Allgemein: Diesel oder Benzin ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Allgemein: Diesel oder Benzin ?

      Moin moin zusammen.

      Da sich Fahrzeugtechnisch bei mir zur Zeit einiges bewegt und ich bald aufgrund eines Firmenwagens nur noch geschätzt 10.000 km im Jahr mit meinem Privatfahrzeug fahren werde (ca 50 % weniger als bisher), wollte ich euch einfach mal fragen was ihr zur Motorfrage/Fahrzeugfrage sagt.

      Wenn ich momentan einen 2.0 tdi mit 140 ps fahre, lohnt es sich den zu verkaufen um für die nächsten Jahre eher einen Benziner zu fahren oder lieber behalten da das Fahrzeug jetzt nach 5 gefahrenen jahren im Wertverlust langsam abbremst.

      Ich spiel mit dem Gedanken mir einen 5er GTI zuzulegen da die Rechnung mit dem "sparsamen" Diesel bei 10.000 km im Jahr wahrscheinlich nicht aufgehen wird. Der GTI verbraucht natürlich eine Ecke mehr, dafür bringt er wohl noch mehr Fahrspaß. Wenn ich meinen 2005er verkaufe, werd ich wohl noch bisschen was dazu legen müssen um mir einen GTI aus 2008 zulegen zu können.

      Hab gehört, dass die Versicherung beim TDI und dem GTI in etwa gleich sein sollte. In der Steuer wird der Diesel etwas teurer sein.
      In der ADAC Tabelle sind leider nur dei VIer Varianten geführt. Dort ist der GTD pro Km ein paar cent günstiger als der GTI.

      Da ich den Verlgeich aber für den Ver will, wäre es super wenn jemand mit Erfahrung was dazu sagen könnte. :)
      Bin da momentan etwas ratlos. Vlt könnt ihr mir ja helfen.

      greez & thx so far ;)

      2.o tdi

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Ich sag einfach mal, dass das ne Bauchentscheidung von dir sein muss und es entscheidend ist,worauf du wert legst!
      Kann dir aber sagen, dass du für deinen 05er nichts mehr bekommst (hab letztens mein 05er GTI bewerten lassen und er waren keine 25% vom Kaupreis mehr wert..), für nen 08er GTI aber ordentlich drauflegen musst, also das werden nicht nur 2-3k draufzahlen sein ;)

      GTI ist super, macht Spaß ohne Ende und kann auch verhältnismäßig sparsam gefahren werden. Trotzdem bist mit mind. 3-4l/100km mehr dabei im Vergleich zum Diesel, Steuer sparst dafür schon mehr als 150€ im Jahr. Versicherung nimmt sich tatsächlich meist nichts oder nicht viel!
      Bei den ADAC Vergleichen ist zu beachten, dass die nach Idealverbrauch gehen und somit die Benziner immer etwas günstiger im Ergebnis da stehen, als sie eigentlich sind. Zudem fließen Wertverlust und Werkstattkosten ein, die man nicht unbedingt verallgemeinern kann und sollte.
      Grundsätzlich kann man auch mit nem Diesel mit 10.000km/Jahr billiger fahren, aber mehr Spaß macht natürlich der GTI, ohne das er dir komplett die Haare vom Kopf frisst ;)

      Ich persönlich würde den schönen Indi-behalten, auch 140-Dieselpferde machen Spaß und wie du schon sagtest: jetzt erst langsam wird der Wertverfall gebremst. Wer weiß, ob du in 2 Jahren wieder mehr km mit dem Auto fahren musst oder was allgemein in der Zukunft kommt ;)

      Gruß Christoph

    • Vielen Dank für deine Einschätzung.

      Ich hatte den Preisvergleich mit einem GTI aus den KFZ Börsen geholt.

      Sprich...ich habe meinen Golf geschätzt mit dem was er in Mobile und Co. kostet. Da ich nahezu Vollausstattung habe, bin ich davon ausgegangen, das ich noch so ca 13-14000 bekommen könnte. Vielleichit lieg ich auch falsch.
      Vorhanden:

      -Bi-Xenon
      -Navi MFD 2
      -18 Zoll Charleston
      -10 Speaker System
      -6-fach CD-Wechsler
      -WInterpaket
      -Schiebedach
      -MFA & Große Klimaanlage
      -Mufu-Lederlenkrad
      -Leder-Sportsitze
      -Freisprechanlage
      (- KW V2 Fahrwerk, Spurverbreiterung und Hella LED Rückleuchten sind außen vor, da ich nicht weiß ob die einen "Mehrwert" oder eine "Wertminderung" darstellen).

      Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass der Golf doch noch paar Kröten wert ist *g*.

      Da ich gesehen habe, dass die GTIs so bei ca 15.000 Angefangen, bin ich davon ausgegangen, dass ich mit + 3000 Euro hinkommen könnte.

      Dass ich ein 2005er Model habe und auch schon in Richtung 70000 km gehe, fällt natürlich negativ ins Gewicht.

      So weit ich das mitbekommen habe, hat der TDI ein wesentlich größeres Drehmoment. Würde ich jetzt mal so verstehen, dass im ersten Moment der Diesel subjektiv besser weg kommt als der GTI. Aber dann wäre ja außer dass man beim Diesel bei 0-100 km/h 1x öfter schalten muss der GTI nicht wirklich im Vorteil. ... und das stimmt ja so wohl nicht ;) oder?

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Ok, dann vorab eine wichtige Frage:
      Willst du deinen Indi privat verkaufen oder an Händler verkaufen? Weil ein Händler geht nur nach Schwacke und die ist bei deinem Indi meiner Einschätzung auch schon im 4stelligen Rahmen. Zum Vergleich mein GTI ist Bj. 2005,75tkm, genauso volle Hütte. Einkaufspreis waren 9200 ;(:rolleyes:

      Und selbst wenn du DAT vergleichst, macht das kein Händler mit. Hatte nen 1.6FSi Sportline mit voller Hütte gegen den GTI getauscht. Laut DAT waren 2000€ Differenz, bezahlt habe ich effektiv mehr 6000€. DEr Händler denkt ja auchw eiter, dass er den GTI leichter verkauft bekommt (auch wenn dein Indi natürlich auch was exklusiveres ist :thumbup: ) und über kurz oder lang die 2000-3000 Gewinn nicht ausreichen, weil der Alte halt noch Kosten verursacht..

      Autofahren bedeutet leider immer mit Verlusten leben zu können. Rein logisch kann kein GTI aus 07 nur nen Tausender mehr kosten als dein 2 Jahre Älterer mit kleinerem Motor.

      Der GTI hat 280NM, der Diesel 320NM. Im Zwischenspurt merkt man das minimal, aber grundsätzlich ist der GTI immer überlegen, wenn er auch nicht DER Ampelstarter ist. Zum vergleich: tdi 0 auf 100 km/h 9,3 s ,Höchstgeschwindigkeit 203 km/h . gti: 7,2s, 235km/h.

      Wenn du mit dem draufzahlen leben kannst und mehr Wert auf Spaß, als auf Vernunft legst, leg ich dir den GTI ans Herz. :love:
      Obwohl ich meine von dir schon kritische Berichte zwecks Verbrauch gelesen zu haben udn warum du deinen Diesel so schätzt?!

      Gruß Christoph

    • Ich würde ihn wenn dann privat verkaufen. Lieber jemandem verkaufen der den Wert eines solchen Autos schätzt als irgend ein Händler der da nur nach der Profitnase geht ;)

      Also unter 10000 wäre schon arg hart. Vernunft ist so ne Sache :D

      Bei dem Verbrauch geb ich dir Recht. Bin kein Fan von 12 Litern / 100 km. Ich denk in dem Fall eher an den eventuellen Sparfaktor dadurch dass ich eben nicht mehr so viel fahren werde. Normalerweise fahr ich auch keinen Bleifuß. Da ich den Diesel oft mit 5,x bewege, denk ich dass ich auch einen GTI im eher sparsammen Bereich fahren "würde". Der GTI hat halt mehr Ambitionen wenn es doch mal etwas schneller sein darf.

      Das Drehmoment beim Diesel schätze ich wirklich sehr, dafür hasse ich den kleinen Drehzahlbereich und das wilde Geschalte :D

      Nach dem was du so abgewogen hast, denke ich das ich eher beim Diesel bleib und zwecks spritzigkeit noch mal paar Euroen in einen Chip investieren werde. Das muss für die nächsten Jahre dann reichen ;)

      Thx so far ;)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Mit der Ausstattung kannst du beim Privatverkauf schon 12.500 € verlangen. Viel mehr wird aber sicher niemand bereit sein zu zahlen da man dafür schon einen mit etwas weniger Ausstattung aus dem Jahr 2008 bekommt und manche wollen auch keine Ledersitze und geben sich mit weniger zufrieden wenn dafür das Auto etwas jünger ist. Was deine eigentlich Frage betrifft, ich fahre im Jahr max. 15.000 km und trotzdem lohnt sich der Diesel für mich.

      Grüße Thomas

    • Das wäre mein nächster Vorschlag gewesen :thumbsup: Diesel würde ich sowieso immer chippen, da macht das richtig was aus, man muss keinen höherwertigen Sprit tanken und Verrauch geht auch runter. :)

      Das Problem bei Privatverkäufen ist halt immer, das selten Privatpersonen so viel Geld bar auf der hohen Kante haben und die, die es haben, kaufen lieber einen beim Händler mit Garantie (würde ich auch so machen ;) )

      Gruß Christoph

    • Schau doch mal bei nem Händler vorbei und sag, dass du eventuell deinen in Zahlung geben würdest und lass dir mal den Schwacke-Wert geben. Das reicht doch erstmal als Anhaltspunkt und vielleicht kommt doch mehr raus als du denkst.

      Ich hatte vorher nen Megane und laut Vergleich mit Mobile usw hätte ich noch 2700-3000 nehmen können, beim Händler hab ich 3500 bekommen. Jetzt kann man natürlich gegenrechnen, dass die Kaufpreisminderung vom Händler nicht so hoch ausgefallen ist wie ohne Inzahlungnahme, aber es war en gutes Angebot.

      Wie gesagt, Preis einholen, EK ist ja nicht gleich VK, vielleicht fragste den auch mal, was das Autohaus als VK nehmen würde.

      ROFL, du hast LOL gesagt!

    • Also wenn du wirklich nur noch so wenig fährst, dann wird ein GTI auf jeden Fall interessant.
      Jedoch dann muss die Entscheidung aus dem Bauch kommen, da du eigentlich mit deinem Diesel immer noch sparsamer fahren würdest als mit einem GTI. Auch der Wertverlust pro Jahr is bekanntlich in den ersten Jahren am größten. Dies würde immer für einen älteren, sprich deinen Diesel weiterzufahren.

      Doch ich kann dir auch sagen, dass der GTI einfach deutlich mehr Spass macht un du ihn auch sparsam bewegen kannst.
      Der Mittelverbrauch wird so bei etwa 10-11 l liegen, bei angemessener Fahrweise, bei betont sparsam kannst du auch unter 9 l kommen. Jedoch macht das dann keinen Spass mehr.


      Wenn man einen GTI fährt, sollte man mit den Mehrkosten leben können. Denn der Fahrspass entschädigt dafür.

      Gruß Thomas
    • Aber wenn du dich für einen GTI entscheidest oder drüber nachdenkst, wieso dann nicht gleich ein 6er? die gibts bei mobile.de schon ab 20.000 € und du hast ein fast neues Auto

    • Also das mit dem Tuning ist mir heute Mittag schon durch den Kopf gegangen, und da Du ja erst 70 TKm runter hast tut das dem Motor ja auch nicht weh.

      Setz dich mal in Sachen Tuning und dem Endergebnis nach einem solchen mit dem LOWRIDER TDI in Verbindung.Der kann Dir gerade bei diesem Motor was dazu sagen bzw. Schreiben, auch was die dann auf jeden zu ändernde Fahrweise mit der Kupplung angeht - aber darüber habe ich schon genug hier im Forum geschrieben.
      Ist aber Interessant und man macht sie sich nicht so schnell kaputt.
      Der Verbrauch, wie der 84er schreibt, kann sinken, muss er aber nicht. In der Regel bleibt er sogar oder wird ein wenig mehr, da man ja den Wagen ganz anders fährt wie vorher.
      Ist aber eine Sache der EInstellung von der Person die sich an dem Wagen auslässt.
      Versprechen tun die alle viel :thumbup:

      Ich bin derzeit auch am Abwägen was für mich als nächstes in Frage kommen würde bei in den letzten beiden Jahren gefahrenen je 20 TKm.
      Aber ich bin der Meinung, das es ein Diesel bleiben wird.
      Mir kommt es beim besten Willen nicht auf die Endgeschwindkeit an, das Drehmoment und der Spaßfaktor bei meinem Diesel ist für mich! mit nichts zu vergleichen.
      Klar würde ich mir , wenn ich das Geld hätte, auch nen Benziner kaufen mit viel Leistung und Druck ohne Ende, wie z.B. nen M3.

      Aber warum, für die Autobahn reicht es alle Male wenn es mal drauf ankommt.
      Aber ruhig dahinzockeln und trotzdem beim Überholen den Druck unterm Ars.... haben, das ist das Feine!!

      Aber die Entscheidung kann und wird dir hier eh niemand abnehmen ;):)

    • Ich denk so wies momentan aussieht, fahr ich aus Sparsamkeit den Diesel noch 3-4 Jahre.
      Werd ihn in nächster Zeit chippen lassen. Zwecks Kupplung usw. werde ich die im Forum von mir schon vielfach (fast propagierte)^^ Variante die MTM inoffiziell anbietet mit "nur" 350 Nm machen lassen. Die ist zwar nicht so bombastisch wie die teilweise 400 Nm die die meisten Tuner chippen, aber die kann die Kupplung ab und das sind auch grade mal 10% mehr Drehmoment. Da kann ich auch morgen hoffentlich noch kraftvoll zutreten..also...Gaspedal und so ;)

      Ich werde berichten sobald sich was getan hat :)

      Erstmal fahr ich halt günstiger wenn ich chippe und keine Neuanschaffung mache. So hab ich Leistung und Sparsamkeit.


      Danke an Alle für euere Meinungen ;)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Bist Du schon einmal in einem überarbeiteten Golf V 2.0 mit 140/170 PS mitgefahren und hast Dir persönlich ein Bild, einen Eindruck von dem Drehmoment machen dürfen??
      Wenn Du den dann bei MTM machen lässt und du mit 350 Nm fährst tu es anschliessend auch nicht, denn das sind Welten und Du wirst dich ärgern :thumbsup:
      Wobei man das ja auch nachträglich ändern könnte ;):D

      Das mit dem Mehrdrehmoment auf der Kupplung ist ja auch kein Problem, wenn man richtig damit umzugehen weiß.

      Deswegen ja auch mein Tip mit dem Lowy - und seit heute wieder hier unterwegens, der LARVITZ

      Aber fahr den schönen Wagen erst einmal ein wenig weiter :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Superspeedy ()

    • Haha, du würdest dich wundern, was 80NM ausmachen.
      Die 35PS merke ich meiner meinung nach nicht... aber die 80NM... hast echt geilen Druck find ich und das auto ansich ist viiiel spritziger und nicht mehr so träge.
      Erst vor drei Tagen hab ich nen R32 an der ampel abgezogen (jetzt nicht um welten, aber ich bin ihm davon gefahren, und das heisst was), an der nächsten hat der gefragt was ich für nen motor habe... ich hab nur "2.0 TDI" gesagt und gegrinst, mehr wollte er nicht wissen.

      Da du aber anscheinend ein schaltgetriebe hast, solltest du es dir wirklich überlegen, denn dem Lowy ist meiner erinnerung nach die kupplung flöten gegangen.
      das geld war bislang die sinnvollste tuninginvestition in das auto, hätte ich aber ein schaltgetriebe hätte ich es denke ich nicht gemacht... auch nicht mit 350NM, den so halbe dinger... naja, wenn dann ganz.
      Außer du holst di ne kräftigere kupplung ;) so teuer sind die nicht... aber der einbau denk ich.

      Überlegs dir gut ob du so fahren kannst, dass du ab 2000U/min erst gas gibst und sonst noch was dazu gehört.... ich würde nicht mit den bedenken rumfahren wollen.

      @speedy, ich falle dir damit nicht in den rücken, ist nur meine ansicht, da ich -wie ich mich kenne- meine kupplung sicherlich schnell geschrottet hätte :)

    • Ich bin bisher noch keinen gechippten 2.o tdi gefahren.

      Hab schon gehört dass die Leistung net so interessant ist sondern dass das Drehmoment da den Bums macht ^^

      Normalerweise drück ich auch nicht wirklich drauf. Ab und dann mal bisschen. Ampelrennen mach ich gar nicht. Ich dreh den Motor auch nie hoch an sondern kuppel erst 100% ein und drück dann drauf. Ich kann nur keine 390 Nm mit meinem Gewissen verantworten so lange ich eine 350 Nm Kupplung drin habe.

      Hab gehört dass die organischen Kupplungen viel mehr Vibrationen übertragen als die normale Kupplung und vom Komfort wesentlich schlechter sind.
      Haben die organischen (z.b. von Sachs) ein Einmassenschwungrad? oder wie die normalen auch ein ZMS?

      Bin da nonet so der Profi^^

      Ich will halt das Ganze System .. Turbo, Motor, Getriebe, Kupplung usw. nicht so arg mehr-belasten. Deshalb hätte ich mich für die kleine Version entschieden.

      Was kostet eine Sportkupplung in etwa? Kennt jemand ca.-Werte was das Getriebe und so aushält? Wofür sind die Teile ausgelegt?

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D