Kaufberatung für Einsteiger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung für Einsteiger

      Hallo Ihr!

      Bin seit kurzem Besitzer eines Golf V und von Anfang an schon ziemlich Unglücklich über den miserablen Sound meines RCD 210 mit den Standardboxen...

      Jetzt habe ich mich dazu entschlossen Soundmäßig ein bisschen aufzurüsten, möchte aber keine Unmengen an Geld reinstecken, da das Auto geleast ist und vermutlich in 2 Jahren zum Händler zurück geht...
      Habe mich hier auch schon mit meinem Händler unterhalten... er meinte gegen gedämmte Türen spricht prinzipiell nichts, da es sich hierbei ja um keine Wertminderung sondern eher eine Steigerung handelt, aber ich sollte die Boxen und das Radio nach den 2 Jahren möglichst wieder zurück rüsten.

      Folglich habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, habe allerdings nahezu null Ahnung im Bereich Car-Hifi, da ich bisher nie mehr als die Headunit in meinen Autos getauscht habe.

      Ich will also auf jeden Fall ein Radio nachrüsten, dass die folgenden Kriterien erfüllt:
      - Navigation
      - DVD-Laufwerk (Hauptsächlich für MP3-DVDs, eventuell mal eine richtige DVD auf längerer Fahrt)
      - Bluetooth-Freisprecheinrichtung
      - volle iPhone-Integration, sprich iPod-Musik + iPod-Video und Ladefunktion
      (- evtl. will ich später noch eine Rückfahrkamera nachrüsten, aber das muss nicht zwingend sein und da muss ich mich auch wieder mit meinem Händler abstimmen...)

      Zusätzlich möchte ich mich Klanglich verbessern, weil die Standardausrüstung mir wirklich Ohrenschmerzen bereitet...
      Es soll auf jeden Fall ein 3-Wege System werden, aber einfach wieder umzurüsten sein, gerne mit Endstufe und/oder DSP, einen Subwoofer werde ich (meiner Meinung nach) nicht benötigen.

      Bisher bin ich bei meiner Suche über folgende Produkte gestoßen:
      - Zenec NC2010 (erfüllt alle Kriterien, habe aber viel negatives gelesen/gehört)
      - Kenwood DNX520VBT (erfüllt alle Kriterien, finde aber noch keine Tests oder Erfahrungen)

      - Eton UG VW-Golf 5-F (inkl. Endstufe + DSP)
      - Audio System X-Ion 200
      - Miketta Haussystem MK2
      (hier bin ich unschlüssig ob mir die letzten beiden System ohne Endstufe viel bringen? Und wenn nicht, welche Endstufen passen?)

      Bisher favorisiere ich die Kombination NC2010 + Eton UG, da ich hier meiner Meinung nach die beste Preis/Leistung bekomme, habe aber keines der ausgesuchten Produkte bisher gesehen oder gehört.

      Insgesamt liegt mein Budget bei max. 2000 Euro inklusive Dämmung u. Einbau, haltet ihr das für realistisch?

    • Für ~2000€ müsste das doch machbar sein. Vieleicht wirds auch etwas mehr da die Headunit mit Navi und co. nicht billig wird.
      Grundsätzlich finde ich die Komponenten die du dir ausgesucht hast auch sehr okay.
      Für welche Headunit du dich entscheidest bleibt eigentlich dir überlassen, hab neulich mal nen Spot über die Pioneer
      AVIC-F9110BT gesehn, anscheinend läuft da gerade so ne Aktion wo man 250€ zurückbekommt.
      http://www.pioneer.de/de/page/products/cashback_9110.html

      Eine Endstufe würde ich allerdings auf jeden Fall verbauen da die meisten Headunits weder genug Kanäle noch ausreichend Leistung haben um ein 3-Wege System vernünftig zu betreiben. Von Frequenztrennung usw. ganz zu schweigen.

      Da du dir ja das System von Frank Miketta holen willst setz dich doch am besten mit ihm direkt in Verbindung, er wird dir sicherlich was auf deine Wünsche zugeschnittenes aus dem Hut zaubern ;)

    • Also ich habe zwar nicht das Problem mit dem Leasing allerdings bin ich ja auch am aufrüsten. Ich möchte auch keinen Subwoofer im Auto haben genauso wie du ;).

      Habe mich von Frank Miketta beraten lassen und werde folgendes bei ihm kaufen und verbauen lassen:

      - 3-Wege Komplettset Golf 5 Front mit DSP 999,- Euro
      - Einbau: 250,- Euro
      - Tieftöner aus dem MKII (weil ja kein Sub) ca 50.- Euro
      - Anstatt des Audio-System MX 60.4 Verstärkers das MX 70.4, weil dieser ohne Probleme unterm Sitz passt (versteckt)

      Da hat man gleich Dämmung, 3 Wege System, DSP, Verstärker und geilen Klang.
      Liegst du Preislich bei ca. 1350 Euro

      Ich denke für dich wäre das auch eine Interessante Sache ;).

      Als Headunit habe ich mir übrigens für 500 Euro das JVC KW-NX7000 gebraucht geohlt. Im Preis waren allerdings schon Can Bus Interface und Phantomspeisung dabei. Bin voll zufrieden und dein Budget würde das auch aushalten ;). Kann auch Video und Musik vom iPod spielen und hat Navigation...

      Die meißten hier werden dir warscheinlich eh ein Miketta System empfehlen.

      Hoffe das vorrechnen meines Vorhabens konnte dir vll. etwas helfen. Haben beide ja die gleiche Ausgangsstellung und sehr ähnliche Ansprüche ;)

      Innen:6er GTI Schaltknauf, GTI Pedalkappen,5er GTI Lenkrad, GTD Sitzembleme, LED Innenraum, CC Lichtschalter
      Außen:Hella Xenonlook SW, Anbauteile in Wagenfarbe, Indi Heck, Indi Lippe, schwarze Spiegelkappen, GTI Schweller, in Pro Blinker, Mallory Felgen, 45/35 Eibach, rote Bremssättel
      Sound:JVC-KW NX 7000,Haussystem Light mit DSP inkl. Dämmung, 2x Ampire Flat 8 TT
    • Kann Roumeo da nur beipflichten.
      1350€ für n ordentliches Soundsystem incl. Einbau und Dämmung klingt doch super.
      Und so bleibt im Budget noch genug Luft für eine Headunit und zusammen ergibt das dann ein wohlklingendes System. :)
      Wenn man das Glück hat ne gute gebrauchte zu finden hat man sogar noch bissl was über, wobei ich aber nen Neukauf vorziehen würde wenn der Preisunterschied nicht sooo gewaltig ist.

    • Wenn du eine Headunit für 1000 Euro haben willst, kannst du die gebraucht schon für 500 Euro bekommen, wenn du glück hast....

      Die Boxen und co. würde ich aber schon neu kaufen. So viel Preisunterschied ist das da dann nicht wie Exodus schon sagt!

      Innen:6er GTI Schaltknauf, GTI Pedalkappen,5er GTI Lenkrad, GTD Sitzembleme, LED Innenraum, CC Lichtschalter
      Außen:Hella Xenonlook SW, Anbauteile in Wagenfarbe, Indi Heck, Indi Lippe, schwarze Spiegelkappen, GTI Schweller, in Pro Blinker, Mallory Felgen, 45/35 Eibach, rote Bremssättel
      Sound:JVC-KW NX 7000,Haussystem Light mit DSP inkl. Dämmung, 2x Ampire Flat 8 TT
    • Danke schonmal für eure Hilfe!

      Das Pioneer hatte ich mir auch angeschaut, find ich aber ehrlich gesagt potthässlich...
      Und nachdem ich Gestern mal beim HIFI-Händler meines Vertrauens war, hat der mir auch davon abgeraten, weil bei dem Radio wohl alles recht schleppend voran geht...

      Und ja, dass hier alle ganz schöne Miketta-Fanatiker sind ist mir auch schon aufgefallen,
      allerdings schreckt mich der Preis etwas ab... Zumal die Anlage in 2,5-3 Jahren eh wieder rausfliegt...
      Klar klingen die Aussagen hier echt verlockend, aber für ein Miketta System leg trotzdem nochmal gut das doppelte hin.
      Ich will mich zwar klangmäßig verbessern, aber nicht in den High-End bereich gehen...
      Schließlich bleibt das ganze ein Auto und da bin ich im Gegensatz zur heimischen Anlage auch bereit ein paar kleine Abstriche zu machen...

      Ich hab dann Gestern auch gleich mal ein paar Headunits ausprobiert, unter anderem auch das Kenwood DNX520VBT, dass hier scheinbar noch gar keiner verbaut hat oder? Jedenfalls ist das mal wieder ein typisches Kenwood Gerät... Viel, viel Schnickschnack, gefühlte eine Million verschachtelte Untermenüs und ein Layout, dass nicht jedermanns Sache ist...
      Zu guter letzt hat mir wirklich das NC2010 am besten gefallen und von den schlechten Touchscreens die Zenec noch vor 1-2 Jahren verbaut hat merkt man wirklich nichts mehr... Alles hat total flott reagiert und die Menüführung ist wirklich supereinfach und intuitiv gelöst. Ich hab mich also so ein kleines bisschen ins Zenec verliebt :)
      Leider bekommt man das noch nicht wirklich gebraucht, also muss ich wohl in den sauren Apfel der 1099 Euro teuren Headunit beißen.

      Gut, dafür spar ich hinterher wieder bei Sachen wie Einbaurahmen, CAN-Bus Adapter, etc., allerdings räumt das auch die Möglichkeit aus an der HU zu sparen und dafür dem FS ein bisschen mehr Budget zukommen zu lassen...

      Ja, letztendlich haben wir uns noch über das Frontsystem unterhalten... seine Empfehlung war entweder das Audio System X-ion oder das Eton Upgrade, da beide hinterher wieder spurlos ausgebaut werden könnten... (gut, das spricht auch für das Miketta).
      Im Moment sind wir also wirklich beim Eton verblieben, da hier der Verstärker mit DSP nochmal einiges rausholen kann und wir auch für den Verstärker keine Kabel mehr durch den Innenraum ziehen müssten, was ja beim Miketta und beim Audio System der Fall gewesen wäre.

      Gibts hier im Forum zufällig jemanden der die Kombination Zenec 2010 + Eton Upgrade so verbaut hat?

    • Mit dem X-Ion wirst du sicherlich auch eine Steigerung erleben.

      Letztendlich sollte man das nehmen, was einem selbst am besten geflällt. Wenn das X-Ion deinen Ansprüchen genügt und günstiger ist als das von Frank Miketta, dann würde es sicherlich mehr Sinn ergeben, dass du dieses kaufst.

      Ich verstehe nur nich, warum dir für ein Komplettsystem ohne Einbau 1100 Euro zu viel sind, du aber allein für die Headunit 1000 Euro ausgeben möchtest... Klanglich wird dich eher das System an sich beglücken und nicht die teure Headunit. Nur nicht, dass du für viel schnick schnack an Headunit viel Geld investierst und du letztendlich das meißte daran eh nicht nutzt....

      Innen:6er GTI Schaltknauf, GTI Pedalkappen,5er GTI Lenkrad, GTD Sitzembleme, LED Innenraum, CC Lichtschalter
      Außen:Hella Xenonlook SW, Anbauteile in Wagenfarbe, Indi Heck, Indi Lippe, schwarze Spiegelkappen, GTI Schweller, in Pro Blinker, Mallory Felgen, 45/35 Eibach, rote Bremssättel
      Sound:JVC-KW NX 7000,Haussystem Light mit DSP inkl. Dämmung, 2x Ampire Flat 8 TT
    • Hol dir doch am besten das Haussystem Light bei Frank Miketta in Celle.

      Kostet ca. 1200 EUR - kannst dir selber einbauen oder dort einbauen lassen.

      Das ist sowas von geil...hab ich selber drin.

      Perfekte Bühne, sauberer Klang, da passt einfach alles!

    • Hmm da kommt man doch wieder ins grübeln...

      Also die Entscheidung mit der Headunit steht eigentlich jetzt ziemlich fest...
      Und bedenken, dass ich die Funktionen nicht nutzen werde, habe ich eigentlich nicht.

      Allerdings weiß ich ja selbst, dass man nicht am falschen Ende sparen soll...
      Nun bin ich am überlegen ob ich die Anlage vielleicht via 0% Finanzierung kaufe und die Boxen noch ein bisschen aufstocke, obwohl ich eigentlich kein Fan von Finanzierungen bin und den Leasingvertrag vom Auto auch nur "Notgedrungen" abgeschlossen habe.

      Aber wenn es beim Miketta System nun nicht am Preis scheitert, schreckt mich doch das ganze Kabel verlegen etc. ein bisschen ab...
      Immerhin muss das in gut 2,5 Jahren alles wieder verschwinden und wenn möglich Rückstandslos...

      Die Frage ist ja dann auch ob ich das Miketta im neuen Auto wieder verbauen kann?
      Falls nicht, würden die 500 Euro natürlich weniger schmerzen als 1200...
      Welches Auto, außer der 5er Golf hat schon 3-Wege Einbauplätze?
      Sofern ich richtig informiert bin hat der 6er ja wieder nur 2-Wege oder?
      Und trotzdem möchte ich deswegen im Golf nicht auf 3-Wege verzichten...

      Was meint ihr?

    • Da sehe ich das geringere Problem drin.

      Habe gerade im Shop gesehen, das Paket Haussystem Light ohne Einbau kostet 999 EUR. Mit EInbai etwa 1200 EUR.

      Lieferumfang:

      Haussystem Golf 5 "light"
      MXA 100 V2.0 - voreingestellt und eingemessen
      Audio-System MX 60.4
      Dämmpaket Golf 5
      Komplettes Kabel- und Zubehör-Set"Plug&Play"
      Ausführliche, bebilderte Einbauanleitung.

      Das 3-Wege-System kostet ca. 329 EUR. Bei Wagenwechsel könntest du das zu einem guten Kurs verkaufen. Den Prozessor, die Kabel und die Endstufe kannst du ja dann wieder in deinen neuen Wagen mitnehmen. Dann musste nur neu Dämmen und 2-Wege-System kaufen. Viel müsstest du dann nicht drauf zahlen. Und mit dem Prozessor kannst du jedes billgie Werksradio betreiben. Es bügelt die Frequenzen so glatt, als hättest du ein TOP-Radio.

    • Das klingt eigentlich ganz vernünftig was du da sagst...

      Problem ist nur, dass ich ja dann wie gesagt über Finanzierung kaufen müsste und dann stellt sich die Frage ob mein Händler mir das System bei Miketta holt unds trotzdem finanziert? Halt ich für ne nicht ganz einfache Geschichte...

      Dann werd ich die 35km wohl am Samstag nochmal auf mich nehmen und ein zweites Gespräch mit ihm führen...

      Eine Fahrt nach Celle schließ ich eigentlich aus... das sind mehr als 400km von mir...

    • Die Frage die ich mir gerade stelle: Warum willst du etwas finanzieren, was du nur für 2,5 Jahre benötigst?
      Wenn du dich klanglich ein wenig verbessern willst, würde ich dir vorschlagen: Türen Dämmen und gute Headunit! - Mir ist schon klar dass damit kein Quantensprung zu erwarten ist, aber es wird zumindest besser vom Sound her!!!
      Warum in irgendeine Finanzierungsgefahr bringen, wenn es einfacher geht? ;)

    • Von der Finanzierungsgeschichte mal abgesehn.
      Es bringt in der Regel wenig wenn man eine Top Headunit hat, dann aber durch ne billige Endstufe oder schlechte Boxen den Sound wieder versaut. Aber da du vermutlich auf die Funktionen von Navi und Filme gucken angewiesen bist bzw. das einfach haben möchtest bleibt Preislich da keine große alternative. Wichtig ist das das restliche System gut aufeinander abgestimmt ist, egal was du nun vorhast zu kaufen.
      Denkbar wär auch das Haussystem ohne DSP. Man verliert zwar etwas Klang aber das System sollte auch ohne DSP noch richtig gut klingen. Damit spart man jedenfalls einige hundert € (Haussystem light + Audio-System MX 60.4 zusammen unter 650€), zusammen mit deiner Wunsch Headunit, dem Einbau und Kabeln etc. liegst wieder in deinem Preisrahmen von ~2000€.
      Und wenn es dich dann doch mal reizt dann kannst den DSP ja zu nem Späteren Zeitpunkt recht einfach nachrüsten ;)
      400km bis nach Celle ist zwar schon ne gute Strecke aber es wäre noch im Rahmen des machbaren. Sowas kann man ja vielleicht mit nem Ausflug verbinden. Ich weis zwar nicht wie lange Frank für den Einbau braucht aber das ließe sich ja im voraus Abklären.

      MFG

    • Naja die Finanzierung geht ja jetzt nicht um einen großen Betrag... Den Großteil hab ich ja jetzt schon zusammen, aber für noch eine Aufstockung des Budget müsste ich ja nochmal länger auf die Anlage warten... Wenn das alles so klappt wie ich mir das vorstelle, dann bin ich die Finanzierung in 3-4 Monaten schonwieder los.

      Meine Überlegung ging jetzt nur dahin:
      Wie jamxx schon gesagt hat, wenn ich doch noch ein bisschen mehr Geld reinstecke, hab ich gleich was richtiges, dass ich dann auch relativ unproblematisch im nächsten Auto wieder verbauen kann... ein neues 2-Wege System kostet jetzt nicht die Welt.

      Was mich jetzt aber auch auf den Gedanken bringt ob ich nicht eine andere HU nehmen soll...
      Es folgt zwar mit Sicherheit wieder ein VW, aber was mach ich denn mit dem 1099€ Zenec wenn sich die Einbauform 2012 wieder ändert?
      Ich denk mal das Zenec wird im Vergleich zu anderen Markengeräten nicht sehr stabil im Wert bleiben oder?