Sub aus Gehäuse in doppelten Boden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sub aus Gehäuse in doppelten Boden

      Nabend Jungs und Mädels.

      Da mein Subwoofer und die Endstufe ca. die hälfte des Kofferraums einnehmen,
      habe ich mich entschlossen einen doppelten Boden nachzurüsten.

      Dazu soll das Schaumstoffteil aus der Reserveradmulde entfernt werden.
      Dann wird eine Holzplatte auf das Blech geklebt (Silikon???) mit montierten Querstreben.
      Auf diese Platte kommt eine 2.

      In die Platten kommen Ausschnitte für den Woofer und in die obere Platte Ausschnitte für die Endstufe, welche rot beleuchtet und von einer Plexiglasplatte abgedeckt werden soll.

      Evtl. kommen noch Klappen für den Verbandskasten etc. dazu.

      Kann ich DEN WOOFER aus dem Gehäuse in den doppelten Boden bauen.

      Von der Technik und dem Handwerk mache ich mir keine Sorgen - das bekomm ich ohne Probleme hin.

      Aber ist der Sound vom Woofer dann noch zu gebrauchen?
      Klar - er wird ordentlich befestigt und mit einem Gitter abgedeckt.

      Aber wie sieht es mit dem Volumen aus.
      Oder ist der ganze Plan für den Mülleimer?
      Wie machen das die Leute die sich GFK-Bauten inkl. Woofer anfertigen?
      Muss das Volumen der Reserveradmulde exakt das gleiche sein wie im Woofergehäuse oder kann es auch größer bzw. kleiner sein.
      Wenn es größer ist, kann ich es doch mit Dämmwolle anpassen, oder?
      Muss zusätlich noch ein Resonanzrohr in den doppelten Boden integriert werden (Im Subgehäuse ist ja auch eins)?

      Ich hoffe ihr könnt mir helfen und versteht meine Gedanken.

    • Volumenberechnung findest du über google was.

      ACR hat bei mir nen relativ eckigen Kasten in die Reserveradmulde gestellt und den seitlich abgespannt. Dann 4 Stützen drum rum und den doppelten Boden oben drauf. Sieht dann so aus.



      Weitere Bilder findest du im Zenec NC2010 Thread.

      Hoff das hilft dir vlt. n bisschen.

      greez

      2.o TDI

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • das volumen zu berechnen bekomme ich hin
      hab mathe lk :P

      aus deiner antwort schließe ich, dass es kein problem ist, wenn sich das volumen für den woofer nicht ändert!
      stimmt das?

      wie sieht es mit einem resonanzrohr aus?

    • Also ich hab das mit dem SUB ja nicht selber gemacht. Das wurde alles gemacht^^ Es ist wohl so, dass bei sich änderndem Bassreflexvolumen der Klang bzw die Power ändert. Bei mir ist das Volumen nicht 100%ig weil das wohl schwierig zu erreichen ist. Dadurch wird der Bass..ähm...Dumpfer und etwas schwächer hat der Checker gesagt^^ Was genau meinst du mit Reflexrohr? Ich glaub da kann ich dir nicht helfen. ABER ich hätte es mir im Voraus nicht zugetraut das selber zu machen. Aber im Nachhinein würde ich sagen es ist gar kein Problem.

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Sag mal 2.0 TDi was hat der Spaß denn so um den Dreh gekostet?Wäre echt mal ne interessante wahl da ich meinen Kofferraum umbedingt komplett brauche aber nicht auf ne Anlage verzichten will!

      Mfg Rouven

      Du wurdest gewogen,du wurdest gemessen und du wurdest einstimmig für - nicht gut genug befunden.
      Klartext: Zu schwer,zu langsam also keine Chance

    • Die Bodenplatte kostet um die 180 Euro, der Sub hat ca. 80 Euro gekostet. Die Endstufe gute 100. Kabelzeug noch paar Euronen. Die Platte wird durch das Zurückklappen der Rücksitzbank hinten eingeklemmt und fixiert. Die Bodenplatte ist aber auch n ganzes Stück höher als vorher. Man verliert also schon bisschen Volumen. Die Platte ist jetzt ca 10 cm unter der Ladekante. Kann später mal noch Bilder machen. (Die kommen dann in den Zenec Thread)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Ist das dieses Plug&Sub oder eigenbau von ACR?Danke schonmal für die Infos.

      Mfg Rouven

      Du wurdest gewogen,du wurdest gemessen und du wurdest einstimmig für - nicht gut genug befunden.
      Klartext: Zu schwer,zu langsam also keine Chance

    • ist die acr lösung ;)

      Die plug&sub ist vom Frank Miketta der eigenbau :)

    • Ja genau. Die haben die Platte selber zurecht gesägt. So gesehen hätte man die auch selber machen können und sich einiges von den 180 Euro + Einbau gespart
      :D

      Ist halt "nur" ne eckige Platte mit ausschnitt, Stabilisierungsgitter und Stoffüberzug.

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • Hi,

      also zum Thema "ich baue mir eine basskiste selbst" ist zu sagen, dass sich das "volumen" der alten kiste nicht einfach mit Länge*Breite*Höhe berechnen lässt.

      oft sind in den Kisten verstrebungen eingebaut, die natürlich das Volumen des eigentlichen Körpers verringern, von daher würde ich vllt lieber einen neuen Sub kaufen bei dem du genau weißt, welches Volumen der braucvht und ob/was für eine Bassreflex art dot notwendig ist.

      mfg. chrischan

      MfG. Chrischan

    • Man kann sich auch aus einem Bassreflex Box den Sub ausbauen, und dann das Volumen berechnen, denn im Netz findet man für jeden Sub die benötigten Werte.

      Ich habe ja auch aus einer JBL GTO 1200B Bassreflex Box den Sub ausgebaut und den sogar jetzt im geschlossen Gehäuse verbaut, denn in der Box war ein JBL GT4-12 verbaut, von dem habe ich mir die Werte im Netz gesucht und dann habe ich von meinem HIFI Händler das Volumen berechnen lassen.

      So war das Gehäuse samt Sub vorher


      Und so sieht mein Sub-Gehäuse jetzt aus


      Also alles ist machbar, und ich muss da zusagen der Bass hört sich jetzt besser an als vorher :D .

      Gruß Beni :)
      Mein Umbauthread jetzt mit 19" Audi Felgen und H&R Fahrwerk (Neue Bilder S.16)

      Besitzer von 19" Audi A6 Felgen im RS4 Design in Titangrau & ein H&R Gewindefahrwerk