215/35/19 auf 8,5x19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 215/35/19 auf 8,5x19

      Hey zusammen,

      kurz mal eine Frage, auch wenn das Thema evtl schon mla aufgekommen seien könnte.

      Ich hab einen 2.0TDI mit Serie 140PS, max. Achslast VA 1070kg lt. Fahrzg.-Schein- so, jetzt meine Frage. Die 215 haben ja eine max. Traglast von 85. das wären rechnerisch 2x515kg= 1030kg. Gibts da i-wie eine Möglichkeit das man das abgenommen bekommt, bzw das man da i-was über die max Geschwindigkeitsbegrenzung macht? Oder gibts evtl Hersteller die da eine Freigabe machen bei den "20kg pro Seite Differenz". Wenn jemand >Erfahrungen hat bzw "Spezialist" auf diesem Gebiet bitte mal posten, danke.

      Gruß

    • Keine Chance, Hankook z.B. gibt dir nur ne Freigabe bis 5 kg pro rad drüber. Weiß ich, weil ich auch nen 215er draufziehen wollte.

      Gruß Oli

      Es ist nicht wichtig woher man kommt, sondern wohin man geht..........
    • Fahrzeug ablasten lassen. Sprich Achslast heruntersetzen. Was einhergeht mit der absenkung max. zul. Gesamtmasse.

      Wobei ich mich frage ob 215/35 bei 8,5J noch sowas wie Komfort hat ;) Da kann man auch gleich auf der Felge fahren.

    • Ich würde bei einer 8,5er Felge aufjedenfall auf einen 225 reifen gehen weil sich der reifen doch schon sehr stark zieht. Evt kan die Suki ja mal ein Bild von sich hier posten, fähr 215 auf 8,5J.

      Gruß, Max.

    • Hier mal nen Bild von meinem EX-A3, war auch nen 215er auf ner 8,5er Felge. Der Komfort ist bei beiden Reifen besch........, aber nen 35er Reifen und dann will man Komfort?

      Gruß Oli

      Es ist nicht wichtig woher man kommt, sondern wohin man geht..........
    • Ein Opa meinte mal: Junger, Du hast nen Platten! Aber ist gut fahrbar, egal ob 225er oder 215er, aber nur meine Meinung und bin beides schon gefahren. Leider muß ich jetzt auch den 225er wegen der Achslast nehmen :S , sonst hätte ich wieder den 215er genommen :love: .

      Gruß Oli

      Es ist nicht wichtig woher man kommt, sondern wohin man geht..........
    • ich will auch den 215er am liebsten... werd mich da nochmal beim Tuner schlau machen müssen... aber ich denk mal die Chancen sind nicht so gut :S ...

      Komfort, was ist das? Ich brauch n straffes, sportliches Fahrwerk in Kombination mitnem ordentlichen griffigen Sport-Schlappen der dazu auch noch "por-no-tiös" und bilderbuchartig auf der Felge "liegt" damit das ganze in Fahrt kommt :D . Komfort kann ich mir bei untermotorisierten Fahrzeugen leisten... da machts nix aus wie du durch die Kurven "gleitest".

      Gruß

    • :D sooo... hab jetzt eine Info bekommen, die evtl den 215er näher rücken lässt.

      es ist wohl möglich sich einfach einen Sitz austragenzulassen bei der Bereifung. Das bedeutet im Klartext einfach den 3., bei mir noch nich besetzten Rücksitz, austragen lassen und schon darf ich den fahren.

      Gruß
    • fahre auch 215 auf 8,5er felge :rolleyes: also es ist fahrbar und nicht wie erwähnt (harte) ^^ mir reicht es aus :thumbup: und beim aufziehen der reifen rufte mich der verkäufer noch an :D zitat: hallo hier ehm ja, die reifen zieht es breit, wollen wir nicht 225er nehm? ich drauf neeeeeeeeeeeeeeeeeeee das muss so sein :D:D also wenn es doch abzulasten geht dann passt es doch ^^