Auf 7,5J18 auch 225/40/18 fahrbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Auf 7,5J18 auch 225/40/18 fahrbar?

      Vielleicht ja ne blöde Frage, aber ich weiß es wirklich nicht...

      Ich fahre zur Zeit Ronal r41 als 8J18 ET35. Bin jetzt auf der Suche nach der gleichen Felge mit einer höheren ET, finde da aber nur 7,5J18.
      Könnte ich auf diese Felge meine vorhandenen 225/40er Gummis ziehen?
      Und gäbe es TÜV-Probleme, würde ich diese Felgen nur auf der Hinterachse fahren wollen und vorne die vorhandenen beibehalten?

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft
    • Hallo!

      Klar kannst Du auf der 7,5 Zoll Felge einen 225/40 R18 Reifen fahren, das paßt ohne Probleme und in dem Gutachten dieser Felge steht es ja sogar drin.

      Ob Du aber vorne eine 8 Zoll Felge und hinten eine 7,5 Zoll Felge fahren darfst das weiß ich leider auch nicht, würde einfach mal beim TÜV anrufen und nachfragen ob das so gehen würde.
      Anders rum würde das mit Sicherheit gehen, also vorne 7,5 und hinten 8 Zoll.

      Gruß Andreas

    • Hallo,

      fahre die gleichen Felgen, allerdings auf nen Leon 1p.vorne 7,5x18 et45 und hinten 8x18 et35. Im Gutachten (abe) steht folgender Satz:

      "Das LM-Sonderrad 41R875 (7 1/2 J x 18H2) darf auch in Verbindung mit dem LM-Sonderrad 41R8805. (8 J
      x18H2) an der Hinterachse verwendet werden, hierbei sind die entsprechenden Gutachten zu beachten"

      Daraus schließe ich mal, dass es andersrum nicht erlaubt ist.

      Gruß
      Stefan

    • Hab ich auch gelesen und gefiel mir nicht

      StGB § 328 Verursachen einer nuklearen Explosion: 5 Jahre Haft.
      UrhG § 106,108a Verbreitung von Raubkopien: 5 Jahre Haft