Interessenhalber Vorteil GFK oder ABS

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Interessenhalber Vorteil GFK oder ABS

      Hi, nur so aus neugierde würde mich interessieren warum noch so viele GFK Stoßstangen und Spoiler im Handel sind und wohl auch gekauft werden.
      ABS ist doch ne ganze Ecke stabiler.
      Ich hatte mal eine GFK Stoßstange von Lumma (kein billiger Hersteller) aber das Ding is einmal kurz aufgesetzt und wardann schon fast hinüber, ABS macht mir da nen weitaus stabileren Eindruck und und damit hatte ich noch nie Probleme.
      Hab auch mal nen Lackierer gefragt was besser ist, der meinte er macht lieber ABS aber nen großer Unterschied ist das auch nicht.

      Was sagt ihr dazu?

      Ach ja, was meistens OEM verwendet wird ist Rim oder so, kann das sein???

      Greetings aus dem Osten :D

    • OEM sind meißtens PU-RIM, also Hartintegralschaum.
      ABS ist fast genauso gut, allerdings dann doch noch etwas billiger.

      Der Unterschied zu GFK ist, wie EXCIDIUM bereits richtig erwähnt hat, dass GFK günstig in der Herstellung ist.
      Außerdem kann ein geübter Bastler GFK Teile auch selbst reparieren und ggf. auch selbt ne Schürze bauen.
      Oft leidet bei GFK Billig - Produkten jedoch die Passgenauigkeit stark.

      Allerdings sollten bei namhaften Herstellern wie Dietrich und Co keine Probleme auftreten.
      Wenn man den Gesamtpreis rechnet (also Kaufpreis und Lackierpreis) schenken sich dGFK und ABS wenig, da bei GFK oft noch ein Haftvermittler aufgrteagen wird, was den Gesamtpreis an den von ABS heran bringt.

      daniel__;2946406 schrieb:

      alter schwede ist der sound geil 8o

      Watch us at http://www.vag-saar.de"http://www.vag-saar.de"
    • GFK Pro:

      -günstig in der Herstellung bzw, allgemein günstiger in der Anschaffung

      -Schäden lassen sich leichter,günstiger und sogar allein reparieren

      -sehr große Auswahl an Tuningteilen

      - Gewichtssparender als ABS


      GFK Kontra:

      -Schäden z.B durch Aufsetzer oder andere Einwirkung oft stärker ausgeprägt

      -Lackieraufwand bzw. Vorarbeiten meist etwas höher durch mehr Passungenauigkeiten



      ABS Pro:

      -sehr stabil...verträgt auch mal derbe Aufsetzer

      -allgemein sehr passgenau

      -bietet den Lacker meist schon eine sehr gute ebene Oberfläche



      ABS Kontra:

      -teuer in der Herstellung durch spezielle Tiefzieh-Maschinen

      -oft nur geringe Auswahl an optisch guten Tuningteilen

      -schwerer als GFK



      Ich glaube das war es grob zusammengefasst!
      Ich für meinen Teil würde für Front und Schweller nur mindestens ABS-Kunststoffteile verbauen.Beim Heck als Ansatz,DKS oder Heckschürze geht GFK noch in Ordnung finde ich.

      Bestes Beispiel...ich hatte vor zwei Jahren einen Unfall und mir ist jemand seitlich in meine Rieger R-RX Front gefahren.Sie hat sich nach innen gebogen und als das andere Auto zurücksetzte, ploppte das ABS in seine ursprüngliche Form und es war nur ein Lackschaden vorhanden.Wäre es GFK gewesen,hätte es die Spannung nicht ausgehalten imd so wäre die komplette Hälfte der Frontschürze gerissen und ich hätte wahrscheinlich alles demontieren müssen um weiter zufahren.

      Ich bin froh eine ABS Front bzw. Schweller zuhaben...ich fahre zwar umsichtig, aber den ein oder anderen Aufsetzer konnte auch ich nicht vermeiden.Bisher ist mir mit ABS Teilen Gröberes erspart geblieben,wo GFK schön längst gerissen wäre.