vom werkaus eingetragen
    • Moin, ich fahr auch Mecedes Felgen sind von einem CL600 in der Größe 8x18 Et44 mit 215/40 Reifen. Eintragung war auch kein problem.

      P.S: Felgen stehen zum verkauf inkl Reifen.

      Gruß, Max.