Mein Golf VI 2.0 TDI Highline - der kleine (geheime) BlueMotion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Mein Golf VI 2.0 TDI Highline - der kleine (geheime) BlueMotion

      Hey Leute! An dieser Stelle wollte ich gerne auch mal mein Auto vorstellen, welches ich im November 2009 als Jahreswagen (VW FirstClass) gekauft habe.

      Zuerst hier mal die Daten meines Wägelchens:

      Golf VI 2.0 TDI 140 PS Higline 4/5
      Licht + Sicht, Dynaudio, Winterpaket, RCD 510, el. Schiebedach, 18" Bilbao(?) felgen, Standheizung, MFA+, DCC adaptives Fahrwerk
      Ich denke das sollte so das wichtigste an Infos sein.


      Optik/Innrenraum/Subjektiver Eindruck:
      Vor meinem Kauf bin ich einen Golf V gefahren, ebenfalls mit einer recht passablen Ausstattung. Im Alltag ist mir der Golf VI erst gar nicht so ans Herz gewachsen, doch nach einer Probefahrt in einem Golf VI Highline sind mir die Unterschiede dann doch deutlich geworden. Schon wenn man mit der Hand über das Amaturenbrett fasst, spürt man deutlich die verbesserte Qualität, auch das Lenkrad sitzt nochmal deutlich griffiger in der Hand. Insgesammt ist der Unterschied aber fürs erste gar nicht so besonders, erst nach längerer Zeit spürt man doch die an einigen Stellen gestiegene Qualität.
      Ich mochte ja das Blau eigentlich in meinem Golf V, aber als ich die neuen Instrumente mit dem schönenen weiß gesehen habe, habe ich mich gleich verliebt. Insgesamt ist der Golf VI als Nachfolger in Sachen Qualität seinen Ansprüchen gerecht geworden.
      Allerdings gibts ja auch nicht immer nur positives, so frage ich mich bis heute warum die Kante in der Tür, wo man z.B. eine Getränkeflasche einsetzen kann, so nen bisschen scharfkanntig ist? Das wertet das Material insgesammt ein wenig ab und weckt ein wenig den Eindruck, das VW dort seinen finanziellen Rahmen ausgeschöpft hatte - weil hier hinckt die Materialanmutung leider nach.
      Dem einen mag es gefallen, dem anderen nicht: Viele Elemente sind einem immernoch aus dem Golf 5 vertraut. Meine Meinung ist, warum bewährte Dinge ersetzen? Außerdem hatte es den Vorteil, das ich mich schnell "zu Hause" gefühlt habe.
      Das Dynaudio sowie das RCD 510 sind aber ein echter Hammer. Zuvor hatte ich ich das RCD300+ mit 10 Lautsprechern und war mit dem Klang überaus zufrieden. Aber das neue System im VIer ist echt ne Wucht. Sicher kann es mit den Supertunern um der ecke nicht mithalten, aber ich bin hin und weg. Aber bei mir muss auch nicht das Nummernschild deutlich hörbar vor lauter Bass vibrieren.
      Zum äußeren Erscheinungsbild: Ich hatte bei beiden Modellen (V & VI) die selbe Farbe, meine Freundin versteht bis heute nicht was von außen anders an dem Auto ist. Ich sehe natürlich sehr deutlich die Unterschiede, insbesondere die Front schaut ein wenig böse drein, was mir sehr gefällt. Das Heck war etwas gewöhnungsbedürftig, ich mochte die "dicke Hintern" Optik des Golf V eigentlich sehr gern. Doch so langsam stehen sie sich beide in nichts nach, zumal der untere schweller ja wenigstens jetzt lackiert ist. Mir gefällt die schärfere Linie auf jeden Fall immer mehr.


      Der Motor:
      Was für ein Motor! Klar, für mich war der Wechsel ein großer Sprung. Zuvor war es noch ein kleiner 1.4er FSI mit 90PS, nun 2.0 Diesel Power mit 140 PS. Trotzdem, ich habe schon so einige Fahrzeuge bewegt, aber dieser Motor trotzt nur so vor Kraft. Ab 1500 Touren ca. drückt es einen schön gleichmäßig in den Sitz, ohne zu übertreiben, aber auch ohne zu langweilen.Dabei ist der Motor wenn er erstmal warm ist außer bei Beschleunigungen schwierig als Diesel zu entziffern. Dieser Motor verleitet immer mal wieder dazu, auch ein wenig mehr druck im rechten Bein auszuüben. Auch einem Zitat aus einem Bericht aus dem Autobild Kaufbereater kann ich hier voll zustimmen: Der 140 PS Diesel ist für Linksspurliebhaber. Endlich wird man für voll genommen und muss sich hinter Passat und co nicht mehr verstecken. Die 180 km/h sind recht zügig und nahezu unbemerkt erreicht (bei 180km/h hat er ca. 3000 Touren).
      Von der Beschleunigung, Kraftentfalltung usw. würde ich diesem Motor glatt eine 1 geben. Aber nicht nur diese Leistung überzeugt, sondern vielmehr, was mit ihm machbar ist. So habe ich bei einer gemütlichen überlandfahrt einen Durschnittsvebrauch von 4,1 Litern realisiert. Generell habe ich derzeit einen Dauerdurchschnittsvebrauch von 4,7 Litern, was echt nicht viel ist. Würde VW hier noch mit Bremsenergierückgewinnung und Start/Stopp arbeiten wie beim BlueMotion könnte ich mir werte um die 3 Litern auch vorstellen. Nur das ich hier, anders als beim 1.6 TDI deutlich mehr Leistungsreserven habe. Und selbst bei schnellen Fahrten auf der Autobahn kam ich noch nie über einen Durschnittsvebrauch von 5,8 Litern.
      Zu den Verbauchswerten: Ja, die stimmen, habe dies Extra an der Tankstelle geprüft und nachgerechnet.


      Insgesamt kann ich dieses Modell in dieser Zusammenstellung (bisher) nur empfehlen. Wenn jemand fragen hat, kann er diese gerne per PM oder hier an mich stellen.

      PS: Dieser Beitrag spiegelt meine Einschätzung/Meinung wieder. Ich weiß das der eine oder andere auch mal schlechte Erfahrungen haben kann. Das kenne ich nur zu gut vom Golf V.

    • Na dann erstmal ein herzliches Willkommen und Glückwunsch zu deinem Neuen.
      Da hast du dir was richtig feines ausgesucht.
      Die Ausstattung is TOP.

      Ein paar Bilder wären noch ganz schön.


      Jedoch sollte die Fahrzeugvorstellung in den eigenen Bereich..... vllt verschiebt das einer der Mods dahin.

      Ansonsten allzeit knitterfreie Fahrt.

      Gruß Thomas
    • herzlich willkommen hier.
      so ausführlich wie dein Eintrag ist, bist du ja schwer beeindruckt wa :)
      Also an die Leistung wirst du dich schnell gewöhnen auch wenn es dir im Moment brachial viel vorkommt.Ich find den 2,0 TDI ja auch nicht schlecht aber ab 200 is es irgendwie als hätte jemand den Stecker gezogen, dann dauerts schon bissl bis man an die 220 kommt aber was will man von 140 PS auch erwarten. Das mit dem Verbrauch ist immer so ne Sache, ich find es schon schwer auf knapp 4 Liter zu kommen wenn man nicht grade ein Verkehrshinternis sein will.
      Ansonsten hast dir schon ein schickes Auto gekauft und wünsche dir viel Spass damit!
      Grüße Thomas