Sportline TDI Bj. 2004 - Frage zur Höhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Sportline TDI Bj. 2004 - Frage zur Höhe

      Hallo liebe Forenkolleginnen und -kollegen.

      Bin neu hier und interessiert daran, mein bisheriges Auto (Fiat Grande Punto, Neuwagen Bj 2008) gegen einen guten gebrauchten 5er Golf aus dem Hause VW, Bj 2004, einzutauschen.

      Der Sportline käme sowohl leistungstechnisch als auch preistechnisch für mich in Frage, doch eine Sache beschäftigt mich und folgend meine Frage:

      Wie hoch ist der Abstand zwischen der Straße und der "Karosserie" des Golf 5?
      Wir haben eine steile Auffahrt, die tiefergelegte Fahrzeuge bzw. GTIs die richtig auf dem Boden liegen nicht "toleriert" - die zerkratzen sich da sofort alles... Jetzt hab ich gelesen, dass der Sportline andere Federn drin hat - also tiefer ist!?
      Ich würde nur gern wissen, wie viel der Unterschied zu einem normalen Golf ist - denn nicht, dass ich mir den kaufe und dann zerhau ich mir alles beim Rauffahren auf die Auffahrt!

      mfg

    • Gut, denn die Auffahrt toleriert echt wenig, vorallem weil man da nicht schnell rauf/runterfahren darf, sonst knallts einen mit der Schnauze auf ;)

      Eigentlich bin ich ja überhaupt kein Fan von GTI oder Sport-Autos.

      Ich wollte eigentlich nur einen normalen Golf 5 Trendline mit 90PS ;) aber ich hoffe, dass der Sportline nicht wegen seiner Sportlichen Extras mehr in der Versicherung/Haftpflicht kostet?!

      lol... ich wohne zwar genau dort wo die GTI Treffen immer sind (Wörthersee) aber außer zuschauen interessierts mich nicht :D
      Würde/Werde da auch selbst nicht mitfahren... schade ums auto ;) auch wenns ein Sportline (vll) wird.

      Danke für die Info :) 15mm sind wirklich nicht soviel...

    • Ich hab ja auch nen TDI Sportline:

      Erstens: 1,5cm merkst Du im Alltag Null. Ich konnte meine Auffahrt damit auch immer hochkrachen (mittlerweile geht das nicht mehr so flüssig "g")
      Zweitens: Die Ausstattungsvariante hat überhaupt nichts mit der Versicherung zu tun - nen Trendline ist in der Haftpflicht genauso teuer wie Sportline oder Highline (als Beispiel)
      Drittens: Tu Dir KEINEN Trendline an - das Ausstattungspaket ist wirklich mager. Der Sportline ist auch nicht gerade das vollgepackte Wunder, bringt aber ordentliche Sitze und nen brauchbares Lenkrad mit. Die Innenausstattung ist bisschen wertiger - und mir ist das durchaus wichtig.

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • Ja, da hast du schon recht.
      Das Problem aber ist - nur kurz Offtopic: Ich hab mir im Juli 2008 einen nagelneuen, 13000 euro teuren Fiat Grande Punto gekauft, der technisch eiwandfrei ist und fährt, aber verarbeitungstechnisch unter aller Sau ist und seitdem ich weiß, dass der Beifahrergurt nicht richtig funktioniert (hat zuviel Spiel unten beim Einraster) hab ich (aus angst und sorge um meine Freundin, die ja Beifahrerin ist) beschlossen, dass er weg muss.
      6900 ist er noch wert, nach 2 Jahren. Tja... tolle Investition.. und jetzt will ich auch nicht nochmal tiefer in meine Tasche greifen müssen. Also ein gebrauchter DEUTSCHER. Golf halt.
      105PS sind mir eig. zuviel wie gesagt, aber was soll man machen, gebraucht ist so wie er ist.
      Was man hat hat man.

      Weil du dich anscheinend auskennst bei solchen sachen noch ne kurze Frage:

      Stimmt es, dass eine Limousine in der Versicherung gleich viel kostet wie ein Kombi (speziell Passat Limo vs. Variant)!?

    • Fiat... Für Italiener Ausreichende Technik (oder so)

      Ich weiß ja nicht, was der Fiat so wiegt, aber ich bin von einem wesentlich kräftigeren Wagen auf den Golf umgestiegen und finde den wirklich nicht übermotorisiert. Die 105 PS sind in Ordnung, aber zuviel ist das nicht...

      Und wegen der Versicherungsfrage: Stell die doch bitte Deinem Versicherungsmenschen, dafür wird der bezahlt. Kann man leider nämlich nicht pauschalisieren. Ich habe auch noch einen Skoda Fabia Kombi (wär vielleicht auch was für Dich), der kostet mehr in der Versicherung als mein Golf.

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • Ne Skoda mag ich nicht, außerdem hat mein Bruder schon einen Fabia Kombi (Fabia 1 - der der aussieht wie ein Meerschweinchen^^)

      FIAT - Fehler in allen Teilen (und das ist bei mir echt der Fall!) - nur die Gewährleistungsfrist von 2 Jahren hat mich bis jetzt vor Kosten bewahrt (im großen und ganzen!)


      Also bist du zufrieden mit deinem Golf?

      Habe schon einige Probleme (Rost, Wassereintritt durch Bremsleuchte usw.) gelesen. Erinnert mich ein bissl an meinen Fiat :P der hatte beides noch nicht, aber da gabs das auch bei einigen!

      105 PS sind sicher ausreichend. Der alte 4er Golf meiner Mutter mit 90PS zieht sogar super weg - dank Turbo.
      Da muss der 105PS ja nur so ziehen was geht ;) mehr als 130 fahr ich eh nicht!

    • Der Skoda ist halt geschäftlich angeschafft - ich mag ihn auch nicht, aer praktisch isser schon.

      Bin mit dem Golf rundum zufrieden. Rost hab ich bislang nur an einem Steinschlag finden können, die Verarbeitung gefällt mir durchaus.

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • Solang wenigstens die Gurte funktionieren (ist nämlich der Grund, wieso ich meinen Fiat verkaufe, weil mich da mal der Beifahrergurt im Stich gelassen hat und ich nicht in einem Auto fahren will, wo sogar Gurte kaputtgehen nach 2 jahren neuwagen).

      Kann mir auch nicht vorstellen, dass der Golf schlecht ist. Er ist immerhin ein Golf und VWs wichtigstes Produkt am Automobilmarkt - hat es doch immerhin eine ganze "Klasse" geprägt.

    • Mit einem Golf V machst du glaube ich nichts falsch. Meiner wird im November 4 Jahre und ich hatte bis jetzt überhaupt noch keine Schäden oder so in der Art. :thumbsup: Und ja 90Ps sind optimal. Niedriger Verbrauch, wenig Versicherung und genügend Power für einen "normalen" Autofahrer. :D

      mfg

    • Ich kann auch den unmittelbaren Vergleich zwischen Grande Punto und Golf 5 herstellen. Meine Freundin fährt den Fiat.

      In Sachen Verarbeitung liegen da einfach Welten dazwischen, also natürlich zu gunsten des 5er Golfs.



      Hol Dir einen mit 105PS, nicht ganz so altes Baujahr und leg ein wenig Wert auf die Grundausstattung.



      Du kannst natürlihc auch mit einem Golf auf die Nase fallen - so ist das nicht!! Da steckt man halt leider nicht zu 100% dahinter

      VW Golf V 1.9 TDI 105PS --> TurboPerformance 136PS| 19" RS4 Felgen anthrazit | Eibach Sport-System-Komplettfahrwerk 45/35 | GT-Sport-Front
      Votex-Heck (matt schwarzer Diffusor)| RNS 510 |automatisch öffnende Heckklappe| XenonLook | R32 Rückleuchten | CH | LH


      next: GTI Seitenschweller | Bremssättel in grau oder schwarz