Bis wieviel PS reicht der Orginal LLK

    • Golf 4 Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Bis wieviel PS reicht der Orginal LLK

      Moin,

      Eine kleine streitfrage zwischen meinem kollegen und mir.

      Also was meint Ihr ,bis wieviel PS reicht der Orginal LLK vom 130 PS TDI ?

      Danke für eure Hilfe.

      Wer gern mit dem Feuer spielt sollte die Hölle als Spielplatz nicht fürchten....
    • Beim 1,8T ist der LLK im Sommer ja mit der Serienleistung schon überfordert... :D
      Echt ... hör ich grad zum ersten mal 8| aber bin meinen ja noch nicht im sommer gefahren :whistling:

      Habt ihr einen anderen verbaut?Wenn ja,welchen?
    • Wo soll das Problem vom Serien Ladeluftkühler liegen?
      Genauso ist der Serienkühler vom 1.8T auch genügen groß konzipiert für die OEM Leistung.

      Wenn ihr einfach auf Nummer sicher gehen wollt könnt Ihr euch die beiden LLKs vom S3 verbauen dezent und erfüllen Ihren zweck

    • Ein Ladeluftkühler hat, wie der Name schon sagt, die Aufgabe, die Luft, die durch den Turbo verdichtet wird und sich dadurch stark erwärmt und dehnt, d.h. weniger dicht ist und somit weniger Sauerstoffmoleküle mit sich trägt, wieder auf eine brauchbare Temperatur herunterzukühlen.

      Man kann natürlich auch ohne Ladeluftkühler fahren, aber da wir immer die bestmöglichste Leistungsausbeute voraussetzen, spielt die Temperatur der Ladeluft eine sehr große Rolle.

      Je kühler die Luft im Einlasstrakt ist , umso mehr zieht sie sich zusammen. Das hat zur Folge das man mit kühlerer Luft ( = höherer Dichte ) eine besserre Füllung duch mehr Gasdurchsatz im Verbrennungsraum hat , da die kühle Luft weniger Platz einnimmt als die Warme.
      Abschließend lässt sich sagen, dass die Ladeluftkühlung Einfluss auf verschiedene wichtige Kenngrößen hat. Eine effektivere Ladeluftkühlung beeinflußt folgende Punkte positiv:

      - Leistung - höher
      - Drehmoment - höher
      - Ladedruck - geringer
      - Verdichterleistung - geringer
      - Verbrennungs- und Abgastemperatur - geringer
      - Oktanzahlbedarf - geringer
      - Verdichtung / Verbrennungsdruck - höher
      - Zündwinkel - früher
      - Verbrauch - geringer
      - Standfestigkeit - höher

      Habe das mal aus einem anderen Forum kopiert denke damit sollten sich einige Fragen erledigen?

    • ums mal in anderen Worten auszudrücken, bei 20° sind die LLKs Serie noch ausreichend, ab 25-30° schafft der OEM-LLK vom AXR zumindest nichtmehr die volle Leistung, das merkt man, wenn der Wagen bei Wärme auf einmal deutlich träger wird als würde ihm die Luft ausbleiben.

    • und in was für nem preislichen bereich bewegen wir uns so bei nem stärkeren LLK(z.b. für meinen 1.8t agu) ? habe durch chippen jetzt ca. 190ps.
      welche hersteller sind den da empfehlenswert ?
      hab mal gehört, das auch ein neuer stoßstangenträger her muss bei nem anderen LLK.
      und vom audi s3 ? passt der so ?


      mfg Timo

      Golf V GTI Pirelli & Golf IV 1.9 TDI
    • Beim Audi S3 bzw. TT werden 2 LLKs verbaut links und rechts mal ich habe diese verbaut hinter einer OEM R32 Front es ist halt ziemlich schwer die günstig zu bekommen.
      Bei vielen LLks die größer sind müssen TEile an der Stoßstange entsprechend angepasst werden was genau kann ich leider nicht sagen

    • Hallo
      Ich kann Avalox nur zustimmen.
      Bei meinem Umbau von HGP wurden auch die LLK´s vom AUDI S3 8L links und rechts verbaut.
      Sogar die Großen Umbauten von HGP im Golf IV R32 mit 550PS haben die AUDI S3 8L LLk`s drin.
      Wer es lieber OEM haben möchte kann auf die AUDI S3 8L LLK´s zurück greifen.
      Wer es lieber etwas auffallend haben möchte kann sich den LLK von diversen Tunern nehmen.

      MfG
      Golf IV V6

      Gruß, Golf IV V6