Freie Werkstatt und tiefergelegtes Auto? Nie wieder!!!

    • [PLZ 0....]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Freie Werkstatt und tiefergelegtes Auto? Nie wieder!!!

      Ich will mal über meine Erfahrung mit einer freien Werkstatt bei mir in der Nähe berichten.

      Ich war letztes Jahr auf der Suche nach Werkstätten, die Unterboden- und Hohlraumkonservierung machen, da mein Auto die letzten 5 Jahre n Saisonfahrzeug war.

      Bei mehreren Verträgswerkstätten wurde ich abgewiesen, der Grund: mein Auto sei zu tief für die Hebebühnen 8|

      So trieb es mich in die freien Werkstätten, und fand auch eine die ganz ordentlich aussah und auch meinten die bekommen mein Auto auf die Hebebühne. Der Preis stimmte auch, knapp 75€ geht doch eigentlich? Damals hätte ich auch noch meine Unterbodenbeleuchtung drunter, da meinte die, es sei kein Thema, die wird abgeklebt... Dann wurde ein Termin ausgemacht und hab meinen Bock dahin geschafft und am nächsten Abend konnt ich ihn abholen. Der erste "Schock" war, dass mein Bock nicht abgeschlossen schon mehrere Stunden auf dem Hof stand, trotzdem machte ich mich ohne Bedenken auf den Heimweg.

      Dann fiel mir heme auf, dass hinten links meine Nabenabdeckung (also die, die nicht auf der Felge ist, sondern dahinter) fehlte. Is ja eigentlich nix großes, aber ich wollte sie wieder haben, also bin ich den nächsten Tag wieder dort hin. Anfangs meinten sie, dass da gar keine drauf war [...]

      Dann entschied sich der Werkstattmeister eine bei VW nachzubestellen, also bin ich 2 Tage später wieder hin.
      Dort wollte er gleich auf seine einzigst noch freie Hebebühne fahren.
      Diese sah ungefähr so aus:

      Wobei rechts und links von den "Schienen" ca 5cm hohe Kanten waren .
      Ich meinte natürlich gleich, dass das nicht passt weil meiner zu tief dafür ist.
      Aber der Werkstattmeister meinte natürlich alles besser zuwissen und fuhr vorwärts hoch, bis es laut KRRRRCCCHHH gemacht hatte :cursing:

      Ich mich natürlich übelst aufgeregt aber er meinte es ist halb so wild [...] und stellte mein Auto in die Halle und bockte ihn mit einem Wagenheber auf, bzw wollte den Azubi oder Praktikanten das machen lassen.
      Den musste ich natürlich erstmal anbrüllen, weil er an der Unterbodenbeleuchtung ansetzen wollte, obwohl ich es schon tausend mal erwähnt hatte :cursing:

      Als wenn nicht schon viel schief gegangen wäre, passte nun die neue Nabenabdeckung nicht, sie war zu groß (das war ne gerade, meine alte war ne leicht gebogene bzw nach außen gerundet).
      Und was macht man, wenn die zu groß ist? Als Werkstattmeister nimmt man natürlich ein bisschen Sekundenkleber, mache den hinter die Nabenabdeckung und nimmt zusätzlich einen großen Hammer und PRÜGELT die Nabenabdeckung fest!!! :cursing:
      Und nachdem die Felge wieder drauf ist, schlägt man nochmal drauf damit auch die Felge ein paar Schläge bekommt!!! :cursing:

      Später, beim Abbau der Unterbodenbeleuchtung stellte ich fest, dass der größte Teil davon übersprüht wurde... :S aber das war ja das kleinste Problem.

      Das war das letzte mal, dass ich in eine freie Werkstatt gefahren bin!!!!! :cursing:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bansi ()

    • Subspecies schrieb:

      Willst du das jetz verallgemeinern nur weil die sich so dumm angestellt haben?
      Es ist nicht jede Werkstatt gleich,es gibt überall schwarze Schafe egal ob Vertragswerkstatt oder freie oder sonst was
      da ist echt was dran!

      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

    • hmm also ich arbeite ja auch in ner freien...
      ich finds ne frechheit erstmal das jetz ALLE freien werkstätten deiner meinung nach käse sind!

      also, das das auto unabgeschlossen aufm hof stand ist bei uns normal (ich kenne deren hof auch nicht jetz, unser ist super übersichtlich da kann im grunde nix passieren, hat sich bisher auch nie einer drüber beschwert..

      das mit der bühne is natürlich scheaiße, vorallem das der master den dann noch hochgefahren hat ist dreißt..


      zu dem thema mit der narbenkappe..

      also, diese narbenkappenhaben immer ein übermaß und werden immer mitm hammer in die radnarbe geschlagen, anders geht das nich ich würd zwar jetz kein kleber dranmachen aber naja, kann man machen..


      zum anbocken: naja, der azubi oderso hat das bestimmt nicht mitbekommen und meinte es in dem moment nur gut, ich sag dir ganz erlich, wenn du das nicht weißt. dann heb ichn auto auch an den stani hebepunkten an, ob da dann ne UBB is oder nich, auf sowas achte ich doch nich, gut okay wenn du auch DEM es noch gesagt hast naja, nur wärs dir lieber gewesen eingedrückte schweller zu haben anstatt ne UBB ?


      ich sag mal das isn schmaler grad, kla kann ich deine laune verstehen -steht ganz außer frage..
      aber ich sag dir auch, bei sonem verhalten von nem kunden, wäre das 1. was ich gemacht hätte: den kunden der halle verwiesen und das Tor runter gemacht

      weil ich seh seh das so, wenn du das alles so gut weißt und kannst dann kannstes auch selber machen und musst nicht die werkstatt mit sowas belasten die ja iwie dirs anscheinend garnicht recht machen kann weil aufm briefkopf kein VW zeichen ist.

      ist natürlich jetz auch schwierig da als außenstehnder der die situation nur aus DEINER sicht erzählt bekommt, etwas objektives dazu zu sagen

    • Ich arbeite auch bei ner freien,und mich kotzt das so an dass die freien auch wegen ATU und dem Mist(die zählen ja leider auch zu den freien) manchmal total ins falsche licht gerückt werden.Du unterstützt das dann auch noch indem du sowas schreibst.Es gibt genügend VW Meister und Mechaniker mit 2 Linken Händen.Musst halt dann in Zukunft wo hinfahren wo sie Erfahrung mit tiefergelegten Fahrzeugen haben.Mit deinem Gebrülle verunsicherst du die Leute nur,vorallem Azubis oder Praktikanten.
      Der Nabendeckel geht immer so streng rein,den muss man mit dem Hammer reinklopfen.Man sollte aber vorher die Kante am Deckel ein wenig anschliefen,dann geht der auch leichter rein!Kleber oder nicht,spielt eigentlich keine Rolle,hält auch so.

    • Also ich muss sagen das ich da Prozentual mehr schlechte Erfahrung bei VW/Audi Werkstätten gemacht habe...
      da sind schon dinge passiert das glaubt kein mensch... Von unsachgemäß ausgeführten Arbeiten bis hin zu 300km Probefahrten war alles dabei...
      Also lieber die Freie seines Vertrauens als eine Vertragswerkstatt...

      Grüße

      Mit Geiz kommen wir hier nicht weiter. . .

    • Talion schrieb:

      ch hoffe für dich, dass dir die Werkstatt die schäden bezahlt hat?

      Nein hat die nicht, sie meinten nur ich würde absofort Rabatt bekommen wenn ich da Teile bestelle, um genauer zusein die Mehrwertsteuer würde wegfallen 8|

      Kohlschnake schrieb:

      also, das das auto unabgeschlossen aufm hof stand ist bei uns normal (ich kenne deren hof auch nicht jetz, unser ist super übersichtlich da kann im grunde nix passieren, hat sich bisher auch nie einer drüber beschwert..

      Also überblicken kann er den Hof nicht wenn er in seiner Halle bzw in seinem Büro ist :S
      Von nem Kumpel hab ich erfahren, dass der Skoda von seiner Mum da schonmal über Nacht offen stand :huh:

      Kohlschnake schrieb:


      zum anbocken: naja, der azubi oderso hat das bestimmt nicht mitbekommen und meinte es in dem moment nur gut, ich sag dir ganz erlich, wenn du das nicht weißt. dann heb ichn auto auch an den stani hebepunkten an, ob da dann ne UBB is oder nich, auf sowas achte ich doch nich, gut okay wenn du auch DEM es noch gesagt hast naja, nur wärs dir lieber gewesen eingedrückte schweller zu haben anstatt ne UBB ?


      An den Punkten war keine UBB, darauf hatte ich beim Einbau auch geachtete, dass die nicht dort ist. :)
      Und Teile der Schweller sind schon engedrückt, aber nicht von mir, war der Vorbesitzer oder der Vorvorbesitzer :thumbdown:

      Subspecies schrieb:

      Der Nabendeckel geht immer so streng rein,den muss man mit dem Hammer reinklopfen.Man sollte aber vorher die Kante am Deckel ein wenig anschliefen,dann geht der auch leichter rein!Kleber oder nicht,spielt eigentlich keine Rolle,hält auch so.

      Aber wenn das Rad oben ist muss man doch wenigstens einiger Maßen zielen könn mitm Hammer und nicht fünfmal auf die Felge schlagen X/