Lack aufbereitung von Black - Magic Pearleffect

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Lack aufbereitung von Black - Magic Pearleffect

      Hi,

      hab da mal eine frage und zwar wie gehe ich richtig vor beim lack aufbereiten?

      Hab letztes jahr mal poliert mit sonax politur und das hat schon bei mir mehr als 10 stunden gedauert und ich hatte kein bock da noch den wagen zu wachsen da ich total ausgepauert war das ergbnis war nach 1 woche verflogen :rolleyes:


      Jetzt wollte ich mal die alten Golf 4 Hasen fragen wie gehe ich richtig vor und was brauche ich?


      Was ich habe ist:

      - ne Poliermaschine und 2 ganz normale pads zum polieren halt

      - Sonax Xtreme Polish & Wax 3

      - SONAX Xtreme Wax 1 full protect


      dieses Jahr Sommer will ich das meine Schatzi glänzt und am liebsten mache ich das selber :love:


      danke im voraus für die Hilfe!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chihi ()

    • Chihi schrieb:

      - ne Poliermaschine und 2 ganz normale pads zum polieren halt
      - Sonax Xtreme Polish & Wax 3
      - SONAX Xtreme Wax 1 full protect

      was für ne maschine? roti, exenter, zwangsexenter?
      die sonax produkte sind nicht wirklich für ne maschinelle aufbereitung verwendbar. es sei denn du hast so ne 20€ baumarkt poliermaschine die eh nur bissel rappelt und mehr krach macht als das sie wirkung zeigt.
      evtl hier mal reinschauen: golfv.de/110447-welche-politur…maschineller-politur.html

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Der BMP Lack ist ein sehr schwierig zu pflegender Lack,weil er sehr hart ist.Ohne eine richtig gute Poliermaschine geht gar nichts(ich spreche aus Erfahrung ;) ).Und als ungeübter kann man sich mit einer Maschine auch schnell den Lack ruinieren,und du mußt bedenken das,wenn du richtig gute Ergebnisse erzielen willst,du erstmal mindestens 400,- Euro investieren mußt.Ich habe mich lange mit dem Thema beschäftigt und habe in vielen Foren Berichte etc.gelesen,und bin zu dem Schluß gekommen,das es sich nicht lohnt wenn man sich auch nur eine halbwegs gute Poliermaschine kauft,außer man möchte sich ein bisschen selbständig machen.Deshalb war ich mit meinem BMP 4er bei einem professionellen Aufbereiter,der mir den BMP Lack wieder 1a hingezaubert hat,das ganze hat mich inkl. Fahrzeugwäsche,Innenreinigung,Lackaufbereitung,Versiegelung(auf Polymerbasis) 300,- Euro gekostet.
      Hier ist noch ein Link zu einem Autopflege Forum,da würde ich mich erstmal durchlesen. KLICK

      Ach....das kurze Stück kann ich auch fahren!!!

      gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RainerZufall ()

    • erstmal danke an Kallimero fürs verschieben!


      Ich hab ne exenter Poliermaschine keine ahnung aber war schon teuer 300€ und aufwärts also kein baumarkt zeug.

      Auf der Packung von SOnax stand das es auch maschinen tauglich ist deswegen hatte ich es damals gekauf.. 8|

      danke für die antworten und links!

    • ja es ist sicher bedingt maschinen tauglich allerdings kann ich dir jetzt schon sagen das die erfolge recht mau sein werden wenn es dir um echte kratzer entfernung geht. leichte wirbel wirst du damit entfernt bekommen aber für richtig tiefe kratzer braucht es auf jeden fall ne rotationsmaschine, professionelle polituren & pads und evtl sogar noch nassschleifpappier sowie ne ganze menge erfahrung bzw viel übung.
      der vorteil der exenter ist allerdings das die wahrscheinlichkeit den lack zu schädigen deutlich geringer ist. und mit dem sonax zeugs dann erst recht relativ unbedenklich. arbeite mit wenig/null druck und achte drauf das dir die politur net vertrocknet während des polierens dann wird schon net zu viel schief gehen mit der exentermaschine. Drehzahl nicht zu hoch und pads evtl noch ein wenig anfeuchten (lasttouch, speed detailer o.ä) ansonsten wirste merken das die polituren die auch für handanwendung sind einfach ne viel zu kurze standzeit bei maschineller verwendung haben sprich sie zu schnell vertrocknet/aufgebraucht sind. gut zu erkennen an der staubbildung.
      ansonsten hilft jetzt dann nur selber ausprobieren ;) wirst dann ja sehen ob dir das ergebnis was du damit erziehlen kannst passt oder nicht. zur not bleibt ja dann immernoch der gang zum aufbereiter. viel erfolg ;)

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • kratzer entfernen kann ich sogar gut mit 2000er pappier und so weiter habe ich schon öfters erfolgreich geschafft doch ich habe niemals meinen Lack zum glänzen bringen können....

      deswegen habe ich euch mal gefragt für ein paar tipps!

      In den anderen thread steht ja auch noch einige tipps und ich denke dieses jahr wird er glänzen :D

      danke für die tipps!


      welche....

      schleifpoliturpaste ( zum kratzer , wirbel entfernen )

      glanz politurpaste

      und Wax

      kannst du mir empfehlen?

    • Ich hab hier noch einen speziellen "black magic perleffekt Thread"aus dem oben genanten Forum. KLICK
      Es ist immer schwierig Tips zu geben,dafür ist das Thema einfach zu komplex,da hilft es nur sich ein bisschen reinzulesen.

      Ach....das kurze Stück kann ich auch fahren!!!

      gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RainerZufall ()

    • also um 2000er schleifspuren wirlklich restlos wieder zu entfernen bedarf es schon richtig scharfen sachen und ner geübten hand.
      mit mal eben drüber polieren isses da nicht getan.
      glanz bekommt man schnell wieder rein z.b. #80 von meguiars mit nem mittelharten pad. allerdings bleiben trotzdem noch spuren zu sehen. um den lack da wirklich 100% wieder zu haben musste dann schon mehrfach drüber oder z.b. auf lammfell zurück greifen. aber sowas ist wirklich nichts mehr für hobbyschrauber wie wir es sind ;) einmal falsch gehalten oder zuviel druck und dein lack ist geschichte.
      danach kommt dann nen weiterer poliergang noch um die hologramme der scharfen politur zu entfernen. geht z.b. mit der #82 und nem weicheren pad.
      wenn du wirklich so scharfe sachen selber ausprobieren willst such dir bitte unbedingt nen altes teil vom schrott wo es egal ist mal eben den lack bis aufs blech runter zu holen ;)

      evtl mal bei youtube nach "wet sanding meguiars" suchen. sind 5 teile in englisch und sehr lehrreich.

      Gruß Kaufi,
      meinGOLF.de Moderator

    • Danke für den LInk RainerZufall!


      @ Kaufi

      nee als so so feine kratzer habe ich schon geschafft so das der lack auch glänzt, sind ja nur kleine flächen.

      aber wenn es darum geht das ganze auto das ist dann wieder eine große fläche und da wird schwierig...zumindest für mich. :thumbsup:


      so danke erstmal für die tipps und mal schauen ob ich das schaffe ;)