Öl riecht nach Benzin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Öl riecht nach Benzin

      Hallo zusammen,

      ich hatte vor ca 3 Monaten festgestellt, dass mein Öl nach Benzin riecht. Kurz danach habe ich einen Ölwechsel machen lassen bei 75000. Heute bei 90000 habe ich erneut gerochen und es riecht erneut stark nach Benzin im Ölbehälter. Jemand ne Idee was es sein kann oder das gleiche Problem evtl ?

      Motor: 2.0 T-FSI
      Laufleistung: 90000

      Danke für eure Hilfe :P

    • Das is schon komisch,denn wenn du jeden Tag so weit in die Arbeit fährst dann müsste der Benzin,der ja bei jedem Kaltstart bissl mit ins Öl kommt,auf alle Fälle verdampfen.Denn heiss genug wird dein Motor mit Sicherheit..hm..
      Naja ich würd sowieso alle 15t km Ölwechsel machen also wärs eh fällig ;).

    • Wie sieht es bei dir mit dem Ölstand aus? Es ist ja möglich das Benzin ins Öl gelangt, aber dann müsste auch der Ölstand steigen. Wenn das nicht der Fahl ist würde ich sagen dass dein Aktifkohlefilter dran schuld ist. Der Aktifkohlefilter sammelt die Kraftstoffdämpfe aus dem Tank speichert sie und gibt sie beim Teilastbereich über ein Magnetventil in die Ansaugbrücke frei. Die Ansaugbrücke ist mit der Ölwanne durch eine Kurbellwellenentlüftung verbunden. Es könnte also möglich sein das das Magnetventil defekt ist und somit die Kraftstoffdämpfe in die Ölwanne gelangt. Kontrolliere als erstes den Ölstand.
    • Ölstand ist momentan zwischen halb voll und min. Das mit dem AKF errinert mich an etwas. Meine Abgaskontrolllampe leuchtet in gewissen Abständen auf mit einem sporadischen Fehler. Der VW Meister sagt das könnte etwas mit dem AKF sein, das der gelegentlich klemmt. Was ist nun zu tuen ?

    • RE: Öl riecht nach Benzin

      thc2oo2 schrieb:

      Hallo zusammen,

      ich hatte vor ca 3 Monaten festgestellt, dass mein Öl nach Benzin riecht. Kurz danach habe ich einen Ölwechsel machen lassen bei 75000. Heute bei 90000 habe ich erneut gerochen und es riecht erneut stark nach Benzin im Ölbehälter. Jemand ne Idee was es sein kann oder das gleiche Problem evtl ?

      Motor: 2.0 T-FSI
      Laufleistung: 90000

      Danke für eure Hilfe :P
      Das liegt zu 95% daran das die Hochdruckpumpe nicht mehr völlig abgedichtet ist.

      Also Pumpe raus, abdichten und wieder einbauen dann SOFORT einen Ölwechsel machen denn der Kraftstoff vermindert die Schmierungseigenschaften des Motoröles und es kann zu Auswaschungen etc kommen.

      Gruß

      Dirk
      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Hmm also momentan dann Magentventil oder Hochdruckpumpe. Sonst noch jemand ne idee ? Wobei wie gesagt der VW Meister auch schon was mit dem AKF gesagt hatte weil meine Abgaskontrolllampe gelegentlich leuchtet. Sonst noch jemand einen Rat ?

    • Welchen MKB hast Du?
      Beim AXX ist ja das Problem mit dem Kolbenringflattern bekannt.
      Hier kann es beim Kaltstart zu erhöhten Durchsatzraten von Blowbygasen kommen, die dann kondensieren und ins Öl gelangen.
      Da braucht es keine großen Mengen, das riecht sehr intensiv.
      Die "Verwässerung" durch Sprit kann man leicht feststellen indem man mal eine kleine Menge Motoröl auf ein Vlies tropft.
      Gibt da spezielle Papiere. Notfalls geht auch ein Kaffeefilter.
      Gerade bei TFSI und TSI Motoren würde ich nicht über 12 Monate bzw 15000km fahren. Immer frühzeitig Ölwechsel mit Filter und gutem Öl.
      Im übrigen ist es nach 15000km eigentlich normal dass das Öl nach Sprit riecht.
      Wäre der AKF-Behälter und das AKF Ventil defekt, wäre ein Fehler im Speicher abgelegt. Den Fall hatte ich bei meinem Wagen.
      Was noch sein könnte, dass die KWG-Be oder Entlüftung verstopft ist.

      [customized] - NWT powered

    • Vielen Dank erstmal für eure Hilfe. Wo finde ich den MKB ? Wie teste ich das mit dem Kaffeefilter ? Öl wird Donnerstag gewechselt. Lasse vorher nochmal den Fehlerspeicher auslesen und schaue wegen dem AKF. Was ist bitte KWG :) ?

    • Mit KWG wird vermutlich das Kurbelwellengehäuse gemeint sein. :)
      Den Motorkennbuchstaben findest im Handbuch und meines Wissens auch im Fahrzeugschein. Ist natürlich abhängig vom Motortyp, Baujahr und extras.
      Kennbuchstabe wird vermutlich einer von AXX / BWA / BPY / CAWB sein. :)
      Das sind jedenfalls sie von 2004 bis 2008 verbauten 200 PS GTI-Motoren.

      Die Filtermethode kenn ich zwar nicht aber ich könnte mir sowas Vorstellen:
      Man gibt einige Tropfen Öl mittig auf den flach liegenden Filter.
      Öl hat eine höhere Viskosität als Benzin, daher wird Benzin weiter in den Filter gesogen während das Öl mittig bleibt.
      Je nach unterschiedlichem Durchmesser der beiden vollgesogenen Kreise lässt sich so die Menge an Benzin im Öl schätzen.
      Keine Ahnung obs stimmt aber klingt für mich zumindest plausibel :thumbup:

    • Habe einen AXX. Gerade auf dem Aufkleber im Serviceheft nachgeschaut. Im Schein konnte ich die Angabe nicht finden. Ist das einfach ok wenn ich dann alle 15tkm einen Ölwechsel mache oder sollte ich doch mehr unternehmen um keine Folgeschäden zu bekommen ?

    • Naja, ein regelmässiger Ölwechsel ist nun natürlich Pflicht damit der Benzinanteil nicht zu weit ansteigt.
      Umso mehr Benzin im Öl umso schlechter sind die Schmiereigenschaften umso mehr werden die Kolbenringe abgetragen und die Zylinder innen Glattgeschliffen. Daraus folgt dann eine noch schlechtere Schmierung, der berühmte Kolbenfresser und damit ein Motorschaden.
      Ziel ist es also den Benzinanteil so gering wie möglich halten. Wenn du jeden Tag 120km Fährst sollte immerhin das Öl heiß genug werden um das Benzin zu verdampfen und somit ist es nicht so schlimm wie wenn du nur auf Kurzstrecken schleichst aber ganz geheuer wär mir die Sache auf dauer auch nicht.
      Besser wär es vermutlich zu ergründen weshalb und wie viel Benzin ins Öl kommt, die Ursache dafür zu finden und zu beheben.

      MFG

    • Okay werde Donnerstag den Ölwechsel machen und dann nach ca 3000 km mal schauen wie es dann ist. Eine Probe von dem abgelassenen Öl werde ich dann auch mitnehmen und mit dem Kaffeefilter experimentieren :) Wenn noch jemand die Geschichte bestätigen kann mit dem Kaffeefilter wäre ich dankbar.

    • Hier eine gute Zusammenfassung zum Öl von unserem Chris1985
      Hilft Dir bestimmt was fürs Verständnis.

      Ich hatte mal etwas experimentiert mit 2 Ölen, hatte da auch den Vlies/Flitertest gemacht.
      Bilder und Bericht


      Bei Kabel 1 gab es auch mal eine Doku da rüber
      kabeleins.de/auto/videos/sonstiges/artikel/21182/
      War die Sendung vom 2.Januar

      [customized] - NWT powered