Ölwechsel bei ATU - mal wieder geschlampt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ölwechsel bei ATU - mal wieder geschlampt

      Hallo zusammen, ich hoffe das hier ist das richtige Unterforum und ich blamiere mich nicht bereits bei meinem ersten Beitrag hier

      Habe folgendes Problem:

      Im Sep 09 habe ich von ATU einen Ölwechsel bei meinem GolfV Bj.04/08 machen lassen. Ich bat um Longlife Öl und bekam "ATU Spezial 5w30", welches lt. Kundenberater erst nach ~30.000km wieder erneuert werden muss...

      Ich habe allerdings am Abend nach dem Werkstattbesuch erst gemerkt, dass man die Serviceintervall-Anzeige im Bordcomputer nicht ausgeschaltet hat. Halb so wild, schnell zum Handbuch gegriffen und ausgeschaltet. Zudem bemerkte ich aber, dass an dem Öldeckel ein Etikett angebracht wurde, welcher einen empfohlenen Ölwechsel in max. 15.000km auswies. Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, noch einmal hinzufahren und mich zu erkundigen, was das soll. Bin aber leider bisher nicht zu gekommen, da der nächste ATU recht weit von mir entfernt liegt.

      Nun möchte ich kommende Woche meinen Wagen zur Inspektion bei VW geben (Garantieende naht), werde auch erwähnen, dass kein Öl gewechselt werden muss, da Longlife Öl im Sep befüllt wurde.

      Kann es da zu Problemen kommen? Würdet Ihr mir raten, das Etikett einfach abzureißen?

      Vielleicht kann mir zudem jemand sagen, ob das o.g. ATU Spezial Öl überhaupt tatsächlich mit Longlife Öl identisch ist.

      Bin da leider ein Laie.



      Vielen Dank!



      Gruß Marco

    • Ja das wird sicher Probleme mit deiner Garantie geben und das entfernen des Etikettes wird nichts bringen da ATU beim Ölwechsel das Serviceheft ausgefüllt hat und einen Stempel von ATU reingedrückt hat. Kannst ja mal nachsehen. Und ob das ATU ÖL mit Longlife identisch ist kann ich nichts sagen. Was hat der Liter denn gekostet?

    • Na super, hab ichs doch geahnt.

      Muss ich also innerhalb der garantiezeit immer auf Hersteller-Öl zurückgreifen?

      Preis lag bei 79,99 für 5L, werde die Rechnung in jedem Fall zu VW mitnehmen, wenn ich den Wagen für die Insp. anmelde. Falls es dort Nachfragen gibt.



      Dumme Frage noch am Rande: 5w30-Öl gibt es als "normales" und als "longlife"-Öl? Oder erkennt man da an der Bezeichnung schon, ob es sich um Longl. handelt?

    • Berlin42 schrieb:

      Muss ich also innerhalb der garantiezeit immer auf Hersteller-Öl zurückgreifen?
      Nein, aber du mußt den Ölwechsel bei VW machen lassen. Das Öl dafür darfst du durchaus selbst mitbringen sofern es der vorgeschriebenen VW Norm entspricht.

      Für zukünftige Kulanz seh ich da schon mal schwarz bei dir mit dem A.T.U. Stempel im Serviceheft .... und dann auch noch innerhalb der Garantiezeit.
    • Ok vielen Dank erstmal für die Antworten. Bin damals überhaupt nicht auch nur auf die Idee gekommen, dass ich zu VW gehen müsste. Kam wohl die Einsicht etwas spät. Habe vergangenes Jahr viel schlechte Erfahrungen mit meiner VW-Vertragswerkstatt gesammelt, daher wollte ich keinesfalls wieder dorthin. Bekam u.a. Rechnungen für nicht erbrachte Leistungen und es kam zu einigen unschönen Diskussionen vor Ort...

    • an der norm 5w30 erkennt man nicht ob das ein longlife öl ist das 5w steht dafür das das öl eine schmierfähigkeit also viskosität von 5 w aufweist und im sommer von 30 aber ein longlife öl ist mit aditiven ausgestattet das das öl erst später koriederen lässt. an deiner stelle würde ich a.t.u. anrufen und nochmal fragen und notfalls die den kopf hinhalten lassen, denn derjenige hat dir ja versichert das das öl ja das idente ist. im service buch steht eh das öl drinnen was du verwenden musst. wenn du pech hast kann vw austeigen aus der garantie, aber ich glaube nicht. weil was wäre wenn du dein serivce heft verschmissen hättest so rein zufällig, dann dürften sie ja auch nicht einfach so aus der garantie aussteigen.



      mfg



      :)

      TUNING IS NOT A CRIME

      IT´S LIFESTYLE

      8)8)8)8)8)

    • Ja das wird sicher Probleme mit deiner Garantie geben [...] da ATU beim Ölwechsel das Serviceheft ausgefüllt hat [...]
      Würde ich auch sagen. Auf jeden Fall, wenns der erste Service war.

      Ich hatte was ähnliches, allerdings hat mir der Händler (nix VW :thumbdown: ) damals noch beim Kauf einen Kundendienst vor der Übergabe draufgelegt.
      Als ich vor Weihnachten mal wegen was anderem beim :) war, hab ich ihn auf die Fälligkeit des nächsten Services angesprochen und darauf wurde mir eröffnet, dass ich mit der Garantie dadurch Probleme bekommen könnte. Also hab ich gleich noch nen Service nachmachen lassen, dann bin ich zumindest auf der sicheren Seite.

      Läuft.

    • Der Beitrag macht mir etwas Mut, denke allerdings auch nicht, dass VW aus der garantie aussteigt. Werde bei der Anmeldung nä. Woche erstmal gar nichts erwähnen, denk ich.Werde sicher nicht der einzige DUmme sein, dem so etwas passiert.



      Auf dem Ölkanister steht übrigens, das enthaltene Öl sei "qualitativ gleichwertig mit VW 504 00", nur mal so nebenbei. habe den kanister ja hier.

    • Berlin42 schrieb:

      das enthaltene Öl sei "qualitativ gleichwertig mit VW 504 00


      ja das öl ist eines der vw longlife öle und meiner meinung nach kann mir ja der hersteller nicht vorschreiben wo ich hingehe mein auto pflegen. aber ruf doch bei vw an und tu mal auf blöd und frag ob sie dann austeigen würden wenn sie ja sagen gibt es dein vw serviceheft einfach nicht mehr und die geschichte ist com tisch

      TUNING IS NOT A CRIME

      IT´S LIFESTYLE

      8)8)8)8)8)

    • Hast du denn nen TDI?

      Ein Blick auf die A.T.U. Homepage sagt einem dann, dass das A.T.U. Spezial 5w30 freigegeben ist nach VW 504 00, 507 00 und damit ein Longlife III Öl ist.


      henrythebest2.0fsi schrieb:

      und meiner meinung nach kann mir ja der hersteller nicht vorschreiben wo ich hingehe mein auto pflegen.
      Das schreibt dir VW auch nicht vor. Sie haben aber das Recht eine evtl. Garantieleistung an bestimmte Vorgaben zu knüpfen. Und das ist nun mal der regelmäßige Service/Ölwechel beim Markenhändler.
    • NX-01 schrieb:

      Hast du denn nen TDI?

      Ein Blick auf die A.T.U. Homepage sagt einem dann, dass das A.T.U. Spezial 5w30 freigegeben ist nach VW 504 00, 507 00 und damit ein Longlife III Öl ist.


      vielen Dank! Habe danach gar nicht gesucht, sondern bin einfach direkt in die Artikel-Details der ATU-Seite gesprungen.

      Habe keinen TDI
    • henrythebest2.0fsi schrieb:


      ...an deiner stelle würde ich a.t.u. anrufen und nochmal fragen und notfalls die den kopf hinhalten lassen, denn derjenige hat dir ja versichert das das öl ja das idente ist...
      Die ach so nette Verkäuferin hat mir sogar versichert, dass ich keinerlei Proble der VW-Gewährleistungsansprüche durch den Ölwechsel bekommen werde. Name steht auf der rechnung, vielleicht sollte ich da tatsächlich nochmal um ein Gespräch bitten, sollte es bei VW Probleme geben. Nehme aber an, dass ein solches großes Unternehmen sich in dem fall kulant zeigt. habe an den VW-Service gerade mal eine Mail geschickt und direkt um Auskunft zu dem Thema gebeten.
    • oi wie kannst du denn zu ATU gehen?Die haben bei nem Kunden von uns mal ein stino 10W-40 in nen Pumpe Düse reingeschüttet..
      Geht gar nicht.So kann man auch billig sein,wenn man das falsche Öl einfüllt...
      Bei ATU,Pitstop usw arbeiten doch nur die,die sonst nirgends genommen werden... ;)