Kaufberatung Golf V Sportline TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung Golf V Sportline TDI

      Hallo Leute!

      Also ich bin jetzt drauf und dran meinen Fiat Grande Punto, Neuwagen, Bj. 2008 gegen einen gebrauchten Golf zu tauschen.

      Folgendes Händler Angebot (= 1 Jahr Garantie) habe ich gefunden:

      Golf V Sportline TDI
      1,9l 105PS
      EZ 02/2004
      64000km
      blau metallic
      5-Türer

      Preis: 10870 Euro




      Heute geh ich den mal anschauen (Rost, Besichtigung) und werde mal das erste Preisupdate holen.
      Findet ihr den Grundpreis so wie er da angegeben ist ok?

      PS: Fällt euch bei dem folgenden Bild was auf?




      Schaut mal unter den Tür-Aufhängungen... das wird wohl kein Herbstblatt sein oder?
      Sieht mir mehr wie Rost aus (rechts unten im Bild zu sehen!)

      Was meint ihr? ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golf-Power ()

    • Um sagen zu können, ob der Preis stimmt, musst du uns die Ausstattung verraten.

      Und das in der Tür ist bestimmt kein Rost, sondern nur n bischen Dreck/Öl, was sich nach ner Zeit an solchen Stellen sammelt

    • Hmm also ausstattungsmäßig dann schon recht mau.
      Nur ne manuelle Klimaanlage, das muss man schon mögen ;)
      Da der Wagen schon relativ alt ist.. würde ich da nicht mehr als 10000€ für zahlen

    • Da steht aber Klimaanlage elektronisch, und so schaut die auch im Innenraum aus:




      Also ich finde die Ausstattung für etwas für 10000 eigentlich ok. Ich denke schon, dass ich den auf 9999 runterkriege.
      Und mein Fiat ist (angeblich) lt. Liste eines anderen Herstellers 6900 wert. Da werd ich schon schauen, dass ich mich auf ca. 2500-2800 euro draufzahlung einige. Immerhin hab ich Jahres-Autobahnvignette, 8-fache Bereifung mit sommer-alus dabei usw.

    • Ahja tatsächlich.

      Das ist ne 2-Zonen-Klimaautomatik.

      Dann will ich nichts gesagt haben :D

      Für 10000 dann kein "Schnäppchen", aber in Ordnung.

      Darf ich fragen, warum du deinen Punto nach nur 2 Jahren wieder loswerden willst? Du machst doch sicher ne Menge Verlust dabei.

    • Weil der Punto andauernd Mängel in Sachen Verarbeitung hat (nach wenigen Monaten nach EZ bremsbeläge kaputt, dichtungen kaputt, nicht richtig geklebte dichtungen, knarzen überall usw.)
      Und verkaufen will ich ihn deshalb weil der Beifahrergurt (wo meine Freundin sitzt) defekt ist und ich es nicht verantworten will, dass jemand wegen meinem Auto zu schaden kommt.
      Ganz nebenbei wären mal ein bissl Zugkraft (105PS TDI) lustiger als 77PS Benziner.
      Auch eine Klimatronik (obwohl ich das garnet brauch) is sicher was feines (hab jetzt manuelle im fiat).

      Klar mach ich verlust. Der Fiat hat damals 13000 gekostet (neu).
      Hat quasi die Hälfte an Wert eingebüßt obwohl er sonst technisch top ist.
      Fiat halt. Kleiner Wert, Großer Preis.

      Wieso meinst kein schnäppchen? Soll ich da noch mehr rauskitzeln versuchen dann?
      Meinst du der geht noch weiter runter?

      mfg

    • Der Händler wird ihn dir nicht günstiger als 10000€ geben. Der will ja seinen Gewinn machen.
      Schnäppchen gibts nur, wenn du von Privat kaufst.

      Genauso bekommst du für deinen auch mehr, wenn du ihn Privat verkaufst.

      Gebrauchtwagen vom Händler + Inzahlung geben des alten ist immer das .. naja .. "schlechteste" Geschäft.

    • Jo, dafür krieg ich aber 1 Jahr Garantie zusätzlich.
      Das kann mir kein privater geben.

      Ich wär mit einem Preis von 7000 für den Fiat (6900 lt. Liste Wert) und 10000 für den Golf eh zufrieden.
      3000 draufzahlen würd mir nicht so weh tun und das Auto ist zwar schon 6 Jahre alt, aber wenn der gut in Schuss ist ist der sicher nicht schlecht. Vorallem würd mich ein Diesel reizen weil ich im Jahr 25000km fahre. Mein Fiat hat ja jetzt schon 36000 drauf.
      Freundin wohnt 80km in eine Richtung entfernt + werktagsfahrten komm ich in der Woche auf 450 km.
      Da rentiert sich ein sparsamer Diesel sicher, vorallem weil ich viel autobahn fahre (90%) und ich da beschleunigung gut brauchen kann (auch um Sprit zu sparen!)

    • Naja ob der gut in schuss ist oder nicht macht sowieso der freundliche vom Automobilclub, bei dem ich den Ankaufstest machen werde lassen.

      Angst hab ich nur vor sachen wie "Eis in A-Säule demoliert tür beim aufmachen" und solchen sachen, weil der Golf leider oft draußen stehen wird, auch im winter.

      Das muss ich unbedingt im sommer beheben, falls ich ihn kaufe!

      Ja außerdem zieht er ordentlich auf der Autobahn, das ist schonmal was.^^

    • Golf-Power schrieb:

      Angst hab ich nur vor sachen wie "Eis in A-Säule demoliert tür beim aufmachen" und solchen sachen, weil der Golf leider oft draußen stehen wird, auch im winter.
      Also das ist mir noch nie passiert und meine Autos stehen immer draußen. Da würde ich mir keinen Kopf drum machen.

      Golf-Power schrieb:

      Ja außerdem zieht er ordentlich auf der Autobahn, das ist schonmal was.^^
      Sicher deutlich besser, als der 77PS-Benziner - ist aber mit 105PS auch keine Rennmaschine.
      Allerdings gibts bei Oettinger für Autos, die älter sind als 5 Jahre 50% Preisnachlasse, d.h. du könntest den für 405€ + TÜV auf 136PS bringen, was man schon deutlich merkt.
      oettinger.de/de/produkt-88/vol…e2a0a33083da6d7de84592e05
    • Ja, obwohl ich intrafamiliär (wir sind eine Familie, die gegenüber Gebrauchten immer noch Vorurteile hat und glaubt, dass Neuwagen das beste sind <- omg!) ein bissl Widerstand habe. Und nen neuwagen? Da spielt sich kein Golf. Da spielt sich höchstens POLO und selbst der dann mit 60PS ;) oder max. 75PS TDI (und der kann sicher garnix, der Turbo im 75PSler... <- kenn den nicht!)

      mfg