Getriebe 1,4er kaputt

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Getriebe 1,4er kaputt

      Hi Leute,

      wie ihr dem Titel entnehmen könnt, hat sich mein Getriebe verabschiedet. Scheint wohl das alte Problem mit den Nieten zu sein. Habs gesehen, weil es unterm Auto etwas hinter der Vorderachse tropft und das was da tropft nach Öl riecht. Hab nen 1,4er Golf 4 Variant, Baujahr 6/99.
      Fing alles damit an, dass der Rückwärtsgang aussetzer hatte, dann gings mit den vorderen Gängen los. Gestern hats dann im Auto nach Öl gestunken, es hat angefangen zu pfeifen und schließlich gabs auch ein schabendes Geräusch. Als ich dann heute gesehen hab, dass da was tropft wusste ich: Getriebe. Hat sich alles innerhalb von 3 Fahrten mit dem Auto entwickelt, erst bei der letzten wurds wirklich schlimm, davor wars sporadisch.
      Jetzt ist die Frage: Komm ich so überhaupt noch bis zur Werkstatt? Kaputt is das Getriebe sowieso, nur will ich nich, dass das Getriebe noch mehr mit in den Tod reist wie z.B. die Kupplung.
      Wie liegen denn so die Preise für neues Getriebe und gebrauchtes? Wieviel würde mich der ganze Spaß so kosten? Lieg ich da mit ca. 1500 bis 2000€ richtig? Und ganz wichtig: Wurde an den Getrieben mal was geändert, dass das Problem nicht mehr auftreten kann?

      Danke für eure Hilfe

      Bis dann

    • Also bei mir war die Kupplung auch hinüber obwohl das Auto nur Stand aber da da soviel Öl drüber gelaufen ist, ist die Kupplung dann auch nur noch gerutscht.
      Ich hab 500 Euro bezahlt für Getriebe und Kupplung ( nur Kupplungsscheibe der rest war wohl noch in Ordnung)plus Einbaukosten.
      Naja Und 1 Jahr garantie auf dem Getriebe. So jetzt läuft er wieder seit nem guten halben Jahr ohne Probleme und lässt sich auch vile leichter Schalten als vohrher.
      I ch hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

    • Soweit ich weiß, hat VW auf das Problem mit den Nieten reagiert und diese auf Kundenwunsch durch Schrauben ersetzt.
      Die Chance auf Kulanz zur teilweise Kostenübernahme stehen nicht schlecht. Dazu gibt es schon mehrere Beiträge im Forum such doch mal danach. Ich persönlich würde abschleppen lassen, weil wenn du unterwegs liegen bleibst und erst auf den Schlepper warten musst, ist die Sache noch unangenehmer.

      Die vollen Kosten für ein Getriebe + Einbau bei VW dürften bei etwa 2000 - 2500 Euro liegen.

      Mehr zum Getriebeproblem gibts auch hier: michaelneuhaus.de/golf/golf4maengel.htm
      Oder eben die Suche benutzen :thumbsup:

      dani18: "Ich hab 500 Euro bezahlt für Getriebe und Kupplung ( nur Kupplungsscheibe der rest war wohl noch in Ordnung)plus Einbaukosten." Wie bist du denn auf 500 Euro gekommen mit Kupplungsscheibe und Getriebe? Hast du das Getriebe vom Autoverwerter geholt? Anders könnte ich mir den Preis nicht erklären...

      Gruß Herbi

    • Ich hatte das Auto damals erst 2 Monate.
      Und als ich dann in Urlaub gefahren bin hat das Getriebe in Östereich den Geist aufgegeben naja das wars dann mit dem Urlaub.
      Naja So schön so gut.
      Das Auto wurden dann vom Adac nach Deutschland abgeschleppt.
      Ich hab den Verkäufer kontaktiert und der hat sich erst sturr gestellt obwohl es ein Händler war.
      Dann hab cih mit einem Anwalt in verbindung gesetzt der Ihm einen schönen Brief geschrieben hat.
      Ich hab mich dann damals mit Ihm geeinigt das ich die Kupplung bezahle ( Also Kupplungsscheibe) die gabs einzelnd auch nur von Sach die hat schonmal gute 100 euro gekostet und dann hab ich noch 400 Euro beibezahlt fürs Getriebe und einbau. Denn Rest hat er bezahlt und ich weiß es bis heute nciht wo er das Getriebe besorgt hat auf jeden Fall steht auf der Quittung kein Autovewerter drauf es war wohl ein Ausstausch Getriebe naja . Ist mir auch relativ egal hauptsache es ist alles wieder ganz.

    • Okay, so wie ich hier und in einem anderen Forum gelesen hab gibts Kulanz nur bis zu einem Alter des Fahrzeugs von 7 Jahren und 100.000 km Laufleistung. Is mein Auto bei beidem drüber :( Morgen mal bei VW anrufen und en bissel stunk machen und rumheulen, bin schließlich Student und kein Goldesel ;) Wenns ja ein bekannter Konsturktionsfehler is bin ich ja schließlich nich der erste und einzige. Habs Auto auch immer schön regelmäßig zur Inspektion gebracht, von daher kann VW schon mal nichts sagen ;)

      Bis dann