Tür gekauft, bei Lieferung beschädigt, Veräufer meint "Pech gehabt"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tür gekauft, bei Lieferung beschädigt, Veräufer meint "Pech gehabt"

      Hallo,

      da ich einen Schaden an der Tür habe, habe ich mir eine gebrauchte bei fs-zm.de gekauft, 180 euro kam diese, auf nachfrage dort sollte die Tür keine Beschädigungen haben, also bestellte ich sie.

      Heute kam sie an, ich unterschrieb, nahm sie mit rein und packte sie aus, war gut verpackt, als ich sie mir ansah, stellte ich fest, dass sie an der unteren türecke eingedrückt war.

      ich rief dann gleich bei fs-zm an und sagte das sie kaputt sei, darauf hin meinte der Herr am Telefon, ob ich sie vor dem unterschreiben ausgepackt und begutachtet habe, ich sagte nein. immerhin war sie gut verpackt und auf einer Palette geliefert worden-

      Da meinte der Herr am Telefon, dass nun keine reklamation mehr möglich sei. ich fragte: "also hab ich nun pech?" da sagte er nur "ich möchte es nicht so hart sagen, aber eigentlich schon"

      Wo leben wir denn? Servicewüste Deutschland, danke

      kann man da irgendwas machen ??

      danke schonmal und grüße

      Enrico

    • Hi,

      also da ich Speditionskaufmann bin, kann ich dazu sagen das wenn es sich wie hier um einen verdeckten Schaden handelt,
      der von aussen nicht zu erkennen war.
      Muss mann das melden und der Schaden wird dann über die Versicherung geregelt.

      Gruß
      Daniel

      edit: das hat sich dann wohl überschnitten :D

      Gruß
      Daniel

    • ..Deswegen lässt man den Paketbote noch einen Moment bei sich ,guckt die Ware nach ob diese In Ordnung ist ,und wenn nicht ,kann er diese gleich wieder mitnehmen!

      Aber,der herr kann sich das nicht zu einfach machen, er macht zwar gebrauch von der " nicht Reklamationsfähigkeit" aber wenn es sich um einen Transportschaden handelt, muss seine Haftpflicht dafür einspringen ,oder "ER" geht zum Versandhaus ,wo er es mit liefern lassen hat und und gibt einen Transportschaden an und dann muss das versandhaus dieses über Ihrer Transportversicherung laufen lassen .... "eigentlich" müsstest du dir keine Sorgen machen , " eigentlich" ;)

      genau das solltest du ihm so erstmal schreiben , wenn er darauf nicht eingeht, Rufste diesen Herrn an und fragst Ihn ob er es Sachlich geklärt haben ,möchte oder du die Karten auf den Tisch legst und dein Anwalt einschaltest, ganz einfach!

      Gruß

    • hier mal ein Bild von.

      Wenn es auf dem Transportweg passiert ist, wäre doch die ganze ecke betroffen und nicht mittendrin.

    • Muss nicht sein, das die ganze Ecke betroffen ist könnte auch sein,
      das jemand mit ner anderen Palette oder ähnlichem mit einer Ecke genau an die Stelle gekommen ist.

      Gruß
      Daniel

      Gruß
      Daniel

    • C0ugar schrieb:

      Also Pech hast du nicht...einfach direkt zur Post oder mit was auch immer versendet wurde hingehen und ein Schadenformular ausfüllen. Dann sollte das über deren Versicherung zu regeln sein.
      Falls du pech hast sagt die Post das die Tür bereits defekt war.

      Würde es aber trotzdem wenigsten versuchen.

      Grüße, Enrico.
    • Stiffler_88 schrieb:

      Hi,

      also da ich Speditionskaufmann bin, kann ich dazu sagen das wenn es sich wie hier um einen verdeckten Schaden handelt,
      der von aussen nicht zu erkennen war.
      Muss mann das melden und der Schaden wird dann über die Versicherung geregelt.

      Gruß
      Daniel

      edit: das hat sich dann wohl überschnitten :D


      :thumbup:

      nach meinen BWL kenntnissen, haben nur kaufleute die pflicht sofort zu prüfen und rügen .. endverbraucher nicht. Von daher bin ich stark der meinung, das du kein pech hast!
    • du hast 14 tage rückgaberecht und selbst gebrauchteware ist von der reklamation nicht ausgeschlossen. wenn du nachweisen kannst das du nix für den schaden kannst haste eigentlich gute chancen. und wenn er dir gesagt hat das die türe ohne schaden is dann kann man davon ausgehen das entweder der lieferservice oder der verkäufer den schaden verursacht hat oder dir verheimlicht hat. weil in ner mail oder am telefon kann man viel erzählen wenn der tag lang is.

    • das ja echt ärgerlich :thumbdown:
      ich würde auch alles probieren um die tür los zu werden... und den mann an der anderen leutung mal durch den hören ziehen :D
      einfach sagen, hey hier sind golf-profis am start :D

      gruß michi