Das Problem am Chiptuning ist...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Das Problem am Chiptuning ist...

      ..ja, was eigentlich? Bestimmt nicht nur der Satz "Ich versichere, dass das Fahrzeug nicht chipgetuned ist" auf den Werkstattaufträgen, speziell im Garantiefall :P

      Aber mal im Ernst, ich möchte den Dirk ja auch bald "besuchen", jedoch geistert mir natürlich dabei die Garantie im Kopf rum - klar, ich könnte die Ersatzgarantie buchen, aber muss das unbedingt sein (ich fahre doch sehr gemäßigt und rufe ganz selten die Leistung ab)? Was ist denn nun das größte Problem bei der Sache - der Turbolader, das Getriebe, die höhere Betriebstemperatur allgemein? Womit muss ich noch rechnen? Ist es ein Glücksspiel, ob oder so gut wie sicher, DASS etwas dadurch kaputt geht?

      VIele Fragen - Aber danke für Eure zahlreichen Antworten :)

      Felix

      Golf GTI Edition 35 - Deep Black Perleffekt - DSG - 4-Türer - Favo - Vollausstattung

    • ....ist, dass Herstellertoleranzen eben ausgelotet und ausgenutzt werden. Damit erhöhst du u.U. den Verschleiß mancher Bauteile - wie genau kann aber niemand sagen, da dies dann wiederum von Fertigungstoleranzen, Fahrstil, etc. pp. abhängt.

      Ich pers. kenne eigentlich niemanden, der wirklich ernsthafte Probleme durch Chiptuning hatte, vorrausgesetzt er war bei einem richtigen Tuner und hat nicht irgendeinen Murks bloß nach Preis gekauft. Ich fahre ja jetzt auchs schon ein paar Jährchen (7 um genau zu sein) mit Leistungssteigerung rum und außer der Kupplung nach 115TKM (das würde ich dem höheren Verschleiß aufgrund des höheren Drehmoments zuschieben) gab es nie Probleme. Gerade bei so Sachen wie Turboladerschäden weiß man nie so genau, ob dies nicht vielleicht etwas später auch ohne Chip passiert wäre; solche Schadensbilder gibt es auch zur genüge bei serienmäßigen Fahrzeugen.

      Herstellergarantie ist natürlich so ein Argument: VW wird sich bei jedem Bauteil, das irgendwie mit dem Motor zusammenhängt verständlicherweise versuchen aus der Affäre zu ziehen. "Zugekaufte" Ersatzgarantien machen dies meist auch nicht wieder wett, vom erhöhten Aufwand mal abgesehen.

      Gruß Olli,

      GTI 1.8T since '02
      family car: Golf VII GTI
    • Danke für die ausführliche Antwort!

      Auch Audmaz' Kommentar kann ich gut nachvollziehen, natürlich stellt sich nach meiner Beschreibung die Sinnfrage. Mir ist in den letzten Wochen halt einfach aufgefallen, dass ich es mich eher reizt, gemäßigt zu fahren und kurzfristig sehr viel Leistung abzurufen (also zu wissen, dass man kann, aber nicht muss), anstatt immer "pedal to the metal" durchzuziehen (wie früher, um ehrlich zu sein).

      Gruß,

      Felix

      Golf GTI Edition 35 - Deep Black Perleffekt - DSG - 4-Türer - Favo - Vollausstattung

    • Dann

      wäre es doch sinnvoller gewesen einen richtigen GTI zu kaufen,zu wissen ich kann wenn ich will,dazu noch 100%tig sicherer wie ein getunter Wagen.Also bevor ich mir einen Wagen kaufe,mache ich mich schlau und höre in mich,was ich überhaupt will,und dann kaufe ich.Aber jeder wie er will.

      Sven

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen!"

    • RE: Das Problem am Chiptuning ist...

      M_F_DZ schrieb:

      ..ja, was eigentlich? Bestimmt nicht nur der Satz "Ich versichere, dass das Fahrzeug nicht chipgetuned ist" auf den Werkstattaufträgen, speziell im Garantiefall :P

      Aber mal im Ernst, ich möchte den Dirk ja auch bald "besuchen", jedoch geistert mir natürlich dabei die Garantie im Kopf rum - klar, ich könnte die Ersatzgarantie buchen, aber muss das unbedingt sein (ich fahre doch sehr gemäßigt und rufe ganz selten die Leistung ab)? Was ist denn nun das größte Problem bei der Sache - der Turbolader, das Getriebe, die höhere Betriebstemperatur allgemein? Womit muss ich noch rechnen? Ist es ein Glücksspiel, ob oder so gut wie sicher, DASS etwas dadurch kaputt geht?

      VIele Fragen - Aber danke für Eure zahlreichen Antworten :)

      Felix
      Ich bin mal so frei :

      Das größte Problem ist leider, wie auch bei dem Serienauto, der Fahrer.

      Wenn der Fahrer im kalten Zustand Knallgas gibt hält das kein Motor lange aus .

      Wenn ich alle Intervalle bis ins Unendliche heraus zögere dann hält das kein Motor lange aus.

      Es kommt also immer drauf an wie :

      - und wann die Mehrleistung genutzt wird
      - die Serviceintervalle eingehalten werden
      - der Motor kalt- und warm gefahren wird

      Man kann z.B. nicht sagen ob ein Motor mit Tuning kürzer lebt als ein Serienmotor.

      Ich pers. fahre bei meinem Edi schon über 40 tkm mit unserer Software rum ( 300 PS+ ) und dies bis jetzt völlig problemlos ( inkl. Vollastfahrten auf der Autobahn, Nordschleife, Grand Prix Strecke etc . )

      Gruß

      Dirk
      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • Es ist doch ein "echter" GTI, aber wir kennen alle das Potential des Motors und das hätte ich gerne griffbereit - ich meine, wer kennt ihn nicht, diesen Reiz? Der Golf R war mir schlichtweg zu teuer - ich kann beim Dirk aber eine ähnliche Leistung kriegen (abgesehen von 4Motion) und werde noch dazu kompetent beraten.

      Gruß,

      Felix

      Golf GTI Edition 35 - Deep Black Perleffekt - DSG - 4-Türer - Favo - Vollausstattung

    • Hallo Felix,

      natürlich darf jeder machen was er will.Und ich würde niemanden verteufeln,nur weil er seinen Wagen tunt.Aber mal ganz ehrlich:Für mich sollte jeder,dem ,zur heutigen Zeit, 210 PS nicht reichen, das Autofahren mal überdenken.Chiptuning heisst immer ein Risiko.Das wird dir jeder Tuner nicht von der Hand reden können.Und ich will damit auch niemanden in den Rücken fallen.Für mich ist das so überflüssig wie ein Fernlichtassistent. ;)
      Aber jetzt gleich noch eine Frage im Anhang,weil ja sehr viele ihren GTI tunen lassen.Denkt auch mal jemand an die Bremsanlage???Ich weiß nicht wieviele ich schon gelesen haben,die ihren GTI chippen lassen,aber keiner sprach mal über die Bremsanlage.Also,mach dir mal Gedanken auf was du dich da einläßt.

      Gruss Sven

      "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr abfließen!"

    • audmaz schrieb:

      Hallo Felix,

      natürlich darf jeder machen was er will.Und ich würde niemanden verteufeln,nur weil er seinen Wagen tunt.Aber mal ganz ehrlich:Für mich sollte jeder,dem ,zur heutigen Zeit, 210 PS nicht reichen, das Autofahren mal überdenken.Chiptuning heisst immer ein Risiko.Das wird dir jeder Tuner nicht von der Hand reden können.Und ich will damit auch niemanden in den Rücken fallen.Für mich ist das so überflüssig wie ein Fernlichtassistent. ;)
      Aber jetzt gleich noch eine Frage im Anhang,weil ja sehr viele ihren GTI tunen lassen.Denkt auch mal jemand an die Bremsanlage???Ich weiß nicht wieviele ich schon gelesen haben,die ihren GTI chippen lassen,aber keiner sprach mal über die Bremsanlage.Also,mach dir mal Gedanken auf was du dich da einläßt.

      Gruss Sven


      Die Bremsanlage ist wohl bei nur Chiptuning, das kleinste Problem...die Serienbremse reicht da locker aus ;)
    • audmaz schrieb:

      Aber jetzt gleich noch eine Frage im Anhang,weil ja sehr viele ihren GTI tunen lassen.Denkt auch mal jemand an die Bremsanlage???Ich weiß nicht wieviele ich schon gelesen haben,die ihren GTI chippen lassen,aber keiner sprach mal über die Bremsanlage.Also,mach dir mal Gedanken auf was du dich da einläßt.
      Die Bremsanlage des Wagens wird (vereinfacht gesagt), wenn ich es richtig in Erinnerung habe, nach der Höchstgeschwindigkeit dimensioniert. Durch Chiptuning wird man aber nicht mal eben 20-30 km/h schneller.

      Gruß Linx,
      meinGOLF.de Moderator

    • Das ist soweit korrekt :)

      Je nach Leistungswunsch werden wir uns allerdings auch über eine Bremsanlage unterhalten :)

      Ich fahre eine 8 Kolben Festsattelbremse mit 330x32er gelochten Scheiben bei 3xx PS ;)



      Gruß

      Dirk

      Anfragen und Bestellungen bitte per Email an contact@xbm-tuning.com oder per Telefon : 02151-4868241
      Wir sind offizieller Prüfstützpunkt des TÜV Rheinland
      Wir sind offizieller Händler für :
      Akrapovic / ATS / Bilstein / EBC / KW / Pipercross / Sachs Performance Parts / OZ-Racing / Stoptech
      Wir sind KW-Automotive Performance Partner
      Wir sind KFZ-Technikmeister & Servicetechniker
      Angebote und Erfahrungsberichte
    • audmaz schrieb:

      Für mich sollte jeder,dem ,zur heutigen Zeit, 210 PS nicht reichen, das Autofahren mal überdenken.

      Mehr als 210PS haben und mehr als 210PS ausfahren sind 2 Paar Schuhe. Genauso ist ne Klimaanlage oder Sitzheizung, ja sogar Heckscheibenheizung je nach Jahreszeit völlig überflüssig und nur unnützes Gewicht. Ein Chip hingegen ist aber kein Zusatzgewicht sondern optimiert im Normalfall den Motorlauf und spart sogar Sprit. Also Ökologisch definitiv unbedenklich.

      audmaz schrieb:

      Chiptuning heisst immer ein Risiko.

      In der Tat. Aber wie hat Dirk das schon geschrieben ? Kommt auf den Fahrer an. Wer einen Wagen mit Chiptuning vorzeitig kleinkriegt, der schafft das auch ohne kaum langsamer. Wer den Wagen ordentlich pflegt, regelmäßig Ölstand usw. kontrolliert und die Ölwechselintervalle einhält, den Wagen warm vor den Vollgasorgieren und kalt nach diesen fährt, sollte lange Freude an dem gechippten Motor haben. Mit Sicherheit deutlich länger als manch ein vom Vertreter missbrauchter Serienmotor.


      Golf4Turbo schrieb:

      Denkt auch mal jemand an die Bremsanlage???

      Da sich weder Masse noch Höchstgeschwindigkeit vom Fahrzeug ändern, die Zulässige max. Masse sowieso selten abgebremst werden muss und noch seltener von Hochgeschwindigkeitsfahrten, sollte das auch mit der Serienbremsanlage reichen. TüV trägt das ganze ja auch so ein, ich meine sogar bis 350PS.
      Davon mal abgesehen denken die meisten doch eh nach dem Belag oder Scheibenwechsel über was größeres nach. Schlimmer finde ich, dass soviele Fahrzeuge eben ohne Leistung eine noch schlechtere Bremse haben (ja, meiner persönlichen Meinung nach, gehört die GTI Bremse schon an 1.4er dran). :D
    • chippen und spaß haben....

      no risk no fun :D

      ich sehe das wie Dirk..

      Aber trotzdem, kaputt gehen kann heute alles..............sogar schneller als damals bei den Motoren....