Passen die Felgen auf meinen 6er?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Passen die Felgen auf meinen 6er?

      Passen die Felgen auf einen Golf 1.6 Trendline!?

      4x DBV S-MAURITIUS (SCHWARZ POLIERT) 18 ZOLL
      Felgenbreite: 8J
      ET:35
      LK: 5x112
      INKLUSIVE ANBAUKIT, ABE UND GUTACHTEN

      4x ROADSTONE N3000 225 x 40 x ZR18 92Y!!!

    • ET35 wird schon sehr knapp... weiß nicht, ob das geht. Vielleicht wenn du ihn nicht tiefer legst. Ich habe ET45 und es schaut schon recht bündig aus.
      Was ist unter "ANBAUKIT" zu verstehen? Die Radschrauben?

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Hallo ,

      laß lieber die Finger davon und nimm die Felgen mit ET 45 gibts die Mauritius auch , die passen auf jeden fall ohne irgend welche

      Veränderungen habe auch 8 x18 ET 45 mit H&R 35 mm ging so durch den Tüv trotz irgendwelcher auflagen im Gutachten .

      Bei ET 35 musst du auf jeden Fall Vorne was an den Kotflügeln machen .

    • hey leute ;)
      hab mir das Gutachten mal angeschaut und da sind folgende auflagen drinne:

      225/40R18 [K1c K2c K3a K6h K8i A12 A14 A21]

      K1c / K2c Die Radabdeckung an Achse 1/2 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder
      durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 30° vor bis 50° hinter Radmitte
      herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal
      möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben
      genannten Bereich abgedeckt sein.

      K3a An Achse 1 sind die Schrauben zur Befestigung der Radhausinnenverkleidung an den
      Radhausausschnittkanten (100mm hinter Radmitte) zu entfernen und die Befestigungslasche
      vollständig noch oben zu biegen. Die Radhausinnenverkleidungen sind anschließend dauerhaft neu zu
      befestigen.

      K6h An Achse 2 ist die Befestigungslasche der Heckschürze am Übergang zur
      Radhausausschnittkante um 10mm zu kürzen oder um das gleiche Maß nach hinten/oben zu biegen.
      Die Befestigungsschraube ist soweit wie möglich nach hinten zu versetzen.

      K8i An Achse 2 sind die Radhausausschnittkanten im Bereich 200mm vor bis 200mm hinter
      Radmitte um 10mm aufzuweiten.

      A12 Die Verwendung von Schneeketten ist nicht zulässig.

      A14 Zum Auswuchten der Sonderräder dürfen an der Felgenaußenseite nur Klebegewichte
      unterhalb der Felgenschulter oder des Tiefbettes angebracht werden. Bei Anbringung der
      Klebegewichte im Felgenbett ist auf einen Mindestabstand von 2 mm zum Bremssattel zu achten

      A21 Es sind nur schlauchlose Reifen und Gummiventile oder Metallschraubventile mit Befestigung
      von außen zulässig, die den Normen DIN, E.T.R.T.O oder Tire and Rim entsprechen. Für
      Fahrzeugausführungen mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 210 km/h
      (Fzg.-Schein, Ziff. 6 bzw. Zulassungsbescheinigung Feld T) sind nur Metallschraubventile zulässig. Die
      Ventile müssen für die vorgeschriebenen Luftdrücke geeignet sein und dürfen nicht über den
      Felgenrand hinausragen.

      Bitte um eure Hilfe Leute!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von crackeN ()

    • Da steht ja im Gutachten alles was man Dir hier schon gesagt hat, das es mit der ET nicht ohne Probleme geht ;)

      Ich würde auch die Reifenwahl überdenken :rolleyes: