Jetta TDI oder Golf 1.6 FSI? DIe Qual der Wahl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Jetta TDI oder Golf 1.6 FSI? DIe Qual der Wahl

      Hey,

      ich kann mich einfach nicht entscheiden. Ich stehe jetzt vor 2 Autos. Zu einem:

      autovertriebssysteme.de/autoha…1b5c69681e27854f3eb844e7a

      und zum anderen:

      gerstenmaier.com/gebrauchtwage…e203a95e542526aa9bc5.html

      beide bin ich schon gefahren und sind in ordnung. gefühlt meine ich, dass der tdi besser geht. km technisch bin ich genau in der mitte, also nehmen sich nciht viel. das heißt bei der entscheidung ist es egal ob diesel oder benziner.
      beim preis geht beim golf gar nichts mehr (nichtmal winterreifen) und beim jetta noch ein bisschen. beide mit tüv, inspektion und garantie.

      ich tendiere aufgrund des alters und der km zum jetta, der auch subjektiv besser geht. beim golf allerding ist die austattung recht schön (stehe auf leaving home und die spielereien^^)

      was meint ihr? wäre dankbar über euer feedback

    • Da schließe ich mich an , wenn du in etwa 20.000 KM im Jahr machst rentiert sich der FSI , darüber würde ich persönlich lieber den Jetta nehmen ;)

      Beim FSI kannste dich auf einen Verbrauch von minimal 6 Litern bei 50-60 Km/h mit der GRA bis maximal 12,5-13 Litern bei Vollgas auf der Bahn einstellen , im Schnitt wirst du bei normaler Fahrweise nicht mehr als 7 Litern tanken müssen.

      Beide sind keine Raketen auf 4 Rädern , allerdings könntest du den TDI chippen , damit könntest du das höhere Gewicht im Vergleich zum Golf ausgleichen , das was sich da nach mehr angefühlt hat war das höhere Drehmoment beim TDI.

      Ich kann den 1.6 FSI nur loben , klar hat er nicht besonders viel Leistung , aber für den Hubraum und die 115 PS geht er recht gut und ist sparsam und solang das Auto nicht voll beladen ist kannst du ruhig niedrigtourend fahren.

      Die 3.000€ Differenz würde ich an deiner Stelle , falls dir ein Golf reicht , in einen gut ausgestatteten 2.0 TDI oder 1.4 TSI investieren , der letztere wird weniger verbrauchen , solange du keinen schweren rechten Fuß hast.

      Liebe Grüße

    • hey,
      also ob sich der diesel lohnt ist nicht so mein problem^^muss weder bversicherung, noch steuern noch in spektion bezahlen.

      mir geht es rein um subjektive dinge. bin so hin und her gerissen. beim 1.6 er hatte ich auf der probefahrt einen verbrauch von 8,3 litern... so viel zu meiner fahrweise :P und ganz ehrlich, da ging nicht so viel.. aber der hat halt die schönere ausstattung.. dafür wieder knappe 4 jahre älter..

      ihr seht, es ist so schwer^^

    • Ein Diesel lohnt sich zwar schon ab 10.000 km (niedriger Verbrauch+niedrigere Spritkosten) dafür ist die Ausstattung beim Jetta eher mager. Eine Klimaautomatik sollte es schon sein und im Golf ist die Ausstattung schon ne ganze Ecke umfangreicher. Wenn ICH nur die zwei zur Auswahl hätte, würde ich wahrscheinlich den Golf nehmen. Willst nicht vielleicht doch mal nach nem 1,4 TSI schauen? oder wenns ein Diesel werden soll gleich ein 2,0 TDI? Die beiden Motoren die du jetzt zur Auswahl hast könnte vielleicht mal dazu führen das du dich später über den Kauf ärgerst.

    • Hey,

      also da zwischen den zwei Autos wäre es auch eine Qual für mich...

      obwohl ich schon einfach zum TDI greifen würde, weil man da hat wirklich mal voll beladen fahren kann, ohne dass sich das Auto quält... allerding sportler sind halt beide wirklich nicht...

      ich würde dir auch raten, nochmal nach nem 2,0l TDI zu schauen... erstmal geht so ein 1,9er TDI bei der Probefahrt nicht schlecht, aber manchmal bereuht man es hinter her, nicht doch nen größeren Motor genommen zu haben... außerdem ist es ja immer ne Frage, was man vorher gefahren ist... wenn man zum Beispiel von nem 1,2 er Clio mit 55 PS kommt, geht jeder größere Motor erstmal richtig gut ;)

      Grüße

    • vorher bin ich nen stilo 2.4 mit 170 ps gefahren :D also sind beide für mich umstellungen.. da ich den tdi aber geschäfltich fahre (caddy) weiß ich, dass der mir reichen würde.

      beim fsi habe ich angst wieder so viel zu verbrauchen, was meine probefahrt mit 8,3 litern bestätigt hat..
      was mich stutzig macht ist der preis des golfs.. ich meine 12/03 ist ja wirklich allereste serie und dafür noch knappe 10t zu verlangen.. aber der händler meinte wenn ich ihn nicht will gibts genug andere die ihn kaufen für den preis^^sehr netter mann :D

    • Hey,

      auch wenn du vorher nen 2,4 mit 170 PS gefahren bist... du wirst mit nem Benziner nie wirklich sparsam fahren und gleichzeitig wenigstens e bissl Spaß dabei haben können...

      naja und wenn du den 1,9er TDI kennst und der für dich allemal ausreichend ist, dann ist das doch der Motor für dich ;)... nur die Ausstattung von dem Jetta ist halt wirklich bissl mager :(

      Grüße

    • Hey,

      der gute Mann, der seinen schönen schwarzen Jetta verkaufen möchte, kauft sich einen GTD... eventuell kannst du ja trotzdem über den VW Händler finazieren ;)...

      also es gibt :) die machen sowas

      Grüße

    • elakind schrieb:

      der wäre natürlich perfekt.. aber leider nicht möglich, da ich aufgrund der finazierung es über einen vw händler laufen lassen muss

      Ich hab den halt nur gerade im Verkauf-Thread gesehen und dachte der würde doch genau in dein Beuteschema passen. Aber kannst du nicht noch bei deinen Händlern in der Nähe schauen? Die haben doch meistens einige gut passende bei sich aufm Hof stehen?

      Gerade, weil du Steuern etc. nicht zahlen musst würde ich dir nen TDI empfehlen. Damit fährst du um einiges günstiger durch den Wenigerverbrauch. Es ist halt keine Rennmaschine, aber en Kumpel von mir fackelt seinen 1,9er öfter mal nachts von Wiesbaden nach Köln und fährt dabei extrem gute Werte raus =) Der hat aber auch nen Durchschnittsverbrauch von ca. 9l/100km. Also du kannst schon Spaß haben mit dem 1,9er.

      ROFL, du hast LOL gesagt!

    • vielen dank für eure hilfe :)

      denke ich nehme den jetta, da ich von dem fsi nur enttäuscht sein werde. muss ich mir halt nsw und coming/leaving home nachrüsten :P hoffe es ist das richtige steuergerät verbaut^^ müsste doch das richtige sein wenn er eine alarmanlage mit einzeltüröffnung hat oder?

    • elakind schrieb:

      vielen dank für eure hilfe :)

      denke ich nehme den jetta, da ich von dem fsi nur enttäuscht sein werde. muss ich mir halt nsw und coming/leaving home nachrüsten :P hoffe es ist das richtige steuergerät verbaut^^ müsste doch das richtige sein wenn er eine alarmanlage mit einzeltüröffnung hat oder?


      Gute Entscheidung. Fahr selber den 1,6FSI und bin echt langsam genervt. Ich finde ihn sehr träge. Vom verbrauch her brauche ich meist 8,5 liter. Auf der Autoahn sind es so um die 7,4 liter.

      Gruß, Max.