Kofferraumausbau - Reserverad - Klang (Pro/Contra)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kofferraumausbau - Reserverad - Klang (Pro/Contra)

      Hallo zusammen!

      Letztes Jahr habe ich vor den eiskalten Tagen meinen Kofferraumausbau abgebrochen. So wie es bisher ist, kann es ja schlecht bleiben :D und so, wie ich es mir am Anfang vorgestellt hatte, wird es auch nicht mehr werden, da ich mich bei 2 oder 3 Stellen ein wenig verplant habe :( . Dementsprechend fasse ich jetzt schon Pläne für den kommenden Frühling. Jedoch stellen sich mir da einige Fragen:

      1. Wie habt Ihr das mit Eurem Reserverad gemacht? Bei den meisten Ausbauten (die ich bisher hier im Forum gesehen habe) kann ich nur vermuten, dass das Reserverad irgendwo in der Garage oder im Keller rumstehen muss, da die eingebauten Subs ja auch ein dementsprechendes Gehäuse haben müssen. Wie ist diese Art von Einbau vom Klang her einzuschätzen? Ich kenne bisher nur Autos, wo eine riesige Kiste den Kofferraum in Anspruch genommen und für Druck gesorgt hat. Ausserdem wurde mir letztens gesagt, dass man einen Sub in der Reserveradmulde schwieriger einzustellen sei, als eine Kiste. Allein schon die Bauart (ob Bassreflex oder Geschlossen) soll je nachdem schon schwer sein. Ist die Reserveradmulde ein besserer Einbauort, als dass man sich eine Kiste reinstellt? Klingt es bei vollem und leerem Kofferaum (bei der Lösung mit der Reserveradmulde) gleich oder hat man da extreme Einbussen?

      2. Was macht Ihr wenn Ihr einen Platten habt? Vom Audi A2 das Reperaturkit? ADAC oder ein anderer Verein? Bei zwei Platten hilft auch kein Reserverad, soweit weiss ich auch schon bescheid.

      3. Material sollte ja wohl MDF sein, dass dann oben mit einem Stoff beklebt wird, oder? Was habt Ihr so benutzt?

      4. Was habt Ihr sonst bei Euren Einbauten festgestellt, dass man unbedingt beachten müsste. Probleme, auf die man sowieso erst beim Einbau treffen wird, über die man sich vorher auch keine richtigen Gedanken machen kann.

      Vielen Dank schonmal im vorraus.

    • Mein Einbau ist z.B. ein 16-Eck Gehäuse um möglichst viel Volumen von der Reserveradmulde zu nutzen.
      Bei einem kleineren Woofer reicht auch ein rechteckiges Gehäuse.

      Bassreflex benötigt mehr Volumen als geschlossen.
      Bei einer Kiste hat man mehr Volumen zur Verfügung als bei der Reservemulde. Das biete sich dann bei 2 größeren Woofern an.

      Beziehen kannst das dann mit einem Stoff Deiner Wahl oder auch Leder. Wird mit Sprühkleber festgemacht.

      Reserverad hab ich keins mehr. Für was auch?
      Die neuren Autos haben auch nur noch das Pannenspray mit Kompressor.
      Selbst sowas hab ich aber auch nicht, den für irgendwas muss mein ADAC Beitrag ja gut sein.
      Übrigens kostet bei einer Panne der Service des ADAC nichts, aber nur wenn man kein Reserverrad hat. Hat man eins kostet es 55 Euro.
      Wer es nicht glaubt kann gerne beim ADAC nachfragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knufu ()

    • Original von GTSport

      Die neuren Autos haben auch nur noch das Pannenspray mit Kompressor.


      Kurze (vielleicht blöde) Zwischenfrage zum Pannenspray:
      Gibt es das auch für breitere Reifen als für 195er?
      Denn der "ReifenPilot" gilt nur für Reifen bis 195 mm.
      Oder nimmt man sich dann einfach zwei Dosen mit ins Auto?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ScHoMi ()

    • Original von Passo
      Irgendwie wurd hier nicht wirklich auf die Frage geantwortet.

      Mich würd auch mal interesieren wie denn der Klang so ist.


      Hallo Passo,

      also ich habe mir im Sommer mit viel mühen einen Subwoofer in meine Reserveradmulde eingebaut und ich muss dir sagen das ich ihn wieder rausgeschmissen habe, da es sich nicht wirklich gut angehört hat. Hatte mir jetzt im Winter mir einfach ne Bassrolle im Auto reingeknallt und das hörte sich auf jeden Fall besser an. Ich muss dazu aber sagen dass ein Subwoofer eine ganz bestimmtes Volumen/Liter haben muss und das erreicht du wesentlich besser mit einer Bassrolle oder Basskiste.

      Bye Björn
    • Das ist dochmal eine Aussage. Vielen Dank @BJ.Berlin!

      Was sagen die anderen hier mit einem Reserveradmuldeneinbau zu diesem Thema? Laut meiner Suche hier im Forum gibts ja genügend solcher Einbauten bei Euch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dj_chriz ()

    • Was für ein Unsinn. X( Bassrolle. :D

      Der Hersteller gibt zu jedem seiner Subwoofer ein Volumen an, in dem er am besten spielt.
      Das sollte man dann beim Einbau auch verwenden, außerdem muss das Gehäuse absolut dicht sein und möglichst fest mit der Karosserie verbunden.

      Klanglich gibt es Unterschiede, ob jetzt Kiste oder Reserveradmulde, aber die sind abhhängig vom Woofer und vom Fahrzeug.

      Ich hatte z.B. in meinem Golf3 eine Kiste mit einem JL Audio 12W0.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von knufu ()

    • Also ich hatte in der Reserveradmülde auch nen JL Audio 12W0 verbaut und der hat überhaupt nicht geklungen. Hatte ihn allerdings auch nur als Freeair reingehangen. Jetzt habe ich den JBL 15" GTI Subwoofer als Bassreflex im Auto verbaut und muss schon sagen das der wesentlich besser rummst.

    • Da werden mal wieder Sachen vergliechen, da kann man sich wirklich nur noch wundern. ?(

      Wie soll denn bitte ein JL Audio 12W0 Freeair gut klingen, wenn er dafür absolut nicht geeignet ist.
      Hättest denn mal lieber in ein ordentliches gehäuse gebaut, dann würd er auch klingen.

    • Original von GTSport
      Da werden mal wieder Sachen vergliechen, da kann man sich wirklich nur noch wundern. ?(

      Wie soll denn bitte ein JL Audio 12W0 Freeair gut klingen, wenn er dafür absolut nicht geeignet ist.
      Hättest denn mal lieber in ein ordentliches gehäuse gebaut, dann würd er auch klingen.


      Ich hatte den JL Audio 12W0 vorher bereits in einer Box gehabt, die der Volumenanzahl entsprach. Hat mir trotzdem von Sound her nicht gefalllen.
    • Könnten wir mal bitte wieder auf mein eigentliches Thema zurückkommen? Das wäre sehr nett. Das es Unterschiede gibt, welchen Woofer man in welchem Gehäuse hat und mit welcher Endstufe man den Betreibt sollte doch eigentlich jedem klar sein.

      Wer kann denn jetzt genauere Angaben zu Einbauproblemen, Klang (bei "vollem" und "leerem" Kofferraum) und Klangunterschieden zwischen dem Reserveradmuldeneinbau und/oder Kisten machen? Ich möchte mir auch nicht unbedingt die Arbeit aufbinden, um nachher festzustellen, dass eine normale Kiste besser geklungen hätte. Von der Optik her sieht ein "leerer" Kofferraum mit schönem versenktem Einbau natürlich genialer aus, als eine Kiste im Kofferraum zu haben. Was bringt einem aber die Optik, wenns nicht klingt.

    • Also vom Klang dürfte es keine sehr großen Unterschiede geben.
      Die Kiste spielt gegen die Heckklappe und der Reserveradsub spielt gegen die Kofferraumabdeckung.

      Meine Meinung dazu, ab 2 Woofern Kiste sonst Reserveradmulde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von knufu ()