2.0 TDI (103 KW) vs. 1.4 TSI (103/125 KW)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2.0 TDI (103 KW) vs. 1.4 TSI (103/125 KW)

      Hey Leute,

      eine Sache die mich schon etwas länger gedanklich beschäftigt, ist der Vergleich zwischen dem o. g. 2,0l Dieselmotor und dem kleinen hochgezüchteten 1.4l TSI-Miniherkules :D

      Schon klar, dass es vom Aufbau her zwei völlig andere Motortypen sind. Aber ich finds schon bemerkenswert, wie hartnäckig die "kleinen TSI's" trotz des objektiv kleineren Hubraums/Drehmoments manchmal auf der Bahn sind.

      Hier mal ein kleiner Vergleich zwischen den drei relevanten Modellen:

      2.0 TDI (103 KW / 140 PS), 4-Zylinder (16V)
      Hubraum: 1968 cm³
      Leistung: 103 KW (140 PS) bei 4000 min-1
      Drehmoment: 320 Nm bei 1750-2500 min-1
      Beschleunigung (0-100 km/h): 9,3s
      Vmax: 205 km/h

      1.4 TSI (103 KW / 140 PS), 4-Zylinder (16V)
      Hubraum: 1390 cm³
      Leistung: 103 KW (140 PS) bei 5600 min-1
      Drehmoment: 220 Nm bei 1500-4000 min-1
      Beschleunigung (0-100 km/h): 8,8s
      Vmax: 205 km/h

      1.4 TSI (125 KW / 170 PS), 4-Zylinder (16V)
      Hubraum: 1390 cm³
      Leistung: 125 KW (170 PS) bei 6000 min-1
      Drehmoment: 240 Nm bei 1750-4750 min-1
      Beschleunigung (0-100 km/h): 7,9s
      Vmax: 220 km/h

      Ist der TSI hinsichtlich der Beschleunigung prinzipiell "ampelstärker" als der TDI (Turboloch)?
      Trotz der Diskrepanzen beim geringeren Drehmoment/Hubraum ist ja selbst der 103 KW TSI schneller auf 100 km/h als der zwei Liter Diesel... nur durch den Kompressor?

      Kann der TDI dem TSI hinsichtlich der Leistung überhaupt irgendwo die Butter vom Brot nehmen oder muss ich jetzt immer kleine Brötchen backen, wenn vor mir ein TSI schleicht, den ich vernaschen will? ;)

      Welche Meinung vertretet ihr (insbesondere die Fahrer der genannten Motoren) zu diesem Thema?

      Ich hoffe, dass jetzt hier nicht wieder jegliche "Chip-Diskussionen" anfangen.

    • das mit der beschleunigung hat einen ganz simplen grund, wenn du den 1.4 TSI im 2. gang anfährst und bis zum schluss hochdrehst, hast du genau die 100 geschafft. Den Diesel musst du vom ersten bis zum Dritten Gang durchziehen ;) Und Schaltzeit ist Zeit die kostet ;)
      In der Endgeschwindigkeit hat der Benziner aufgrund der hohen Drehzahl und dem dort anliegenden Drehmoment echte Vorteile.
      Aber in der Stadt im 2. gang macht ein TSI keinem TDI was vor, bei annhähernd gleicher Leistung :D
      Drehmoment ist halt doch was Schönes =)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • im Durchzug hast du stärken, also aus unteren Drehzahlen heraus weils halt aufeinmal alles kommt, wenns in hohe Drehzahlbereich für den Diesel geht kann der Benziner halt noch weiterdrehen, also länger mit der kürzeren Übersetzung fahren und untenrum hat er halt noch den Kompressor der das Turboloch mehr als effektiv stopft, dazu kommt dann noch das Problem mit dem Schalten, aber mach dir nix draus, bei Langstrecke kann man den TSIs mit nem TDI noch einhalt gebieten, der TDI kann schließlich fast doppelt soweit mit einer Tankfüllung :D

    • Also ich kann dir sagen das ich noch kein propbem mit nen tsi hatte!!!

      Die lass ich hinter mir stehen.

    • Ich will ja nu kein Spielverderber sein, aber den 2.0 TDI gibts auch in der 170 PS Variante. Und dann sieht das ganze doch schon wieder nen kleinen Tick anders aus bzw. dann is der TSI nichtmehr SOOO dominant, nich?! Wenn schon Vergleichen dann richtig... Im übrigen ist der reine Genitallängenvergleich absoluter Schwachsinn. Man kauft sich keinen TDI um damit Ampelstarts hinzulegen :) Es sei denn vielleicht es is nen 3.0 V6 oder nen 5.0 V10 ...


      dumdidum...