1.9 TDI mit ca. 90.000 km noch ein langer Begleiter für die Zukunft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.9 TDI mit ca. 90.000 km noch ein langer Begleiter für die Zukunft?

      Hallo,

      ich fahre einen 1.9 TDI mit 77 kW aus Juni 2007 mit derzeit ca. 90.000 km.

      Ich möchte einfach mal nachfragen, was eure Meinung ist, ob dieses Auto noch ein langer Begleiter für die Zukunft sein kann.

      Als Information noch dazu wäre, dass ich ca. 30.000 km im Jahr fahre.

      Hintergrund für diese Anfrage ist, dass ich aufgrund verschiedener Anschaffungen nun eine Finanzierung bei meiner Bank abschließen müsste. In diesem Zuge würde ich meine noch offene Finanzierung für dieses Fahrzeug bei der VW Bank mit ablösen. Das heißt aber, dass ich mir in den nächsten Jahren wohl nicht so einfach ein neues Fahrzeug finanzieren werde und möchte mir somit mal ein paar Meinungen einholen, ob dieses Fahzeug an sich das Potential hätte, mir in den nächsten Jahren noch treu zu dienen.

      Dass ich Kosten für Inspektionen und die ein oder andere plötzliche Reparatur oder Reifen etc. einplanen muss, ist mir klar.

      Danke vorab für euren Rat.

    • Sehe da keine Probleme, die 1.9L laufen bei gute Pflege ohne Probleme ihre 300Tkm und mehr.
      Rein von den Kosten musst du mit dem Zahnriemen ( Spannrollen )rechnen, der war bei 150.000 km fällig.
      Ebenso der DPF sofern vorhanden, und halt die übliche Service.

    • Dennis.S schrieb:

      Sehe da keine Probleme, die 1.9L laufen bei gute Pflege ohne Probleme ihre 300Tkm und mehr.
      Rein von den Kosten musst du mit dem Zahnriemen ( Spannrollen )rechnen, der war bei 150.000 km fällig.
      Ebenso der DPF sofern vorhanden, und halt die übliche Service.
      Was meinst du mit DPF (klar, Dieselpartikelfilter)? Der ist vorhanden, aber ich dachte, der wäre Wartungsfrei?
    • Irgendwann setzt sich das Drecksing einfach zu ^^ Ist leider so.
      Aber ich muss sagen der 1.9 TDI ist wirklich ein sehr langlebiger Begleiter. Immer gutes Motoröl, am besten festen Ölservice statt dem Longlife und dann dürfte das ne lange Freundschaft werden, wie bei meinem =)

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Phoenixoffire schrieb:

      Irgendwann setzt sich das Drecksing einfach zu ^^ Ist leider so.
      Aber ich muss sagen der 1.9 TDI ist wirklich ein sehr langlebiger Begleiter. Immer gutes Motoröl, am besten festen Ölservice statt dem Longlife und dann dürfte das ne lange Freundschaft werden, wie bei meinem =)



      eben und deswegen gibt VW nen Wechsel vor, war meine ich auch so bei 150 Tkm. Steht aber auch genauer in deinen Serviceheft drin.
      Kostet beim :) ca. 700-900 Euro inkl. Steuer Material und Einbau
    • Phoenixoffire schrieb:

      Irgendwann setzt sich das Drecksing einfach zu ^^ Ist leider so.
      Aber ich muss sagen der 1.9 TDI ist wirklich ein sehr langlebiger Begleiter. Immer gutes Motoröl, am besten festen Ölservice statt dem Longlife und dann dürfte das ne lange Freundschaft werden, wie bei meinem =)

      Wieso, wie lange hält eure Freundschaft denn schon?
    • Ich hab meinen auch damals mit 95.000 gekauft (am 10.07.2009) und heute hat er einen Stand von 125.500 km. Das liegt daran, das ich in der Woche ca. 700km mache aufgrund meiner Arbeitsstelle! Ganz am anfang, hat mein Golf nur Probleme bereitet. Wurde vollkommen verarscht bei dem kauf, hatte weder auf Spureinstellung oder Bremsen geachtet. Einige Monate nach dem kauf musste ich folgende Teile erneuern:

      - Neue Bremsen (Vorn & Hinten)
      - Nockenwellensensor
      - Zahnriemen
      - Motorsteuergerät Kabel (;))
      - Glühkerzen
      - Spureinstellung


      Aber seit knapp 6 Monaten habe ich meine Ruhe, und das ding läuft super! Brauchst dir also keine sorgen machen, solange du damit wirklich gepflegt umgehst wird da auch so schnell nichts passieren. Ich zum teil, lasse nach jeder langen Fahrt (Das ist bei mir jeden Tag :D) das Auto so 3-4 Minuten im Stand noch abkühlen ( wegen dem Turbo ). Ansonsten steht nichts im weg!

    • Ist Baujahr 2003. Also einer der ersten die vom band gerollt sind! Und trotz aler Kinderkrankheiten, erster Turbo, erstes ZMS, erste Kupplung. Und inzwischen hat er auch hscon 95.000 runter

      105 PS - Turbomotor ... denn, echte Sportwagen fahren mit Diesel und gewinnen in Le Mans
    • Mein Golf ist von 2008 und hat nun knapp 26.000 Kilometer auf der Uhr, logischerweise entpuppen sich bei so einer Kilometerzahl eventuelle Mängel noch nicht und wie nicht anders zu erwarten bin ich bisher anstandslos zufrieden mit Auto und Motor.
      Selbstverständlich hängt es stark vom Fahrstil und der Wartung ab wie lange der Motor hält aber der 1.9er TDI ist ja einer der von VW am häufigsten verbauten Motoren und diese sind definitiv sehr ausgereift. Daher spricht soweit schonmal nichts dagegen den Motor 300k km oder mehr zu fahren.
      Die einzigen Mängel die man gelegentlich liest betreffen die Anbauteile des Motors und oft hat dies noch weitere Hintergründe (Motortuning, mangelnde Pflege, falsche Fahrweise usw.)
      So kann es beispielsweise vorkommen das die Kupplung gewechselt werden muss, da diese sich abgenutzt hat (wird aber früher oder später sowieso fällig). Auch mit dem Zweimassenschwungrad sind Probleme bekannt und auch Berichte von kaputten Turbos hab ich schon mehrfach gelesen.
      Es ist schwierig einzuschätzen wieviel % der Golf-Fahrer das effektiv betrifft aber ich gehe einfach mal von einem Bruchteil aus.
      Begründung: Es sind sehr viele mit diesem Motor unterwegs, man liest aber relativ wenig über Probleme. Daher denke ich das der Anteil der gutgepflegten, vernünftig Gefahrenen und dennoch defekten Motoren deutlich unter 1% liegen wird. Treten Mängel auf dann ist die Ursache meistens der Fahrstil oder irgendwelche Mehrbelastungen für den Motor, welche vermeidbar gewesen wären. Motorblock, Kolben usw sind meines Wissens keine Fehlerquelle.
      Zusammenfassend kann man also sagen: Wenn du immer pfleglich mit dem Motor umgehst, vorsichtig warm fahren und kaltfahren, die Serviceintervalle einhältst und regelmässig Ölstand, Luftfilter usw. überprüfst dann dürfte ausser den üblichen Wartungsarbeiten nichts anfallen.
      D.h. irgendwann die Kupplung bzw. das ZMS erneuern, Zahnriemenwechsel und neue Spannrolle bei 150k km, DPF-Wechsel bei 150k km und ggf. eine neue Wasserpumpe sofern es notwendig wird.
      Das kostet zwar auch alles gut Geld aber man darf dabei nicht vergessen das 150k km schon ne Menge sind und das diese Zahl oft schon die hälfte des Autolebens überschreitet. Ein durchschnittlicher Autofahrer braucht für diesen Kilometerstand ca. 10 Jahre und Vielfahrer müssen damit Rechnen das es neben den Sprittkosten auch verschleisstechnisch für sie Teurer wird.

    • Jetzt knapp 155T KM drauf und KEINE Mängel. Turbo, ZMS, Getriebe, Kupplung alles TipTop!
      Bis jetzt nur ein defekter Bremsunterdruckschlauch und der Kabelbaum unterm Fahrersitz.

    • Kann dazu sagen das ich mit meinem 1,9L TDI sehr zufrieden bin, hab ihn 01/2007 mit 35 TKM gekauft und mittlerweile ca. 128 TKM drauf. EZ: des autos ist 2/2004 also auch einer der ersten 5er TDI.

      Bei mir wurden nur die gänigen verschleisteile wie Reifen und Bremsen gewechselt, einziges Problem was ich bis jetzt hatte war was mit dem Regelgestänge am Turbolader.
      Sonst alles einwandfrei mit dem Motor, werde den Golf auch noch eine weile fahren, mit der richtigen Pflege hält ein motor noch mehr als die hier erwähnten 300TKM.

      Grüße

      Golf 5 GTI Edition 30

      Black Magic Perleffekt; EZ: 07/2007; 6 Gang Handschalter; 5 Türer; Bi-Xenon; Sommer: 6er GTI Detroit Alufelgen; Winter: Stahlfelgen
      el. Glasschiebedach; MFA+; Leder-MuFu-Lenkrad; Climatronic; Sitzheizung; vorne el. Fensterheber; Navigationssystem RNS MFD2 DVD mit 6x CD-Wechsler

    • Meiner ist von 08/2007 und habe ihn 11/2008 gekauft mit 4.500km auf der Uhr. Ist ein VW Mitarbeiterwagen der direkt von VW verkauft wurde (Kennzeichen WOB). Hat nun 64.000km runter und macht die Woche ca. 900km als Berufspendler. Läuft sehr zuverlässig und bisher motorseitig völlig ohne Probleme. Der einziger Fehler bisher war eine defekte Umwälzpumpe der Standheizung. Mehr nicht. Der Wagen bekommt originalen VW Service mit Longlife und läuft überwiegend Schnellstraße - also keine Autobahn. Ich peile auf jeden Fall die 200.000km an, bevor er gegen einen Nachfolger ausgetauscht wird.

      Manchmal wünsche ich mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhles - der muss auch mit jedem A*r*s*c*h zurecht kommen.