Starke Vibrationen nach Reifenwechsel auf Sommerreifen

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Starke Vibrationen nach Reifenwechsel auf Sommerreifen

      Hallo zusammen,

      jetzt muss ich mich auch mal kurz mit einem Problem an euch wenden:
      Und zwar habe ich vor einigen Tagen endlich die Winterreifen abmontiert und gegen die Sommerreifen getauscht.
      Seit dem habe ich das Gefühl auf Traktorreifen unterwegs zu sein. Bei langsamem Tempo vibriert es - weniger in der Lenkung als eher im Boden, man merkt es also in den Füßen. Außerdem klingt es rau.
      Bei höherem Tempo wird es dann etwas besser, aber so wirklich ruhig läuft es nicht ab. Den Effekt kenne ich (allerdings weniger extrem) vom umgekehrten Fall, wenn ich also auf die Winterreifen gewechselt habe. Durch das rauere Profil fühlt es sich erstmal rauer an beim Fahren, aber bei Sommerreifen......
      Ich muss dazu sagen, dass ich mir nie merke, welches Rad an welcher Position war, sondern einfach immer das bessere Profil nach hinten montiere, das schlechtere nach vorne, was bisher aber NIE ein Problem war... Eine Laufrichtung haben meine Reifen nicht, die sind symmetrisch...

      Hat jemand da ein Idee ??

      Vielen Dank schonmal !

      Tobias

    • Wie ist das Profil denn abgefahren?! Also wenn du zB. links und rechts verwechselt hättest, könnte es schon zu Vibrationen kommen. Haben die Reifen evtl nen Sägezahn? Wie waren die Reifen über Winter gelagert? Vielleicht einfach mal wuchten lassen?! Und dann evtl noch: sind die Radbolzen richtig angezogen? Das wäre das, was mir so spontan einfällt!

    • Hallo !

      Vielen Dank schonmal für die Hinweise! Was ich auf jeden Fall schonmal sagen kann:

      Die beiden hinteren Reifen sind beide gleich abgefahren, die beiden vorderen auch. Es ist meiner Meinung nach alles gleichmäßig abgefahren, also nicht schräg.
      Nach einem Sägezahn muss ich mal gucken, ist mir aber bisher nicht aufgefallen.
      Im Winter waren die Reifen auf Felgen im Keller gestapelt, also einfach so aufeinander, nicht auf einem Felgenbaum oder so.
      Das mit dem Wuchten lassen hab ich mir auch schon überlegt, aber im Herbst, als ich sie abmontiert habe, war ja noch alles ok und seit dem kann damit ja eigentlich nicht mehr viel passiert sein.
      Die Radbolzen sind auf jeden Fall fest, das hab ich schon mehrfach gecheckt!

    • Hi
      Also ich würde die Reifen trotzdem mal drehen auch wenn du davon ausgehst dass diese keine Laufrichtung haben.
      Weil dass könnte schon zum Erfolg führen.
      Diesen Effekt vom Brummen oder vibrieren könnte auch noch von der Antriebswelle oder Radlager kommen aber warum sollte sich da etwas verschoben haben, also eher unwarscheinlich

    • falls die reifen von hinten kommen sind die kaputt gefahren worden weil deine stoßdämpfer kaputt sind (sägezahprofil). hatte ich dieses jahr auch festgestellt. entweder machst du die reifen von hinten wieder nach vorne oder du fähst so lange mit lauten und in niedrigen drehzahlen vibrierenden reifen bis sie sich abgefahren haben

      "In einen Audi quattro kannst Du einen dressierten Affen setzen, der gewinnt auch"

    • Tosti2000 schrieb:

      Das mit dem Wuchten lassen hab ich mir auch schon überlegt, aber im Herbst, als ich sie abmontiert habe, war ja noch alles ok und seit dem kann damit ja eigentlich nicht mehr viel passiert sein.
      ja und danach schön aufeinander gelegt. viele leute wissen gar nicht was da für belastungen auf dne Reifne einwirken wenn die so gelagert werden. Ich würde sagen das du die einfach mal wuchten lassen solltest...
      Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung

      :thumbsup: Seat Leon ST Cupra 290 bestellt :thumbsup: