Batterie bei extrem temperaturen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Batterie bei extrem temperaturen

      Hi,

      Ich bin letztes jahr nach Kanada ausgewandert und hab natuerlich erstmal einen anstaendigen Golf angeschafft.

      Allerdings habe ich ein paar probleme bei den extrem temperaturen hier :

      Wenn ich nach einer kalten nacht ( ca -30 bis -40C ) mich ins auto setze habe ich fast keine chance den wagen zum anspringen zu bewegen. Der erste versuch versagt normalerweise klaeglich. Bevor ich es versuche schalte ich alle elektrische geraete ab ( licht, radio, sitzheitzung ), aber sobald ich den Zuendschluessel drehe gehen alle lichter aus, man kann also easy erkennen das die batterie am aufgeben ist.

      Danach ist die batterie normalerweise leer.

      Ich denke die sache ist relativ offensichtlich, Ich brauch ne neue, oder koennte es eventuell an entwas anderem liegen ?

      Ausserdem hab ich ein paar probleme mit den hinteren tueren, die gummi ramen der tueren scheinen relativ schnell zu gefrieren und es wird undmoeglich die tueren zu oeffnen, irgendwelche tips ?


      Ein lokaler mechaniker hat gesagt das ein golf wie eine junge frau ist, man muss ihn gut behandeln, ansonsten macht er garnichts. Dowas sagt doch keiner uber deutsche autobaukunst ! tsts

    • RE: Batterie bei extrem temperaturen

      Original von Xalon
      irgendwelche tips ?




      ja ab zurück nach Deutschland :D

      Wird wohl an den Temperaturen liegen oder du hast ein Elektrik problem dass sie sich im stand selbst entlädt ?(
    • Hrm, der wagen ist von 2000, ist die standard batterie, hab keine idee was fuer eine kapazitaet keule hat, Motor is nen 125ps benziner ... hehe ich kenn mich nicht so toll aus, sorry :)

    • Ich schmier die Türdichtungen immer mit Glycerin ein.
      Damit frieren zumindest hier in Deutschland die Türen nicht mehr zu.
      Weiß natürlich nicht, wie es bei dir in Kanada ausschaut.
      Würd es einfach mal ausprobieren.

      Gruß

      Michael

      Gruß Michael

    • tügummis kannst du selbst mit talkum beschmieren, damit sie geschmeidig bleiben und nicht anpappen und dann so komisch einreißen mit der Zeit.

      Batterien haben schon bei rund 0°C nur noch die Hälfte ihrer Kaltstartleistung und büßén auch an Kapazität ein. Wenn es bei dir jetzt natürlich so "arschkalt" ist, ist das noch schlimmer - ist jedoch bei jeder batterie so und völlig normal.
      An deiner Stelle würde ich mal nach einer Batterie Ausschau halten mit einer sehr hohen Kaltstartleistung etc., z.B. ne Exxide Maxxima oder ähnliche Vertreter.
      Die können zwar verdammt viel Strom liefern, aber wie deren Haltbarkeit bei deinen Temperaturen ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich kam bis jetzt so selten in den Genuss von -40°C :D;)

      Gruß
      Ronny

    • hehe, den genuss von -40C wuensche ich nicht meinem schlimmsten feind :D

      ( im moment haben wir tropische -15C, ich sag dir, noch 5C waermer und die kanadier fangen wieder an draussen zu grillen )

      Danke fuer den tipp mit der battery, eventuell kennt jemand einen hersteller fuer batterien die besonders gut in solchen temperaturen zurecht kommen ?