reifen 215/35er auf 18 zoll möglich, obwohl es nicht im gutachten steht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • reifen 215/35er auf 18 zoll möglich, obwohl es nicht im gutachten steht?

      hallo....vielleicht kann mir jemand helfen....habe mir 8x18 zoll oz felgen gekauft....würde nun gerne 215/35er draufziehen, diese stehen aber nicht im gutachten der felgen.... :( dort stehen nur 215/40!!! kann ich die 215/35er trotzdem bedenkenlos draufmachen? bzw was sagt der tüv dazu und muss man es eintragen lassen?

    • das würde eine komplette neuabnahme zur folge haben. diese ist sehr teuer
      außerdem müsstest du den tacho anpassen lassen müssen da sich der umfang des rades verringert!!!!!

      Golf 5 2007 1.4 Tour -> Umbau BWA
      8,5x19 Audi Rotor Lackschwarz Außenring poliert
      Hfi V2 Carbon, S3 SUS, S3 LLK, S3 Schaltwegverkürzung, Pcv fix, Drehmomentstütze, geteilte rechte Antriebswelle,
      KW V2 gepfeffert, TTRS 370 VA, BullX ab Turbo
      Stg Anpassung folgt

      Verkaufe Bastuck ab Kat inkl. SRS Tec Duplex Diffusor
    • Wird wahrscheinlich schon an der Traglast scheitern. Ein 215/35/19 z.B. gibt es nur bis 85, dass heißt pro Rad 515 kg. Hätte auch diese Bereifung gewählt, aber mein Heizölmaserati ist dafür zu schwer X( . Bei meinem A3 hat's ganz knapp gepasst.



      Gruß Oli

      Gruß Oli

      Es ist nicht wichtig woher man kommt, sondern wohin man geht..........
    • OB69 schrieb:

      ja wie ist es denn nun?! geht es oder geht es nicht mit 35er querschnitt statt 40?! muss man wirklich eine tachoangleichung machen lassen<?! habe ja schon viele fotos gesehen wo auf 18" felgen 215/35 montiert waren....wenn ja was kostet so eine angleichung? wer kennt sich aus? lg




    • Hab Dir hier mal nen Link, wo Du den neuen Abrollumfang berechnen kannst. Wenn Du innerhalb von 4% liegst, brauchst Du keine Tachoangleichung machen.

      carsfromitaly.info/reifenrechner.php



      Außerdem geht die Traglast beim 215/35/18 nur bis 84, das dürften pro Rad 500kg sein, dass heißt max.Achslast 1010kg, glaube nicht, dass Du da drunter kommst.

      Hier nochmal ne Tabelle zum Tragfäigkeitsindex:



      pneuportal.de/tabele/tabela_indeksow_nosnosci.asp

      Gruß Oli

      Es ist nicht wichtig woher man kommt, sondern wohin man geht..........
    • Reifenfreigabe beim Reifenhersteller anfordern. Wenn Du die hast, ab zum Eintragen; wäre dann ne Einzelabnahme, kostet meines Wissens nen 10er mehr als ne Eintragung per Gutachten.
      Wenn Du die Reifenfreigabe nicht bekommst, dann verwirf die Idee am besten.

      "Objects in Mirror are Hondas!!!"


    • black_flow schrieb:

      Also ich fahr auch 215/35 R18 auf 7x18er Alus und der Abrollumfang liegt noch in der Toleranz also nix mit Tachoangleiung ;)
      Edit: Und ja, du musst Sie natürlich eintragen wenn die Kombination nicht eingetragen ist!
      und wie kommt das mit der achslast bei dir hin?? weil die ja anscheinend nur bis li 84 gehen,also 500 kg pro rad....oder welche achlast hast du?