GTI Edition 30 2.0 TFSI Abgassystem Fehler: Kraftstoff / Railsystem : Systemdruck zu niedrig. Statisch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
  • GTI Edition 30 2.0 TFSI Abgassystem Fehler: Kraftstoff / Railsystem : Systemdruck zu niedrig. Statisch

    Hallo liebe Gemeinde,

    bin seit ca. einer Woche "glücklicher" Golf V Edition 30 fahrer. Bis mir am Montag mitten in der Prärie die Abgaswarnleuchte anging und ich den ADAC anrief.

    Der ADAC hat mich dann in die nächstgelegende Werkstatt eingeschleppt. Fehlerspeicher ausgelesen & Ergebnis:

    Kraftstoff/Railsystem:
    Systemdruck zu niedrig! Fehler: Statisch

    Der Meister, welcher sichtlich angepisst war, da es mittlerweile 2 Uhr nachts war und er entsprechend wenige minuten zuvor noch am schlafen war, meinte nüchtern "Der Wagen muss hier bleiben, das wird was größeres. Sie können nen Lupo als Ersatz haben"

    Da ich mich jedoch nicht mit dem Gedanken abfinden konnte, mein Fahrzeug bei nem kleinen VW-Partner in der Prärie, ca. 100km von daheim, stehen zu lassen, hab ich den Wagen kurzer Hand nach Köln/Frechen einschleppen lassen.

    Nun geht das eigentliche Theater los:

    Dienstag

    Fahrzeug am Dienstag bis 15 Uhr nicht angerührt. Meister gefragt wann man sich das Fahrzeug denn mal ansehen könne. Aussage: Das wird wohl heute nichts mehr, Mit viel Glück schauen wir kurz vor Feierabend nochmal drüber.

    16:20 Uhr Anruf vom Meister "Hochdruckpumpe im Eimer. Neue wird zu Mittwochfrüh bestellt. 70% Kulanz seitens VW aufs Material, Einbau müssen Sie zahlen. Alles in allem ca. 350€ da die Pumpe 300€ kostet, Ihr Eigenanteil ca. 120€ + 2 Stunden Einbau = 200€ + mwst. Danach können Sie das Fahrzeug abholen"

    Soweit so gut.

    Heute, Mittwoch:

    Um 11 Uhr baute ein Servicetechniker die neue Hochdruckpumpe ein und meinte nach Abnahme gegen 12 wäre alles i.O. und abholbereit.

    12 Uhr Anruf vom Meister: "Mh nee da ist wohl auch noch n Drucksensor platt. Bestellen wir nach. Kommt gegen 15 Uhr mit der Mittagslieferung"

    16 Uhr Anruf vom Meister: "Ehm, sagen Sie mal, ehrliche Frage, ehrliche Antwort bitte. Fahrzeug Chipgetunt?" Antwort "Natürlich, kennen Sie einen GTI mit Werksseitigen 222KW? Das hätte Ihnen doch sofort auffallen müssen bei Neuanlage des Fahrzeuges in Ihrem System"

    Meister: "Nein, das haben wir nicht gesehen und das müssen Sie uns explizit mitteilen. Gut. Dann liegts am Chiptuning. Definitiv. Kulanz gibt es keine mehr seitens VW. Den Leihwagen müssen Sie nun auch selber Zahlen. Nix Mobilitätsgarantie. Wir bestellen nun ein neues Motorsteuergerät da wir keine VAG-COM haben womit wir auf Ihrem Steuergerät die Orginalsoftware zurückspielen können. Mal sehen ob der Fehler mit dem neuen Steuergerät immer noch besteht. Vermutlich nicht. Liegt schließlich am Tuning."



    Jetzt stellt sich mir die Frage ob das alles so seine Richtigkeit haben kann. Das Fahrzeug lief 50tsdkm ohne Probleme mit Tuning, welches bei 2tsdkm gemacht wurde.

    Habe den Tuner bereits kontaktiert und er war sichtlich über den Lauf der Dinge erschrocken. Er meinte es wird wohl die Benzinpumpe/Vorförderpumpe sein, da ja Sensor und Hochdruckpumpe offenbar in Ordnung zu sein scheinen.



    Jetzt natürlich die Frage aller Fragen, hat jemand ein gleich oder ähnliches Problem schonmal gehabt?

    Sowie: Sollte ich nicht lieber das Fahrzeug bei VW erstmal wieder abholen, da die offenbar nun alles tauschen wollen bis sie den Fehler gefunden haben. Getreu dem Motto "Try and error" Was die Kosten natürlich extrem in die Höhe treibt und da 0% Kulanz seitens VW ich den ganzen Bastelmist selber zahlen darf. Zum Glück ist noch ne Tuninggarantiepolice beim Fahrzeug abgeschlossen worden, die noch läuft. Der Tuner hat angeboten sich das Problem anzusehen und entsprechend die Abwicklung über die Tuningversicherung anzuleiern.

    Ich bin Ratlos :cursing:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crackstar87 ()

  • Oh man das klinht natürlich extrem ärgerlich, da freut man sich über sein neues Auto und dann passiert einem so etwas.

    Stellt sich nur die Frage warum man noch eine Edition 30 chipt, irgendwann muss doch mal gut sein mit Leistung..

    Hast du denn einen Kostenvoranschlag von Vw? denke mal die Teile die die bestellen wollen sind nicht ohne vom Preis her.

    Hoffe dennoch das sich für dich alles zum guten wendet, und du dann mit dem Auto deinen spaß haben wirst.

  • Also so wie das aussieht, solltest du den GTI auf jeden Fall zu deinem Tuner bringen und ihn die ganze Sache wieder in Ordnung bringen lassen. Zumal du da noch ne Garantie hast.

    Bei solchen Problemen sollte sowieso der Tuner immer erste Ansprechstation sein.

    Hoffentlich klappts dann.

    Gruß Thomas
  • VwCult09 schrieb:

    Stellt sich nur die Frage warum man noch eine Edition 30 chipt, irgendwann muss doch mal gut sein mit Leistung..

    Eine gute & berechtigte Frage. Ich bin unschuldig 8) Der Vorbesitzer fand das wohl vertretbar. Zumal es bisher damit auch keine Probleme gab.

    So wie ich es verstanden habe, wurde vom Prinzip her beim ED30 der S3 Motor (265PS) verbaut und auf 230 PS gedrosselt und gechipt wiederrum auf 295PS. Somit effektiv 30PS an Leistungssteigerung. Ob da der Hund begraben liegt, wird wohl keiner zuverlässig bestätigen, verneinen können.



    Meine Nerven sind mittlerweile am Ende :S
  • So hab, wein Wagen nun aus der Werkstatt wieder zurück geholt.

    Natürlich wurde der Fehler nicht beseitigt.

    Man wollte als nächstes mal eben das Steuergerät bestellen und einbauen da es ja am bösen Tuning liegt.

    Ende vom Lied, knappe 800€ nur für den Einbau diverser Neuteile und den Rückbau der funktionierenden Altteile.

    Fehler besteht immer noch.

    Hurra ...

  • Oha, das ist ja sch....

    Wie schaut es denn mit dem verkäufer aus??? zwecks Rückgabe?

    Naja dann wird die nächste Anlaufstelle wohl der Tuner sein, und auf viel Kulanz hoffen, wobei ich wohl davon aus gehe das du noch ein paar euro reinstecken wirst, vorallem wenn du ein neues Steuergerät braucht.

    Was haben die denn in der Werkstatt alles getauscht?

  • Mh ne, ich werd das Feld nun von Hinten aufräumen.

    Der Tuner in Haiger hat erst ab Dienstag Zeit.
    Hab bereits mit meinem VW-Partner wo ich knappe 5 Jahre bereits Kunde bin, rücksprache gehalten. Die haben sich ebenfalls wie bisher jeder sichtlich über den bisherigen Ablauf amüsiert und baten mir an mein Steuergerät mittels Tester und per WAB (oder so ähnlich) über Remote nach Wolgsburg zugänglich zu machen. Dann will ein Techniker aus WOB eine Sicherung der Konfiguration machen und per Remote die Basiskonfiguration einspielen.

    Das ganze soll maximal ne knappe Stunde dauern und sei auch für mich natürlich kostenfrei da es ja schließlich zur Fehleranalyse gehöre. (So wie ich es eigentlich auch gewohnt war bisher)

    Sollte das Problem dann weg sein, bleibt die Konfiguration so wie sie im Orginalzustand ist. Falls der Fehler dennoch auftritt, soll sich der Tuner damit rumschlagen :)

    Hoffen wir mal das des ganze Dilemma rasch ein Ende nimmt und mein kleiner hüpfer zum Carfreitag wieder fit ist :)

    Was die Werkstatt bisher getauscht hat war folgendes:

    -Hochdruckpumpe
    -Geber/Sensor der Hochdruckpumpe

    Überprüft wurde:

    -Zündkerzen
    -Zündanlage

    Da der Fehler aber nach wie vor auftrat, bat ich die Alt-Teile wieder zuverbauen da diese ja offenbar i.O. zu sein scheinen. Dies bestätigte mir auch der Servicemitarbeiter.

    Zumal der Raildruck ausschließlich im Leerlauf abkackt. Sobald man Gas bei gibt, ist der Raildruck in Ordnung. Somit hätte die Pumpe von anfang an nicht getauscht werden dürfen. Vermutlich ists nur irgend ein dummer Schlauch der undicht ist oder irgendein Ventil.

    Das PCV Ventil hab ich mir bereits besorgt und tausch es gleich mal direkt prophylaktisch. Die 28€ für das PCV-Ventil machen bei den bisherig angelaufenen Kosten den Braten auch nicht mehr sonderlich fetter :S

  • Dann drück ich dir mal die Daumen, das der Plan so funktioniert wie du es dir vorstellst, und bin gespannt ob wir dich am Carfreitag in deinem Gti begrüßen dürfen 8)

  • So.

    Fehler ist auf zauberhafte Weise gelöst

    Als das ganze Dilemma begann am Montag, war ich kurz vor Reserve (Tankmäßig, jetzt auch finanziell)
    Es waren noch so gefühlte 12 - 15 Liter drin.

    Eben um 18 Uhr als ich den Wagen beim VW-Händler abgeholt habe nachdem sie ja alle alten Teile wieder eingebaut hatten und die Fehlersuche aufgaben und ich dafür schlappe 780 tacken bezahlt habe, hab ich direkt den Wagen vollgetankt.

    Der Fehler "Abgassystem" leuchtete nachwievor im Kombiinstrument, logisch... trat ja auch nach dem Rückbau wieder auf, sowie mit den getauschten Teilen.

    Nachdem ich volltankte und richtung Heimat fuhr, viel mir auf das der Wagen im Leerlauf sich wieder völlig normal verhielt, wie zuvor.

    Bin dann direkt zu einem anderen VW-Notdienst gefahren und hab den Fehlerspeicher löschen lassen und siehe da: Seitdem ist der Fehler nicht mehr aufgetaucht.

    Teure Erkenntnis wofür ich mit Sicherheit mindestens 10x hätte für volltanken können.
    :cursing:

  • Lehrgeld hat jeder mal von uns gezahlt^^ naja sehe es Positiv, du kannst wieder spaß am Auto haben, und musst nicht mit weiteren kosten rechnen.

    wäre nur Interessant zu wissen wo durch das nun entstand, das kann doch nicht wegen den leeren Tank gekommen sein.

    Nunja ich hoffe das es nun so bleibt wie es ist.

    edit by Kaufi: auf wunsch des threaderstellers: closed

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kaufi ()