Kabelquerschnitt zu gering bemessen?

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kabelquerschnitt zu gering bemessen?

      Ich hatte letztes Jahr meine Anlage bei ATU einbauen lassen, weil ich n kompletter Laie war/bin... naja Jugendsünde X/

      ... Garantie ist noch drauf ...

      Nur wenn ich normal bis etwas lauter Musik höre flackert mein Licht und so hab ich im Netz gelesen, dass es ein zu kleiner Kabelquerschnitt sein könnte.

      Also ich hab ne Mac Audio MPX 4000 Endstufe ...

      An der 2 Magnat B30 Basskisten (jeweils 250W Sinus und 800W max bei 4Ohm) angeschlossen sind.

      Und zwar so:





      Nun hab ich mal hier nachgerechnet noiasca.rothschopf.net/deutsch/dkabelquerschnitt.htm

      Leider weiß ich nicht welche Leistung ich einsetzen soll von der Endstufe... Ob die 160W oder halt 2x 160, also 320W? ?(

      Ungefähr 5m wurden verlegt, und bei beiden wäre der Querschnitt zu gering, nagut bei 160W nur minimal.

      Kann mir bitte jemand sagen was ich genau für einen Querschnitt brauche? Bin nämlich nur ein Laie :(

      Aber eins weiß ich, wenn der Querschnitt zu gering ist, dann steh ich morgen bei ATU und da brennt die Luft!!!! :cursing:

    • also ist ganz einfach:
      wichtig ist dabei nur die nennleistung

      Nennleistung** an 4 Ω 4x60 / 2x160 Watt
      also 320w rms. damit kommst du bei dem rechner auf 25er Kabel allerdings bleibt noch die frage ob die Stufe diese nennleistung überhaupt aufbringen kann. da wird schnell mal was schöngeredet um die Leute mit exorbitanten Leistungsangaben zu beeindrucken.
      Nen guter indikator für die reelle Leistung sind immer die Sicherungen an der Endstufe selbst da seh ich meine ich 2x blaue flachsicherung ergo 2x15A. macht zusammen also maximal 30A. somit kann die Stufe die angegebene Leistung ja schon gar nicht wirklich erbringen und ein Kabelquerschnitt von 16 wäre allemal ausreichend. Sprich die Kabel die drin sind reichen rechnerisch aus.
      Das Lichtflackern wird andere ursachen haben. Möglich wäre: schlechter Massepunkt, massekabel vorn nicht verstärkt, kein Powercap, keine zusatzbatterie, lange kabelwege.
      denke atu kannste da keinen vorwurf machen außer das sie dir ne stufe verkauft haben die viel zu schwach auf der brust ist für die subs :D (160rms/kanal vs 250/sub)
      wäre mit hohen pegeln da eher vorsichtig dann, da es durch clipping der endstufe die subs killen könnte.

      noch was: wieso sind da y-adapter wenn die stufe doch auf 2kanalbetrieb gestellt ist? die hätte man sich sparen können vorrausgesetzt der schalter (MODE) hat eine funktion.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • wie gesagt an der stufe ist ein schalter (MODE) den du auf 2,3oder 4 stellen kannst. damit sollte die stufe eigentlich intern gebrückt werden und diese y-adapter sind dann überflüssig.
      steht so sogar in der bedienungsanleitung drin: mac-audio.de/fileadmin/user_upload/Produkte/BDA1104145.pdf
      seite 61 bild 5, beschreibung auf S.8... und lesen sollte man doch auch als laie können oder?

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • naja wegen der yadapter auf jeden fall. zeugt nicht gerade von fachlicher kompetenz nem kunden sowas (wahrscheinlich aus eigener unwissenheit) mit anzudrehen. die dinger kosten ja schließlich auch geld. zumindest das würde ich zurückfordern. die frage ist allerdings ob die sich nach der zeit jetzt drauf einlassen. wahrscheinlich eher nicht. würde es an deiner stelle unter jugendsünde verbuchen, die y-dinger rausnehmen und auf ebay vertickern...

      und wenn dann mal lust&geld für richtig HIFI (Highfidelity = hohe Klangtreue) da ist den rest auch verhökern und nochmal richtig anfangen. jetzt in diese komponenten weiteres geld zu stecken nur um das lichtflackern zu beseitigen halte ich für unsinnig.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • So hab denen heute ne Mail geschrieben und auch binnen einer Stunde ne Antwort bekommen :)

      Sehr geehrter Herr ******,

      vielen Dank für Ihre E-Mail vom 10.02.2010 welche wir mit großem Interesse zur Kenntnis genommen haben. Wir bedauern die Umstände die Ihnen widerfahren sind und möchten Ihnen heute mitteilen, dass es auch in unserem Interesse liegt in Ihrer Angelegenheit eine Klärung zu erlangen. Dazu bitten wir Sie, dass Sie uns Ihre Telefonnummer und die betreffende Filiale mitteilen. Um diesen Fall in einem persönlichen Gespräch mit ihnen zu klären!

      Für die Unannehmlichkeiten in dieser Angelegenheit, möchten wir uns bei Ihnen schon einmal entschuldigen. In Erwartung Ihrer Rückantwort verbleiben wir

      --

      Freundliche Grüße

      i. A. Hermine Spachtholz

      Beschwerdemanagement


      Mal schauen was nun draus wird :S