Variant - Türgriffe hinten liegen nicht vollständig an

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Variant - Türgriffe hinten liegen nicht vollständig an

      Bei meinem 9 Jahre alten Golf Variant schließen die Türgriffe nicht mehr sauber, beide stehen ein Paar Millimeter ab, s. Bilder.
      Weiß jemand was die Ursache dafür ist und wie sie zu beseitigen ist?
      Danke für Infos.


    • wenn du den Griff ziehst solltest du dann einen Klip sehen, an diesem Klip ist ein Seilzug befestigt, man kann iht spannen.
      Den Klip verstellen also herausnehmen und weiter in die Richtung in die man den Griff zieht wieder einklipsen.

      ich denke das es helfen sollte.

      PS: kann man die Griffe auch eben randrücken, also wenn man dagegen drückt dass diese dann eben anliegen.
      Oder gehen die überhaupt nicht mehr weiter rein?

      Fühlst dich einsam und allein, sprüh dich mit Kontaktspray ein... ;)

    • ZZ777 schrieb:


      PS: kann man die Griffe auch eben randrücken, also wenn man dagegen drückt dass diese dann eben anliegen.
      Oder gehen die überhaupt nicht mehr weiter rein?

      Leider nicht, die Griffe gehen eben nicht mehr in den anliegenden Zustand über auch wenn man sie andrückt. Der Abstand bleibt. Ist bestimmt was vergammelt (verrostet oder verdreckt). Kein Wunder nach 9 Jahren. Muss ich wohl doch die Türverkleidung abbauen.
    • Hab letztens lackierte Türgriffe eingebaut und normalerweise geht das so, wie ZZ777 beschrieben hat.

      Würde den Griff komplett ausbauen und mit Bremsenreiniger ins Loch reinsprühen. Da kann nix rosten und der Bremsenreiniger verflüchtigt sich ;)

      Du musst den Griff richtig einrasten, auf den Fotos sieht es so aus, als wäre er nicht richtig eingerastet...

      Wieso willst die Türpappen ausbauen?!

    • Lukas_AXR schrieb:

      Du musst den Griff richtig einrasten, auf den Fotos sieht es so aus, als wäre er nicht richtig eingerastet...

      Wenn der Griff aber nicht richtig einrasten will kann ich machen was ich will..., schnappen, drücken, hilft alles nichts, der Griff bleibt in der Stellung wie aufm Bild.
      Wieso willst die Türpappen ausbauen?!

      Ich dachte an den Griff heranzukommen muss doch die Türverkleidung ab?
    • Deshalb sagte ich dir ja, du sollst die öffnung mit bremsenreiniger säubern ;)

      wenn du dir den Griff anschaust, hat er so "vorne" eine ausbuchtung wie ein U und das ist die rastung... wenn die nicht sauber passt, steht der griff ab... hatte ich auch...

      du säuberst die öffnung, schaust vorher mit ner lampe nach, ob du was siehst... dann führst den griff ein und schiebst es in richtung fahrzeugfront und du merkst, ob der griff einrastest...


      ausbau:
      tür öffnen... entlang der tür verläuft die dichtung, auf höhe des türgriffs ist die dichtung "größer" die deckt die schraube ab, zu ziehst den gummi stopfen raus und leuchtest rein, da siehst eine schraube... Torx 25 oder 30
      Die drehst du raus, aber nicht ganz!!!!!!!!!! die kann man recht weit rausdrehen ;)
      dann ist die abdeckung vom türgriff recht lose... beim rausdrehen immer mal am türgriff ziehen ... du merkst dann, ob die abdeckung lose ist... die abdeckung kann man einfach herausziehen!!!


      viel erfolg ;)

      bei fragen, einfach fragen

    • hast bestimmt ein wenig zu dolle gezogen im Winter :D



      Hatte ich letztens auch auf einer Seite, liegt aber nicht unbedingt an den Bowdenzügen.



      Nimm am besten den "Schließzylinder" (also die Kappe neben dem Türgriff) mal raus und schau nach, ob der Türgriff selbst noch hinter der Metallklammer gehackt ist. bei mir ist der nämlich rübergerutscht und lag somit auf der Klammer auf. Resultat er stand ein wenig ab ca. wie bei Bild eins...Und nur weil die Tür festgefroren war. . .



      Hab ihn dann einwach mit dem Torxdreher wieder hintergehakt und schon lag er wieder bestens an.



      Um den Schließzylinder rauszunehmen musst die Tür einfach öffnen und neben der Kindersicherung ist entweder ein Plastikstopfen oder der Propfen ist in der Türdichtung integriert. Die Schraube befindet sich auf gleicher höhe wie der "Schließzylinder"



      Beim drehen der Schraube jedoch den Türgriff gezogen halten und die Schraube auf gar keinen Fall ganz rausschrauben. Einfach ein wenig lösen und den Zylinder leicht auf spannung halten, dann kommt er irgendwann von ganz alleine raus und dann kannst du prima durch das Loch gucken. Am Türgriff selbst befinden sich zwei "Haltenasen", die Hinter das Türschloß gehören. Sollte er nur noch vom Bowdenzug gehalten werden, ist er ausgehakt.Türverkleidung und ähnliches kannst du alles dran lassen.



      Ach Ja, ist 20 Torx