Angepinnt ** Golf VII - allgemeine Infos, Bilder, Berichte und sonstiges **

    • Golf 7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ** Golf VII - allgemeine Infos, Bilder, Berichte und sonstiges **

      Der Golf VII wird attraktiver und edler
      Update ++ Erlkönige ++ Der VW Golf VII soll den Abstand zum Polo, der zuletzt ein Zeichen gesetzt hat, wieder herstellen. Die siebte Generation startet 2013 und soll noch attraktiver, noch hochwertiger, noch geräumiger werden. Außerdem ist er fit für Gas-, Elektro- und Hybridantrieb. Bei Erprobungsfahrten auf dem Nürburgring wurde jetzt von unserem Erlkönig-Fotografen der erste VW Golf VII -Erlkönig abgeschossen.

      Der neue Golf wird geringfügig niedriger als sein Vorgänger
      Es ist kein Geheimnis, dass im VW-Design immer ein harter Kampf zwischen Designern und Technikern ausgetragen wird. Sie streiten um jeden Millimeter. Und es ist auch kein Geheimnis, dass Martin Winterkorn diesen Prozess engagiert mitgestaltet. Designchef de Silva: "Er ist kein Designer, aber er hat eine klare Meinung zum Design. Meine Chefs sind meine Kunden, und die sind ganz schön anspruchsvoll." Der neue VW Golf VII wird geringfügig niedriger als sein Vorgänger. In der Länge und beim Radstand legt er wenige Zentimeter zu - was vor allem das Platzangebot im Innenraum weiter verbessert. Damit erhöht sich der Abstand zum Polo.

      Neuer Golf: Alles wirkt sehr edel und funktional
      Dies soll der Golf VII auch qualitativ auf den ersten Blick erkennen lassen: Er strahlt intensiver als der alte, bekommt feine Chromelemente in den Scheinwerfern, im Grillbereich, selbst im unteren Lufteinlass und in den Heckleuchten. Diese Feinarbeit soll sich auch im Innenraum fortsetzen. Bei der Bedienung wird es keine großen Experimente geben, alles wirkt sehr edel und funktional. In der Mittelkonsole sitzt ein Acht-Zoll-Bildschirm, auf den man Handy-Daten aufspielen kann. Als besonderes Highlight lassen sich auf dem Touchpad wie beim iPhone Kartenausschnitte mit den Fingern aufziehen oder verschieben.

      Der VW Golf VII ist das zweite Modell auf dem neuen Modularen Querbaukasten

      Und was trägt der neue Kompakte unter dem Blech? Nach dem Audi A3, der nur wenige Monate Vorsprung haben wird, ist der Golf das zweite Modell auf dem neuen Modularen Querbaukasten (MQB). Am Ende werden es rund 60 Modelle des VW-Konzerns sein, die sich aus dem Baukasten-System bedienen. 65 bis 70 Prozent Gleichteile über einige Millionen Stück - das ist Rekord in der Branche.

      Entwicklungschef Ulrich Hackenberg: "Dazu zählen der komplette Antriebsstrang, die Klimaanlage, die Sitze, auch die Türöffner und die Fensterheber. Der Aufbau der Türen ist gleich. Auch die Aufbaufolge der Karosserie gehört dazu." Das reduziert die Kosten, und das lässt die Konkurrenz, speziell aus Japan, ganz genau hinschauen.

      Technisch gesehen ein Quantensprung
      Der MQB "ist weit flexibler als die ehemalige Plattformstrategie", gibt sich Hackenberg selbstbewusst. "Wir können das Auto in der Breite, Länge und in der Höhe variieren, ebenso den Radstand, die Spurbreite und die Radgrößen." Und so lassen sich auf einer Baukastenstruktur die unterschiedlichsten Fahrzeugsegmente ableiten, "vom Cabrio über eine Limousine bis zum SUV" (Hackenberg).

      Der Schritt vom Golf VI zum VW Golf VII wird nicht allein die Kosten deutlich reduzieren, auch technisch gesehen ist es ein Quantensprung. Bei den Benzinmotoren setzt der Golf auf die bekannten TSI-Vierzylinder mit 1,2 bis 2,0 Liter Hubraum und einer Leistung bis maximal 300 PS. Neu dagegen sind die Diesel. Der Golf profitiert vom neuen Modularen Dieselbaukasten aus Vier- und Dreizylindern. Kein neuer Motor, was Bohrung, Hub und Stichmaß betrifft, aber, so erklärt ein Techniker, "die größte technische Änderung in den letzten 15 Jahren".

      Der VW Golf VII ist fit für künftige Antriebskonzepte

      Was ist neu? Der Diesel wird fit gemacht für die scharfen Euro 6-Grenzwerte, mit motornaher Abgasnachbehandlung, mit einer Einspritzanlage, die künftig bis zu 2.500 bar Druck aufbauen kann. Und bei den großen Modellen wie dem Passat mit NOx-Kat und aktiver Harnstoffeinspritzung ausgestattet. Die wird der Golf aber wohl nicht brauchen.

      Dafür ist der neue Baukasten für alle künftigen Antriebsszenarien fit: Er hat Platz für Gastanks und kann Batterien für den Elektro- wie für den Hybridantrieb bunkern. "Wir werden der Autobauer sein, der den Hybrid aus der Nische holt", verspricht Martin Winterkorn.










      ERLKÖNIG - KEIN GOLF VI!:
      Erlkönig mit Eselsbrücke: VW testet den Golf VII
      Haar - Ein kleiner Esel dreht seine Runden auf dem Nürburgring. Doch keine Angst, die Nordschleife wurde nicht in eine Trabrennbahn umgewandelt. Vielmehr geht es um einen "Muletto", was auf italienisch soviel wie "kleiner Esel" bedeutet. Dahinter verbirgt sich die Erprobung von Technikkomponenten eines neuen Autos unter der Karosserie des Vorgängers. In unserem Fall wandelt der nächste VW Golf auf optisch bekannten Pfaden.

      Geschicktes Tarnkleid
      Im ersten Moment würde man vermuten, dass hier ein Golf-VI-Fahrer mit Hang zum Tuning seine Runden dreht. Doch die markanten hinteren Radkästen inklusive Spurverbreitung und Ausbuchtung am Tank deuten drauf hin, dass unter der unscheinbaren Karosserie des Kompakt-VW bereits der Nachfolger erprobt wird.









    • Wenn der rote da oben nachher der wahre Golf 7 wird wäre das ein Hammer!!! Der alte Hase wird vom Hai gefressen! Freu mich jetzt schon auf die GTI und R Versionen!!!

    • Die sehen alle aus wie der 6er, nicht wirklich viel neues. Eher ein Facelift und der Graue sieht aus wie der aktuelle Astra :S Mal sehen was kommen wird.

      quer sieht man mehr
    • Und das ist das Problem.
      Die haben vor Auflage des VIers laut getönnt das der VIIer ein ganz neues Modell wird, alles neu und besser.
      Ich sehe in diesen Bildern, und auch in denen die ja schon offiziell sind, auch nur ein poppeliges Facelift!

      Die Neuerungen sind wirklich nicht der Rede wert, also die äusseren.

      Ich persönlich bin von dem was die bei dem VIIer zeigen einfach nur entäuscht!

      Das ist und bleibt in meinen Augen ein VIer.

      Somit bleiben in meinen Augen der IIer und der IVer die schönsten bisher auf den Markt geworfenen Modelle.

    • Mir gefällt der NORMALE 7er kein bissel ... sieht aus wie ein baukasten von I-Robot;) .
      Die Sportversion kommt aber sicher NEEET schlecht rüber. :P

      Gruß, UncleBarisch
    • Rupi_85 schrieb:

      Mir gefällt der NORMALE 7er kein bissel ...

      Echt? Kann ich irgendwie grad nicht beurtelen da meine Kristallkugel kaputt ist :(
      Auf diese, wohl eher billigen Fakes würde ich mich aber auf keinen Fall verlassen!
      Bis dann... Anton

      Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
      Die andere summt die Melodie von Tetris...

      GTI Mark VI - "Das Auto an das ich denke wenn ich mit meiner Frau schlafe!"
    • Hallo

      Das klingt alles sehr gut. Vor allem was das Thema " Motoren " betrifft.

      Nur zu blöd, mein Vertrag für meinen jetzigen G 6 Variant läuft im 12/ 13 aus und da ist 7er Variant noch nicht auf dem Markt.

      Gruss

      tabaluga
    • Sorry, aber das was die bilder her geben gefällt mir mal gar nicht...
      vor allem der/die rote und silbere fake/designstudie/was auch immer geht ja mal gar nicht...

      1.) das vw logo auf der haube sieht beim golf einfach doof aus... (beim scirocco kommts hingegen geil...)
      2.) mir fehlt einfach ein schöner kühler grill.... die gesammte modellpalette von vw sieht meiner meinung nach in der hinsicht ein bisschen "verkrüppelt" aus...
      3.) die frontscheinwerfer sowie die frontschürze des roten modells gefallen mir überhaupt nicht... die des orangenen sind ok...

      (klar, ist das nur meine subjektive Meinung zur Optik... über Geschmack lässt sich schlecht streiten)

      Die Infos zur neuen Motorenpalette find ich super interessant!
      Vielen Dank für die Infos Superspeedy!
      Gruß XxenoxX

    • Hi,
      ich finde, dass schon der Golf VI wie ein Facelift vom Golf V wirkt! Und wie die Auto Bild damals sagte, der Golf 6 eigentlich ein Golf 5.2 sei..

      Golf VII finde ich persönlich, wieder einfach ein bisschen zu aktuell. Man nehme eine leicht modifizierte Front, lehnt die Rückleuchten ein bisschen an Scirocco an und hier und da minimal neue Details.

      Keine Frage, motorentechnisch sehr gut! Allerdings ist da die Frage, wo der Scham bei den ganzen Autos bleibt/ist? Die neuen Generationen ( ab G6 ) sehen zum Verwechseln ähnlich aus (siehe neuer Passat)!

      Warten wir mal ab, wielange VW auf diesen Einheitsbrei bleibt! :)

    • Hallo

      Nur komisch, es wird ständig über das Desing gejammert, aber verkauft sich trotzdem prima.

      Habe jetzt gelesen, mancher Kunde wartet auf den G 6 Variant locker 7- und mehr Monate.

      Und wenn ich mir die Bilder vom neuen Focus ansehe, Schwerpunkt Cockpit, dann lieber den braven Golf.

      Gruss

      tabaluga
    • Verkaufsstark sind die volkswagen auf jeden Fall! Und von der Qualität kann man auch nur träumen.. Qualität kostet eben!
      Ich finde aber, dass z.B. der Focus sich optisch vom Fiesta und Mondeo abhebt. Der Golf hingegen sieht (finde ich) dem neuen Passat und jetzigen Polo sehr ähnlich. Zudem (ist zwar sehr weit hergeholt..) sieht der Kühlergrill vom Bulli auch sehr nach Golf aus. Ist meine Meinung, muss ja nicht jeder meinen. Vergleichbar mit Audi, die Singleframe Kühler sind geil! Aber bei jedem Auto (A4 sieht aus wie A8 :cursing: ) lutscht sich das i.wann aus..